Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Guten Abend zusammen.

 

Ich bin ganz neu hier, möchte aber gleich mit nicht ganz leichter Kost beginnen.

 

Vorab zwei oder drei Sätze zu mir: Ich bin über 30, seit über 10 Jahren aus dem TT-Leben raus, obwohl ich nie wirklich drin war. Ich habe mich für WHF und WH40k begeistert, aber mit Studium und Berufsleben das Hobby aus den Augen verloren.

In meinem Keller stehen gefühlte tausend unfertige WH-Minis (sagt man das noch so?), eine Handvoll GW-fremde Minis und mindestens fünfzehn mal so viele Farben. Gefühlt.

 

Ich habe das Interesse an diesem Hobby neu entdeckt und bin in den letzten Tagen zu der Erkenntnis gekommen, dass es weniger das Spiel als mehr die Modelle bzw. das Bemalen meine Flamme der Leidenschaft entfacht. (Gott was für eloquentes Gegrütze)

Ich schreibe hier aber aus einem anderen Grund. Es mag sein, dass du lieber Leser / liebe Leserin gleich denken magst „Willkommen im Internet mein Junge. Bist du neu hier? Dies ist das real-virtuelle Leben!“ Dennoch bin ich gleichermaßen schockiert wie angeekelt und enttäuscht. Ich habe uns Hobbyisten als liebenswerte Nerds angesehen. Ein bisschen schräg, ein bisschen anders, nicht dumm und völlig harmlos. Gott was bin ich naiv gewesen.

 

Aber zur Quintessenz:

Natürlich habe ich mich in den letzten Tagen/Wochen wieder mehr mit dem Thema Tabletop befasst. Ja, jetzt werden gleich einige aufheulen, dennoch muss ich es kurz anreißen: Für mich war es eine Überraschung, dass WHF tot ist und den Platz für AoS geräumt hat. Ich will zu diesem RPG-Kataklysmus gar nicht viel sagen. Da gibt es sicher genug Themen und Leute die sich viel besser auskennen. Was mich aber schockiert hat, war die Reaktion und das Verhalten der Community. Deutsche wie englische Foren, FB-Seiten... Von Hasstiraden bis hin zu offenen Gewaltdrohungen. War das schon immer so? Habe ich diese Leute bloß nicht gesehen? War ich mit Anfang 20 zu naiv? Oder sind diese Menschen, die so ähnlich genannt werden, wie das Wort Fasching, erst aus einem Schlummer erwacht wie ein Necron? Der Tod eines Systems ist jetzt nur ein Beispiel. Ein anderer metaphorischer Schlag ins Gesicht, war eine Diskussion die ich auf YT verfolgte habe, die nicht unbedingt nur mit GW zu tun hatte.

Unbemalte Figuren bzw. Armeen.

Dazu mal eine kurze Frage: Ist es wirklich so, dass es verboten ist/war in GW-Läden mit unbemalten Armeen zu spielen?

Ganz ehrlich Leute, geht’s noch?

Es mag ja sein, dass sich TTler als eine Art Elite in Sachen „Bastel-Hobby“ sehen. Aber was ich da so auf YT gelesen und gesehen/gehört habe... Und nein, ich rede hier nicht von Turnieren mit Preisgeldern.

Eine unbemalte 40k-Armee? Das wurde schlimmer dargestellt ein dem Papst ins Gesicht zu spucken, Babys Süßigkeiten zu klauen oder Hundewelpen zu schlagen.

Gott bewahre, ich will jetzt ganz sicher nicht alle TTler in eine Schublade stecken. Und natürlich ist es dank selektiver Wahrnehmung so, dass die (entschuldigt mein Klatschianisch) Arschlöcher sich aus der Masse hervortun und ihr Verhalten hängen bleibt.

Aber im nächsten Atemzug wundert sich die Community, wenn wir Hobbyisten von „normalen“ Menschen schräg angesehen werden oder wir nur einen geringen Zulauf haben.

 

All das schwebt mir seit Tagen im Kopf. Ich lebe in einem kleinen Dorf in einem Teil in Deutschland „an dem die Sonne nie scheint“. Hier Gleichgesinnte zu finden ist nicht einfach, daher versuche ich meine Gedanken hier im Forum zu verarbeiten, zu ordnen und vor allem neue Eindrücke und vielleicht auch zu einem anderen Blickwinkel zu gelangen.

 

Vielleicht liege ich ja auch nur völlig falsch.

 

 

 

 

 

Farbteufel

 

 

 

PS: Dir sind die Discworld-Anspielungen aufgefallen? Guter Mann, bzw. Frau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willkommen im Internet mein Junge. Bist du neu hier? Dies ist das real-virtuelle Leben! !!

 

:lach:

 

Naja, Youtube und Facebook sind glaube ich in allen Bereichen so geworden, das hat nix mit Tabletops zu tun. Man ließt doch immer wieder von solchen Sachen, sei es gegen Flüchtlinge, gegen Braunkohle, gegen Braunkohlegegner, gegen Trump, für Trump...und mit GW ist es nicht anders.

 

Der AoS-Streit hat auch hier im Forum gewütet muss man zugeben, aber inzwischen hat es sich gelegt und mit der neuen Edition sind wohl auch einige wieder zurück zu GW gekommen.

 

Hier im Forum hast du aber eine große Vielfalt vor dir und gerade im künsterlichen Bereich des Hobbys sind wir hier ganz gut aufgestellt.

 

Also herzlich Willkommen und glaube weiter an das gute Nerd!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

erst mal willkommen hier. :bier:

Ich hab mit Nerds mach andere Erfahrung gemacht und sie als oftmals wenig friedfertig erlebt. Sei es beim Pen and Paper , Tabletop oder Larp. 

Aber ein Grund warum ich mich hier im Forum festgefressen habe ist, dass ich Schlachtberichte und andere bebilderte Threads gesehen hab, in denen unbemalte Figuren mitspielen, wo höflich auf Fehler/Unstimmigkeiten beim Basteln/Bemalen hingewiesen wurde, ohne dem anderen gleich die Lebensberechtigung zu entziehen.

 

Der andere Grund war natürlich Hans :D 

 

Was Games Workshop und seine Geschäftspolitik angeht... Es ist eben Geschäftspolitik und die nimmt selten Rücksicht auf nerdige Befindlichkeiten. Ich bin nach Jahren mal wieder in so einem Shop gewesen und die Jungs konnten nicht mal mit den Namen der Farben was anfangen, die ich haben wollte. "Fortess grey? Das ist von uns?"

Age of Dingenskirchen mag ich nicht, aber es zwingt mich ja auch keiner dazu. Was sich bei 40K getan hat findet auch nicht meinen Gefallen, weil ich einfach zu sehr am uralten Design der 2. Edition hänge, als sich das Spiel noch nicht zu ernst genommen hat. 

Such dir ein paar Leute, die so ticken wie du. Hockt euch zusammen und spielt was und wie ihr wollt. 

 

Ich spiel zum Beispiel gern Battletech, Classic,  3025. Ist die Urform des Spiels.

Es gibt auch 3050, Clans, Dark Age, Dreissighassenichgesehen und sonst welche Entwicklungen in dem Spiel, aber die sind mir einfach egal.

3025 passt wie ein eingelatschter Turnschuh. Da ist es gemütlich, da macht es Spaß.

      

Also ganz entspannt!

 

 

bearbeitet von OlliK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr zwei und erst einmal: Vielen Dank!

 

Ich hatte ja schon fast befürchtet, dass keine Antworten kommen würden. Zu schweres Thema, vermeintlicher Troll oder ich hätte doch den falschen Leuten vor den Kopf gestoßen.

 

@Delln: Ich bin beruflich in einem Zweig der medizinischen Pflege unterwegs. Ich habe fast den ganzen Tag mit alten Menschen zu tun. Nenn das jetzt überhebliches Klischee-Denken und kreide mir meinetwegen an, ich sei ein eingebildeter Sack: Aber Leute die völlig sinnfrei über (z.B. um es von dir aufzugreifen) Flüchtlinge schimpfen; Diejenigen die die Bildzeitung dogmatisch verehren... die nehme ich nicht sonderlich ernst. „Immer diese Flüchtlinge.“ Ich nicke nur und denke mir meinen Teil.

Aber ich hatte mir eigentlich von uns Nerds (ich zähl mich da einfach dreist zu) mehr erwartet. Mehr Toleranz.

Andererseits: Es ist vielleicht wirklich nur eine kleine aber laute Gruppe.

 

@OlliK: Wo du gerade LARP sagst... Ich weiß nicht ob dir, euch oder stummen Lesern das MPS ein Begriff ist. Eigentlich DER Mittelaltermarkt schlechthin. Wenn der hier bei uns in der „Nähe“ ist und ich Zeit habe, besucht unser Trüppchen den auch mal gerne. Das MPS (MittelalterPhantasieSpectaculum) legt eben wert drauf, dass es NICHT historisch korrekt ist, sondern dass die Leute Spaß haben. Da läuft man „zivil“ oder im Kostüm rum. Du triffst auf Hobbits, Dovkin (oder wie der sich schrieb) eine beeindruckenden Sauron, Piraten, Ritter und sogar Steam Punk(l)er. Ich hab auch schon eine sehr geniale Yennifer aus Witcher 3 gesehen.

In einem Jahr gab es sogar ein Trio aus Assassinen die völlig in schwarzes Leder gekleidet waren und aus Protest einen großen Plüschhasen bei sich trugen. Es gab im Vorfeld eben doch ein paar... Erbsenzähler, die es historisch genau haben wollten. Sahen die Jungs anders. Cooles Statement!

Lange Rede – ich schweife ab.

Seit Jahren reden wir davon, auch mal in echter „Gewandung“ aufzutreten. Da dachte ich mir „Hey, Besuch doch mal ein LARP-Forum und erkundige dich.“ Böser Fehler. Gegen die Leute da, ist diese GW-Hassliebe ein Kinderspielplatz im Regenbogenmärchenland der Liebe...

 

Wie erwähnt: Hier bei uns ist tote Hose. Mehr Kühe als Einwohner. Die damaligen 40k Regeln waren für mich schon Komplex. WHF nicht weniger. Ein „simpleres“ TT wäre vielleicht reizvoll, aber ich spiel nicht gegen mich alleine ;)

Ich werde mich auf das Malen verlegen. Und eben nicht nur GW sondern einfach alle anderen Minis, die ich cool finde.

 

Ich hoffe natürlich mir hier im Forum von den Profis ein paar Tipps und Kniffe holen zu können und bin extrem gespannt auf all die kleinen Kunstwerke.

 

 

 

 

Farbteufel

 

 

 

PS: Hat eigentlich nur GW diese genialen Farbnamen? "Vomit-Brown" Erklär das mal einem Hobby-Fremden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willkommen auch von mir!

Fürchte dich nicht, hier wird öfter von Nerds und Bekloppten gesprochen, habe aber in fast 10 Jahren noch keinen gesehn. :ka:

Alles vollkommen normale Leute. Das einzig erwähnenswerte Problem der TTW sind plötzlich verschwindende Backwaren. :watchout:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal herzlich Wollkommen zurück im Hobby.

 

Ja, im Internet und auf YT können einem shcon mal Zweifel kommen, wo man denn gelandet ist. Gerade was GW angeht, schlagen da die Wogen teilweise extrem hoch. Ich würde sagen das ist nur ein kleiner Teil unserer Community, und auch nur ein kleiner Teil der GW-Fans. Die meisten sehen unser Hobby recht entspannt. Auch wer z.B. gerne nur gegen bemalte Armeen spielt, kann seine Meinung ganz freundlich kund tun und den anderen dann auch so lassen wie er ist (kommt halt kein Spiel zustande, mehr nicht).

 

Am besten verhält man sich bei negativen Beitragen wie schon immer bei Trollen: ignorieren

Weiß man halt, mit wem man künftig keinen Kontakt mehr haben will.

 

Wenn du "nur" malen willst, findest du in dieser Ecke des Hobbys noch weniger Trolle.

Bisschen Fremwerbung: Im Bemalforum steht dieser Aspekt noch mehr im Vordergrund. Auch für blutige Anfänger geeignet, da muss man nicht erst einen bestimmten Stand haben um dort was zu schreiben. Hier sind aber auch einige sehr tolle Maler unterwegs!

 

Zu den Farben: Wenn du dich noch nicht eingedeckt hast, dann schau unbedingt auch bei anderen Herstellern. Die GW-Farben sind nicht schlecht, aber es gibt für weniger Geld gleichwertige oder für z.B. fortgeschrittenere Maltechniken bessere Farbhersteller. Vallejo Model Color finde ich z.B. die besten Allrounder. Kann man am Anfang schon toll mit malen, und muss eigentlich auch später keine anderen Farben nehmen (außer man will was Neues ausprobieren).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um hier gleich mal mit ein paar völlig falschen Informatioen aufzuräumen, denn ich glaube, man hat Dir da einen gewaltigen Bären aufgebunden!

 

1. WHFB ist nicht tot, wurde aber von Frostgrave und Ronin abgelöst

2. Alle Nerds sind nett (bis auf die Trottel, aber das sind Trottel, keine Nerds!)

3. Das Zwergenvolk ist die beste aller Armeen, die es jemals gab, gibt oder geben wird, wie Dir jeder vernünftige Spieler bestätigen kann

 

Ich weiß nicht, woher das andere Zeugs ist, dass Du gelesen hast, aber oben steht die Wahrheit. ;D

 

 

 

Es gibt übrigens viele, die sehr gerne malen und auch nicht wenige, die hauptsächlich oder gar ausschließlich malen.

Bei mir ist es inzwischen so, dass ich hauptsächlich aus Spaß zum Spielen anmale. Meine größte Motivation habe ich, wenn ich Minis zum Spielen bemale. Zwischendurch ein paar besondere Minis, wo ich mir Mühe gebe, aber meistens eben für das Spiel. Damit ichball die hübschen Minis durch die Gegen schubsen kann.

Idealerweise mit netten Mitnerds um mich rum.

 

Ich würde das ganze Internetgesabbel nicht gar so Ernst nehmen ... in unserem Hobby gibt es wie in allen Bereichen einen gerechten Anteil an Vollpfosten und netten Typen ... mit fließenden Übergängen. ^^

Je mehr Leute im Netz oder anderswo beisammen sind, desto mehr können sich Idioten aufschaukeln, das gilt einfach für jedes Hobby. Viele sind harmlos und manchmal hat man Glück und sie sind woanders.

 

Willkommen im Forum! Schau Dich ein bissel um und wenn Du Minis bemalen willst, machst Du mit Zwergen nie was falsch. :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmal Danke auch an euch!

 

@Milluz: Das beruhigt mich dann doch etwas. Allerdings muss mir vielleicht mal irgendwann jemand den Insider erklären ;)

 

@Pink Wotan: Gebookmarked. Werde ich mal die Tage schnüffeln. Ich war schon mal in einem anderen Forum, damals vor 10 Jahren unterwegs. Da wurden z.B. Armeeaufstellungen sehr kritisch gesehen und ich musste lernen was eine WYSIWYG-Regel ist. Was für ein bizarres Oxymoron: Wir haben genug Vorstellungskraft uns auszumalen, dass da Monster in einer Fantasy-Welt kämpfen, Laserwaffen schießen oder U-Boote auftauchen, obwohl es Modelle sind. Aber dann zu sagen „Nähh dein Space Marine hat aber keine Kettenaxt in der Hand, also zählt das nicht!“ Ernsthaft?
Zu den Farben: Ich hab mir tatsächlich ein Vallejo-Set bestellt. Ich bin neugierig. Und neue Pinsel auch. Ich weiß gar nicht ob die Farben überhaupt noch zu nutzen sind. Ganz zu schweigen von den Pinseln. Oh und wo wir grade eh dabei sind: Wird diese Seife (Tschuldigung, ich hab den Namen vergessen) irgendwie schlecht?

 

@Drachenklinge:

1) Geh mal davon aus, dass du mit einem Anfänger sprichst: Wer sind Ronin und Frostgrave?

2) Bestehende Logik. Das mag ich.

3) Ich mag die Untoten. Ich mag auch Vampire und ja: Ich mag auch die Dosen von GW und natürlich Väterchen Nurgle. Ich find die Orks von GW witzig, die aus HdR cool und die dicken Mechs bzw. die Titanen von GW einfach nur episch.

Kannst du aber alles in der Pfeife rauchen, denn Zwerge sind einfach allen Rassen in jedem System überlegen. Das ist keine Frage von persönlichem Geschmack, tatsächlichen Werten irgendwelcher Regelwerke sondern ein schlichtes Naturgesetz.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Farbteufel:

sondern ein schlichtes Naturgesetz.

Wir werden gut miteinander auskommen. :lach:

 

Kleinere Ausnahmen sind übrigens Cowbowys, Samurai und weibliche Miniaturen mit typischer Winterkleidung, sowie Infinity und DBA. Aber das war ja klar!

Ich denke, Du wirst Dich hier schnell einfinden. 

 

 

Ronin und Frostgrave

Nicht zuviel auf einmal, junger Mann. ;D

Sind beides kleine Skirmish-Systeme von Osprey. Der Ronin-Hype (natürlich ein Samurai-Setting) ist schon wieder abgeebbt, aber Frostgrave wird Dir hier sicher über den virtuellen Weg laufen. Dann bei Interesse einfach hängenbleiben und wir sehen wir uns da sicher wieder.

 

Kekse

Das ist nicht mit Worten erklärbar. Einfach nach Dawi Legion suchen. Oder Backwahn. Oder nach einer ... ahm ... DER Burg. Aber Obacht ... es ist nur die Vorburg.

 

Es gibt hier viel zu bestaunen. Tolle Projekte, klasse Minis, herrliche Laberthreads und hin und wieder auch einen Trottel.

 

Denn Konfuzius sagt

Es gibt keinen Menschen, der nicht von irgendwem auch für einen Trottel gehalten wird. :japan:

 

Gilt sogar für mich. ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Farbteufel:

 Zwerge sind einfach allen Rassen in jedem System überlegen. 

 

Der Mann würde sich als Jünger des Backwahn eignen! :zwerg:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Drachenklinge:

Eine Mini? Eine alte Kiste mit Regelbüchern? Notizen zu einer Armee?

 

 

Danke!

 

Ach ich wünschte es wäre so schön romantisch. Nein, ich habe bis vor einer Weile ein PC-Spiel gespielt, welches als Dad-Game und Feierabendspiel bezeichnet wurde. Das mit den Panzern. Ging mir aber auf den Keks (Nicht den der Zwerge. Aber wie genial die Bilder sind! Großes Lob an dieser Stelle)

Da gab mir mein Bruder den Tipp „Ey Warhammer Total War macht voll Spaß.“ Stimmt. Etwas. Ich war im Panzerspiel erfolgreicher. Tja und von da, fand ich alte Tut-Videos: Basegestaltung, „Schleim&Speichel“ und natürlich meine heißgeliebte Königsdisziplin: OSL. Wahnsinn. Das Feuer war wieder entfacht.

 

Allerdings habe ich eben tatsächlich mal in meinem Kram gewühlt. Gott wie ich den Greifeinreiter verunstaltet hab, weil ich das Bürsten ausprobieren wollte. Oder der Dämon, dessen einer Flügel blass in Grundfarben ist und der andere gewasht wurde...

Vielleicht und bei Interesse lade ich ja mal zur allgemeinen Unterhaltung Bilder der alten Werke hoch.

 

Übrigens: An Warhammer hat mich immer auch die Geschichte fasziniert. Lore. Fluff. Wie auch immer. Ich hab alte Regelbücher gekauft, nur um die Geschichten zu lesen. Ich hab hier ne Handvoll 40k-Romane, die mir sehr gut gefallen haben. Die Geschichte des Bruderkriegs, also die ersten 3 oder 4 Romane sind toll.

Was ich so erschreckend wie genial fand, ist ein Roman über den Krieg der Marines in Blau mit der roten Faust. Hab grad den Namen vergessen. Da werden die Orks von ner ganz anderen Seite beschrieben. Nicht „Die Gitze mosch'n wa', bis da alle tot sin'“ sondern eher in die Richtung „menschliche Zivilisten lebendig über dem Feuer grillen und fressen.“

Oder die zwei verlorenen Legionen...

Okay das ist schon sehr viel Fanboy-Schwärmerei, hm?

 

Ich kenne ja noch (!) keine anderen Systeme, hoffe eben aber genau auf diese zwei Schwerpunkte: Tolle Minis und eine packende Story.

bearbeitet von Farbteufel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

WYSIWYG: kann man natürlich unterschiedlich sehen. Wer nur so spielen will, darf das ja machen. Auf Turnieren ist das ja auch meist vorgeschrieben.

Problematisch wird eigentlich alles, wenn man nichts daneben gelten lässt. In Freundschaftsspielen, oder in seiner Spielgruppe, kann man sich ja einigen auf was man Lust hat. D

 

Generell ist es mit das Wichtigste sich beim Spielen vorher einig zu sein, wie man spielen will. Wenn einer ein fluffiges Spaßspiel machen mächte, und der andere seine knallharte Turnierliste ausprobieren will, dann lässt man es besser bleiben. Beides vollkommen "richtige" Spielansätze, aber nunmal nicht kompatibel.

 

Das Gleiche gilt beim Malen. Es gibt sehr viele unterschiedliche Herangehensweisen und Philosophien. Wer seine als die einzig gültige propagiert, den lässt man besser alleine. Ich bin z.B. gar kein Fan von NMM, kann aber verstehen, warum andere das mögen und gerne malen. Ich male hauptsächlich für die Vitrine, finde Dippen und andere Quickpaint-Techniken aber richtig gut und für viele Projekte die bessere Lösung als weiche Blendings z.B.

 

 

Seife könnte wohl schon ranzig werden, da würde ich mal dran schnüffeln. Da man seine Pinsel meistens auch immer wieder in Form leckt, würde ich was sauberes Malwasser und eben auch Seife aber keine Kompromisse eingehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine mMn gute Story hat Infinity, ein SciFi Skirjish Game. Der erzählerische Übergang von unserer Zeit in das Spiel (Politik, Raumfahrt, Kolonisation, Erstkontakt) ist richtig gut. 

Und die Minis sind eine ganz eigene Klasse. Allerdings muß man tendenziell Minis mögen.

 

Frostgrave hat bedingt Fluff, aber bei den Minis kann man sich austoben. Es gibt zwar dafür gedachte Minis, aber speziell bei dem Spiel ist irgebdwie alles nutzbar.

AoS kann ich wenigbzu sagen. Minisvgefallen mir hin und wieder sehr gut, die Story ist glaibs recht gut durchdacht, wenn man denbÜbergang von WHFB außer achtbläßt. Und für AoS muß man mMn gedanklich mit WHFB abgeschlossen haben.

 

Ansonsten fallen mir aktuell wenig Systeme ein, die ich spiele und die auf Fluff "basieren" oder viel dazu bieten (und nicht tot sind ^^: Chronopia, Confrontation). Ronin und zB DBA (historisches Spiel) sehe ich nicht als Fluff. "Geschichte" ist mMn nicht "Fluff".

 

Ich würde mich an Deiner Stelle hier im Forum eine Weile treiben lassen. Wo was rausragt, kann man ja an den Untiefen hängenbleiben und schauen, ob man weiter aufhäuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Pink Wotan: Ich denke, das wäre gesünder. Ich hab einen Space Marine Captain, den ich aus zwei oder drei alten Modellen gebastelt habe. Also andere Editionen. Könnte mir gut vorstellen, dass der bei einigen Leuten einen Herzinfarkt auslösen würde...

Klar kann man sich behelfen „Stell dir vor, mein Paket Taschentücher ist jetzt mal eben der Truppentransporter/Panzer“. Aber natürlich finde ich bemalte Minis auch besser. Ich würde nur niemanden gleich lynchen.

 

Entschuldige die vermeintlich blöde Frage: Was ist NNM?

 

Ich hab mal ein paar Stichproben gemacht: Einige Farben erinnern von der Viskosität her jetzt an Honig. Kann man vielleicht mit Wasser etwas tricksen. Die Pinsel wirken überraschend stabil und sauber und die Seife ist zwar zerbrochen, aber riecht nicht ranzig oder sieht danach aus. Seife trotzdem austauschen?

 

 

 

@ Drachenklinge: Ich hab mich ein bisschen bei Infinity eingelesen. Die Story ist nicht schlecht, aber die Minis sind nicht mein Fall. Ich bin kein großer Freund von diesem Japano-Manga-Zeugs und die sind (nur meine Meinung) alle ein bisschen sehr ähnlich.

Wobei ich aber doch lachen musste, als ich ein Bild einer Mech-Pilotin(?) gefunden habe: Die junge Dame hockt weit nach Vorn gebeugt und präsentiert ihr durchaus hübsches Achterdeck. Im Tanga.

Kommentar des Künstlers, frei übersetzt „Was zur Hölle, warum? Mädchen im Krieg solltest du Hosen tragen. Ja mir ist klar, dass das in so nem Mech durchaus heiß werden kann. Aber demnach müssten aus die Männer nur nen Tanga tragen. Tun sie aber nicht! (Ich hab nachgesehen)“

Beweist zumindest einen gewissen Humor.

 

Frostgrave hat mir vom Spielprinz gut gefallen. Wäre jetzt ein TT wozu man mich überreden könnte. Zumindest zwei oder drei Testrunden. Aber die Minis sind so ein bisschen 08/15. Auch wenn ich mir jetzt den Zorn einiger Fans zugezogen hab.

 

Stichwort Fantasy und AoS: Gibt es noch mehr Systeme mit Zwergen? Die AoS-Zwerge fand ich gar nicht schlecht. Die Normalen und auch die Steampunk gefallen mir. Die HdR sind nicht so ganz mein Fall. Hab da was von nem 40k-Klon gesehen. Aber das waren nur kleine graue Soldaten. Keine hübschen Minis.

 

 

 

 

Ich wag jetzt den Schritt und stelle noch eine vermeintlich dumme Frage. Was genau ist Warmachine Hordes? Ich bin über die Minis gestolpert. Wow.

Ich hab mir angelesen was Warmachine ist. Aber man findest da immer nur eine Erklärung zum eigentlich Spiel und den Nebensatz „Und dann gibt es Hordes, das Schwesterspiel.“ Kann das jemand auf ganz einfache Art für mich runter brechen?

Bei 40k etwa:

 

Imperium = Menschen

Marines = Supersoldaten

Chaos = Dämonen

Necrons = Alienroboter, Terminator, Sapce-Untote

Eldar = Sapce-Elfen

Dark Eldar = Space-Dunkelelfen

Tyraniden = Bugs aus Starship Troopers

Tau = Aliens

Orks = ähm... Orks? Pilze!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ui ... so viele Fragen. ^^

 

NMM = non metall metall, also das Malen von Metall ohne Metallfarben. Ein Kettenhemd wird zB mit Grautönen gemalt. Gold mit passenden hellen Braun und Gelbtönen, etc.

Und Kupfer? ... kein Plan, ich nutze diese Technik nicht. ^^

 

Infinity

Ja, mag nicht jeder. Ist aber völlig ok. Du mußt Dich auch nicht für jedes "Die Mini mag ich nicht" rechtfertigen. Wir kommen hier damit klar. ;D

 

Zwerge

Kings of War ... kurz KoW ... ist so eines der vielen Nachfolger von WHFB, auch wenn manche schon vor dem eigentlichen Ende rauskamen.

TheNinthAge und ähnliche gehören hier auch dazu. Aber da kenne ich mich nicht aus.

 

Es gibt auch Saga in der Fantasy Version ... @Barbarus weiß da sicher mehr zu.

Ich spiele allerfings weder das eine noch das andere.

 

Frostgrave

Zumindest ich kenne kein Spiel, wo der Einsatz an "Proxys" so hoch ist! Für das Spiel benötigst Du 10 FantasyMinis, 2 davon Magier (Meister und Lehrling), der Rest dann die klassichen Profile: Diebe, Schatzsucher, Schützen, Templer, etc. Wer mehr als zwei Wochen lang im Hobby ist, hat davon idR was doppelt und unbemalt zuhause rumliegen. :lach:

Der Himmel ist da wirklich offen!

 

Warmachine Hordes

Warmachine und Hordes sind zwei verschiedene Ansätze, die aber mit der gleichen Regel-Engine geschrieben wurden.

Warmachine ist so ein Steampunksetting, so man große Fantasy-Roboter (Warjack) mit Focus-Punkten steuert, bzw steuern kann. Hordes hat statt Maschinen großer Biester (WarBeasts), die dann mit [habsvergessenwiediesingerheißen] gesteuert werden.

Es gibt viele Synergien und ich empfehle nachdrücklich, einige Testspiele zu machen und sich nicht gleich mit Minis einzudecken. Es ist nach meiner Erfahrung relativ turnierlastig und viele spielen es recht kompetitiv ... nicht jedermanns Sache. Ggf auch nicht Deins, wenn ich das so rauslese.

 

Die Völker sind in Warmachine Menschen, sowie eine Art Untote und Fanatiker. Inzwischen dann noch Elfen und so eine Art Necrons. 

Bei Hordes weiß ich nicht so recht, wie ich das beschreiben soll ... Fraktionen mit großen Monstern halt. ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen


*eine dämonische Stimme dröhnt wie Donnerhall von allen Seiten her*

"Wer wagt es, mich hierher zu beschwören?"

*schaut sich um*

"Drachenklinge! Du Bastard in Zwergengestalt!"

*räuspert sich*


 

 


Mooooin!

Was treibt ihr Jungs denn hier? So viel Text... an nem Sonntag. Oi weh.

Aha!
Der Herr Farbteufel mag Untote, Zwerge und findet das Design von Infinity blöd? Ich glaub wir können Freunde werden.

Das mit der Hobbypause wegen Studium und all den anderen doofen Ablenkungen des echten Lebens kennt man ja... bei mir mussten andere Hobbies dran glauben.
Ich hab mit 21 den Kampfsport und die Aquaristik eingestellt, um genug Zeit für Studium, Fernbeziehung und Job zu haben.

Also ich versuch einfach mal mich kurz zu fassen:

Ja, es ist viel passiert! Games Workshop hat idiotische Entscheidungen getroffen, oder besser gesagt: der Trottel an der Spitze.
Warhammer Fantasy einzustampfen war auch auf dessen Mist gewachsen.
Und GW ist dann erst mal in ein gewaltiges Loch gestürzt, die Aktie direkt hinterher und alle dachten schon die Firma is platt... aber dann kam der Kerl, der da jetzt die Leitung hat, und traf das erste Mal in 15 Jahren oder so Entscheidungen, die dem potentiellen GW-Käufer gefielen und jetzt läuft der Laden wieder rund. Trotz Age of Sigmar. :D

Die zwischenzeitliche Schwäche GWs wurde von vielen Firmen genutzt, um sich ihren Teil des Kuchens zu sichern. 
Da wären so Spiele wie Infinity, Frostgrave oder Kings of War zu nennen.
Jetzt wo GW wieder gesund ist, haut die Firma allerdings eine neue Veröffentlichung nach der anderen raus... eine äußerst aggressive und effektive Art sich die verlorenen Marktanteile zurückzuholen.
Mit der Fülle an Veröffentlichungen können andere Firmen mit ihrem Budget einfach nicht mithalten und deswegen gehen seit zwei Jahren oder so viele wieder pleite.

Ich zieh das Ganze jetzt mal thematisch auf und rede über historische Spiele, Fantasy und Sci-Fi.

Bei den historischen und pseudohistorischen Spielen gibts ein paar, die gut für Anfänger oder "Wiedereinsteiger" geeignet sind:

Swordpoint ist ein tolles Regelwerk, schön simpel-elegant.
Das deckt von der Antike bis zum Spätmittelalter so ziemlich alles ab. 
Also damit kannst du Römer vs Germanen oder Deutschritter vs Slawen etc. spielen.

Dann wäre da noch Saga als pseudo-historisches Spiel, angesiedelt im Zeitalter der Wikingereroberungen.
Das Spielprinzip ist genial, allerdings unterscheid ich da persönlich zwischen der ersten und der letztens erschienenen zweiten Edition.
Bin kein Fan der zweiten Edi. 
Die Bücher zur ersten kriegt man deshalb nun aber auch sehr günstig.
Für die erste Edition habe ich eine Fantasy-Mod namens "A Fantastic Saga" geschrieben, die sich weltweit auch sehr weit verbreitet hat, gibts auf Deutsch und Englisch und ist natürlich komplett gratis: www.a-fantastic-saga.com
Das Regelbuch der ersten Edition für weniger als 20 Euro ist also die einzige Investition, die man dafür tätigen müsste.


Im Fantasy-Bereich siehts so aus:

Kings of War ist ein gutes Spiel, für alle, die Warhammer Fantasy gespielt haben und nach wie vor lieben, aber nicht unbedingt 4 Stunden an einer Partie sitzen wollen.
KOW ist quasi sone Art "entschlacktes Warhammer". Es spielt sich extrem flüssig, extrem schnell... zwei geübte Spieler kriegen eine 2000-Punkte-Partie sicherlich in weniger als ner Stunde durch.

Frostgrave... das bezeichnen einige Leute gern als "Mordheim on ice"... es hat ne Bandengröße wie bei Mordheim... man baut sich nen Zauberer mit Gefolge... das ganze funktioniert schön als Kampagne aber weniger als einzelnes Spiel. Frostgrave hat halt nen eindeutigen Rollenspielcharakter und die Regeln sind mehr dafür geschrieben, Atmosphäre zu erzeugen und weniger dafür, fair und ausbalanciert zu sein. Sowas muss man halt mögen. (ich persönlich bin nicht der Typ dafür)

Meine "A Fantastic Saga"-Mod ist zwar auch ein Skirmish-Spiel wie Frostgrave, man schiebt also einzelne Minis durch die Gegend und hat keine Blöcke von Regimentern, aber Saga verwendet pro Seite halt deutlich mehr Minis und deswegen sieht das schon nach "Schlacht" aus. 
So 40-60 Minis pro Seite können das durchaus sein.
Jetzt in der zweiten Edition von Saga soll auch eine offizielle Fantasy-Variante kommen... irgendwann nächstes Jahr. Natürlich könnt man beides spielen, wenn man die Regelwerke für die 1. und 2. Edition hat.

Games Workshop hat Herr der Ringe mit dem Middle-Earth-Spiel wiederbelebt. Da soll ganz gut sein. Und wenn dir die Zwerge von GW nicht gefallen, kannst du ja Zwerge von anderen Herstellern verwenden. Zum Beispiel die Zwerge aus Plastik von Northstar:
6346845c86109f5f8ab4200ad12c5f85.jpg

Da kriegst du 30 Stück (!) für ca. 25 Euro mit verschiedenen Ausrüstungsoptionen.
Und die könntest du, wenn du sie auf runde Bases packst, sowohl für das Middle-Earth-Spiel als auch A Fantastic Saga, das offizielle Fantasy-Saga oder als Bande in Frostgrave nutzen!
Auf eckigen Bases, 20x20mm, wären sie einsetzbar für die Fanatsy-Saga-Varianten, Kings of War und Frostgrave!



Und wenns um Sci-Fi geht, würde ich hauptsächlich zu GW raten:

Die Neuauflage von Necromunda is cool....

Die neueste Edition von Wh40k ist sehr simpel aber auch noch nicht so simpel, dass sie kacke wär...

Dark Age ist ein geniales Spiel, mit genialen Regeln und den BESTEN Miniaturen... nur leider keiner großen Zahl von Spielern.




Von Warmachine /Hordes solltest du die Finger lassen, die Szene rings um das Spiel ist verflucht seltsam und das is wohl das einzige Spiel, wo sich wirklich niemand darum schert, wie die Armeen aussehen, weils quasi nur als Turnierspiel existiert.
Und wenn unser Geschmack sich wirklich ähnelt, dann magst du das Spiel eh nicht....

Natürlich gibts noch viel mehr als die genannten Spiele, eine Myriade mehr, aber meine Auswahl entspricht Spielen, bei denen der Einstieg leicht ist... (außer bei Dark Age wegen der wenigen Spieler.... aber das Spiel selbst ist toll und die Minis, wie gesagt, das Beste aufm Markt)




PS:
In welchem Dorf wohnst du denn?
Ich wohne auch in nem Dorf :D
Im Rhein-Main-Gebiet... vielleicht gibts hier im Forum ja Leute, die in deiner Nähe wohnen...

bearbeitet von Barbarus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AoS ist gar nicht so verkehrt, wenn man Regelbuch und Minis durch die Pendants älterer Editionen von Whf ersetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bevor jetzt wieder die große Antwort-Textwand kommt, muss ich mal etwas anderes los werden: Ein ganz dickes, großes und zwergisches Dankeschön!

Ich bin schon in vielen Foren unterwegs gewesen. In den wenigsten habe ich so viel Hilfsbereitschaft, Geduld und Freundlichkeit gefunden. Schon gar nicht alles zusammen!

(AdR: Bitte achten Sie beim lesen auf Rutschgefahr potenzieller Schleimspuren)

 

 

@ Drachenklinge:Non Metall Metall... bizarr.. Wofür hab ich denn die tollen Farben, wenn ich sie dann nicht nutze? Da bin ich ganz deiner Meinung.

 

Die KoW Zerge sind ja mal genial! „Dwarf Steel Behemoth“ Seeehr cool. Ich hab bei GW einen Trupp gesehen „Waldläufer“. Echt jetzt? WaldLÄUFER? WALDläufer? Zwerge leben weder in Wäldern noch laufen sie. Ein Zwerg hackt dir die Kniescheibe ab (Danke Sir Pratchett) und hindert dich an der Flucht. Der muss nicht laufen.

 

Zu Hordes und auch den tollen Vorschlägen von Barbarus muss ich mal noch etwas klarstellen. Ich glaube, das ist untergegangen: Ich suche kein (neues) Tabletop für mich. Ich möchte Minis bemalen und vielleicht ein bisschen Lore/Fluff lesen. Ggf Romane schmökern.

Und nochmal zu den großen Monstern:

Leuchtebaum - Paintjob

Was genau ist DAS!? (Treelord der Waldelfen?) Und wieso hat GW das nicht?

 

 

 

@ Barbarus: Ich sammle ungewollt Sympathiepunkte. Find ich gut.

Also (pseudo-)Historsich ist nicht so mein Fall. Ich hab aber neulich ein kurzes Unboxing Video gesehen. Setting 2. Weltkrieg und die Nazis haben ein Ufo gefunden. Alternative Timeline und Waffen/Technik. 2.WW mit Steampunkt. Der Naziläufer „Hermann“ sah sehr cool aus.

 

Hmhm, mal ne Mod geschrieben. Klingt sie wie „ich hab mal eben Wäsche aufgehängt“ oder „Hab schnell den Müll raus gebracht.“ Ne Kleinigkeit, die man mal so zwischendurch macht.

Wenn meine Recherche jetzt ganz schlüssig war, hast du (alleine?) ein quasi-neues System gebastelt? Wie genial ist das denn bitte?

„Operation Mad Dog“ auf YT bist aber nicht zufällig du, oder? Alleine schon die ganzen Rassen/Fraktionen, die er vorstellt. Wahnsinn.

Die Northstar-Zwerge gefallen mir auch sehr gut. Richtig schön zwergisch.

 

Was noch? Ah, Dark Age: Meine Suche war da etwas erfolglos. Fragst du google nach „Dark Age Tabletop“ spuckt er dir so fast alles im Fantasy-Setting aus, weil Dark Age eben auch als Mittelalter aufgefasst wird.

 

Zum Schluss noch das Dorf:

Bielefeld ist den meisten ein Begriff. Arminia, „Bielefeld-MythosSparrenburg, ect. Jetzt stell dir Folgendes vor: Bielefeld ist Jupiter, Venus ist die nächste größere Stadt hier. Der Mond unserer Erde ist die Stadt bei meinem Dorf. Und mein Dorf? Um bei den Metaphern des Sonnensystems zu bleiben: Das wäre dann das Kieselsteinchen, was seit 2 Wochen unbemerkt unter deiner Schuhsohle klemmt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Farbteufel:

 

@ Barbarus: Ich sammle ungewollt Sympathiepunkte. Find ich gut.

Also (pseudo-)Historsich ist nicht so mein Fall. Ich hab aber neulich ein kurzes Unboxing Video gesehen. Setting 2. Weltkrieg und die Nazis haben ein Ufo gefunden. Alternative Timeline und Waffen/Technik. 2.WW mit Steampunkt. Der Naziläufer „Hermann“ sah sehr cool aus.

 

Ja, einerseits find ich diese trashigen Szenarien ja lustig, Nazis in space und so, aber andererseits widert mich auch alles an, was mit dem 2. Weltkrieg zu tun hat :/
Weiß bei sowas nie wie ich das finden soll und lass dann einfach die Finger davon...

 

 

 

vor 8 Stunden schrieb Farbteufel:

Hmhm, mal ne Mod geschrieben. Klingt sie wie „ich hab mal eben Wäsche aufgehängt“ oder „Hab schnell den Müll raus gebracht.“ Ne Kleinigkeit, die man mal so zwischendurch macht.

Wenn meine Recherche jetzt ganz schlüssig war, hast du (alleine?) ein quasi-neues System gebastelt? Wie genial ist das denn bitte?

„Operation Mad Dog“ auf YT bist aber nicht zufällig du, oder? Alleine schon die ganzen Rassen/Fraktionen, die er vorstellt. Wahnsinn.

Die Northstar-Zwerge gefallen mir auch sehr gut. Richtig schön zwergisch.

 

Ne, Operation Mad Dog is der Roger. Freund von mir. Auf seinem Kanal is auch irgendwo ein Spielchen, das wir gemacht haben, in herrlich mieser Bildqualität :D

 

Das mit der Mod war natürlich extrem viel Aufwand... Anfang 2014 hab ich losgelegt, August 2015 kamen die Grundregeln mit den ersten vier Völkern raus, zwischen August 2015 und jetzt hab ich dann noch 7 weitere Völker geschrieben und veröffentlicht, das nächste ist auch so weit. Das wars dann aber. Sind dann ja immerhin 12 Völker, das muss reichen :D

bei A Fantastic Saga oder AFS bist du natürlich gut aufgehoben, wenn du doch mal ne Runde spielen willst. Spieler gibts dafür genug und du kannst halt jede Fantasy-Mini einsetzen, die dir gefällt.

Übrigens hatte ich aber auch Hilfe bei der Arbeit an AFS. Freunde von mir, mit denen ich die Testspiele absolviert hab,  Leute, die sich online gemeldet haben und ihren Spielgruppen ebenfalls Regeln getestet haben... zwei Leute, die mein Geschreibsel und meine Grafiken in ein Layout für die PDFs verwandelt haben... und mein Freund Patrick aka Wraith (hat auch nen YT-Kanal, "Wraith's Crypt"), der die Website eingerichtet hat und betreut, weil ich mit so technischem Firlefanz mal garnix am Hut hab ^^

 

 

vor 8 Stunden schrieb Farbteufel:

 

Was noch? Ah, Dark Age: Meine Suche war da etwas erfolglos. Fragst du google nach „Dark Age Tabletop“ spuckt er dir so fast alles im Fantasy-Setting aus, weil Dark Age eben auch als Mittelalter aufgefasst wird.

 

Ja, könntest es mit Dark Age CMON versuchen. Das Spiel wird nämlich von Cool Mini Or Not vertrieben.
Hier, Google-Suche mit "Dark Age CMON":
https://www.google.de/search?q=dark+age+cmon&rlz=1C5CHFA_enDE741DE741&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjCz5XG_oLfAhUlNOwKHbs9CycQ_AUIDigB&biw=1280&bih=717

 

 

 

vor 8 Stunden schrieb Farbteufel:

 

Zum Schluss noch das Dorf:

Bielefeld ist den meisten ein Begriff. Arminia, „Bielefeld-MythosSparrenburg, ect. Jetzt stell dir Folgendes vor: Bielefeld ist Jupiter, Venus ist die nächste größere Stadt hier. Der Mond unserer Erde ist die Stadt bei meinem Dorf. Und mein Dorf? Um bei den Metaphern des Sonnensystems zu bleiben: Das wäre dann das Kieselsteinchen, was seit 2 Wochen unbemerkt unter deiner Schuhsohle klemmt.

 


Oh, du bist da in dem "toten Gürtel"?
Das kenn ich... als jemand, der sein Leben lang im Kreis Recklinghausen gelebt hat, hatte ich natürlich mit Leuten aus eurer Gegend zu tun....gibt ja genug, die von da zu uns geflohen sind :D 
is schon übel.... ich kenn Leute, die aus Paderborn kommen... was ja grad noch so annehmbar ist... aber ich kenn auch wen aus Höxter und das is natürlich komplett tot....

Also... das hat natürlich Vor- und Nachteile. Vorteil is, dass man bei euch Immobilien quasi geschenkt kriegt, und dass man seine Ruhe hat... Nachteil ist, dass man da als Mensch unter 60 quasi allein unter Rentnern ist :D

Willst du denn in der Gegend bleiben?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.11.2018 um 17:16 schrieb Farbteufel:

Seit Jahren reden wir davon, auch mal in echter „Gewandung“ aufzutreten. Da dachte ich mir „Hey, Besuch doch mal ein LARP-Forum und erkundige dich.“ Böser Fehler. Gegen die Leute da, ist diese GW-Hassliebe ein Kinderspielplatz im Regenbogenmärchenland der Liebe...

 

Also wenn du mal Lust hast enspanntes Larp kennen zulernen und das für 'n Appel und 'n Ei: :D

 

Aber ja, da bist du mitten ins Wespennest geplatzt. 

Ich hab mich da lange Zeit dran aufgerieben, bis ich die Schnute voll hatte.

Leben und Leben lassen. Wenn die Reenlarpment machen wollen, bitte.

Ich hab solang Spaß :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.