Jump to content
TabletopWelt

Bismarck baut Spiele


Empfohlene Beiträge

Und postwendend:

 

Von Null auf Platz 1 in der Boardgamegeek "Hotness List"

 

...herrrlich, die Amis. 😁

Entsprechend geht's in den Foren und weiteren Formaten auch durch "die Decke".

 

 

  • Like 3

Into the Wastelands - Gaslands - Sommer-Projekt 2019

"Reality is a nice place to visit, but you wouldn't want to live there."  -John Barth-
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 18.5.2021 um 21:05 schrieb Bismarck:
Am 17.5.2021 um 22:11 schrieb Carabor:

Das mit dem Reichtum... naja...

Äh, schon. Das ist genau das, was dieser Preis (und auch schon die Nominierung) bedeutet. :)

Mir haben ganz schön die Ohren geschlackert, als ich die Zahlen für die kommenden Auflagen gesehen habe.

 

Also hängt er nun den Archäologenjob an den Nagel?

 

Glückwunsch!!

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und natürlich gleich noch die Erweiterung :ok:

 

paleo1y5jqu.jpg

 

Kommt dieser Tage in den Handel, aber ich habe sie schon mal ;):D

 

Gruß NogegoN

  • Like 5

2+2=5 (für große Werte von 2) **** Titan of Ether
Bei deinem P500 wird min 1 NSA Computer drüber drehen. Aufbau einer neuen iranische Streitmacht, innerhalb von 6 Monaten auf Brigadestärke, mit deutschen know how. Dazu wird noch versucht vor US-Geheimdiensten zu vertuschen und ein eventueller Angriff auf die Türkei geplant.
Herz der Finsternis Cold War Commander

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Passenderweise gerade mit meiner Frau das erste Level aus dem Basisspiel gespielt. :)

 

Resultat:

 

"Aber wir spielen doch jetzt noch Level 2, oder?" :D

 

 

Scheint zu gefallen. :ok:

  • Like 4

Das ist nicht tot, was ewig liegt, bis dass die Zeit den Tod besiegt!

Once Upon a Time in the West - Dead Man's Hand Gruppenprojekt

Reaper´s Fantasy Skirmish-Tabletop - Warlord

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 23.7.2021 um 10:35 schrieb Schokoladenmann:

Auch, wenn es auf Reviews jetzt nicht mehr ankommt.

 

 

Dennoch möchte ich hier auch noch was zum Spiel schreiben. Kopiert aus meinem Sammelthema:

 

Habe die Tage mal die Karten gemäß der Anleitung sortiert und kann nach dem gestrigen Spielen sagen, dass man sich auf jeden Fall dran halten sollte sich die Karten vor dem Spiel nicht anzugucken. So kann man sich echt überraschen lassen und hat einige Aufreger und wirklich spannende Momente vor sich.

 

Habe gestern die erste Runde gespielt. Mit meiner Schwester und meinem Vater. Mein Vater spielt eigentlich fast gar nichts. Da er es mir aber geschenkt hatte musste er ran. Meine Schwester spielt hin und wieder Spiele, aber ist auch nicht gerade eine Vielspielerin. 

 

Im ersten Spiel mussten wir wir erstmal rein kommen, Symbole und Mechanismen verstehen und da sind wir dann auch schon in der zweiten Nacht grandios gescheitert, das wir fast keine Nahrung hatten, aber 8 Stammesmitglieder... Ruck zuck waren da die 5 Schädel voll (Dann hat man verloren)  und wir hatten gerade mal einen Siegpunkte von den fünf benötigten.

 

Das Spiel läuft so, dass man immer einen Tag durchspielt (der zufällig verteilte Kartenstapel vor jedem Spieler ist dessen Zeit die er am Tag hat und die Karten geht man einmal komplett durch), an dem Jagd man, sammelt Holz oder Steine, baut Werkzeuge... aber aufgrund der Kartenrückseiten weiß man immer nur grob was einen erwarten kann (Findet man im Gebirge Steine? Oder ist es doch ein Steinschlag, der einem schaden kann (oder aber auch viele Steine bringen kann) oder doch ein Steinbock den man erlegen kann? Man kann die anderen auch Unterstützen, WENN die Karte es einem erlaubt! Ein ganz wichtiger Punkt. Dann kommt eine Nachtphase in der man seine Leute mit Nahrung versorgen muss und 2 Missionen erfüllen (Im ersten Level braucht man jeden Abend ein neues Zelt, 3 weitere Nahrung und ein Fell), sonst gibt es halt die Schädel.

 

Dann haben wir noch eine Runde gespielt und nach dem halben ersten Tag wurde gemosert, dass das Spiel ja viel zu schwer sei. Bis wir dann mal angefangen haben schon bei der Auswahl der aktiven Karten (inzwischen wusste man halt wo relativ sicher die Unterstützungsoption gegeben ist) etwas mehr zu überlegen und ZUSAMMEN zu arbeiten. Plötzlich lief es wie am Schnürchen und wir bekamen ruck zuck die Mammuts erlegt und konnten so Siegpunkte, Futter und Felle sammeln. 

 

Hat dann wirklich Spaß gemacht zu sehen, wie es plötzlich funktionert und war doch fordernd. Und das auf Leicht. 

 

Es gibt verschiedene Level mit jeweils 2 Modulen, d.h. die Karten im Stapel ändern sich von Spiel zu Spiel. Gefällt mir auch sehr im Grundspiel sind 9 oder 10 Missionen dabei. Man könnte die Module sicher noch anders mischen und mehr erhalten. Da hier schon die große Erweiterung und noch 2 Kartenerweiterungen warten, wird es sicher viel zu erleben geben. Und das tut man übrigens, wenn man die Karten nicht kennt und so wie gedacht das Spiel und die Welt wirklich erkundet! 

 

Das zweite Spiel dauerte knapp eine Stunde! Laut Packung dauert ein Spiel 45-60 Minuten. Das erste natürlich etwas länger. 

 

Das Material gefällt mir sehr gut. Die Geschichten der Module sind auch klasse. Also da gibt es keine Texte oder so, aber die Karten passen thematisch schön zusammen. Zum Beispiel gibt es ein Babymammut, wenn man das erlegt kommt eine Geheimniskarte zur Ausführung, die wir so definitiv nicht erwartet hatten, die aber super thematisch passt. Mehr will ich euch nicht spoilern! Also viel Spaß bei der Jagd aufs Babymammut...oder vielleicht doch lieber nicht ? :D Oder auch die Module an sich (Kenne jetzt ja nur 2) machen einfach Sinn.

 

Ein wichtiger Punkt ist das Werkzeug. Es fehlen einem halt immer Symbole (Speere bei Kriegern, Werkzeug bei Handwerkern oder Augen bei Spähern, etc) Man braucht aber alles. Diese können wunderbar durch neue Erfindungen oder die schon bekannten Werkzeuge erhalten werden. Natürlich hat die nie derjenige, der die gerade braucht, daher ist Unterstützung so wichtig.  Aber man braucht erstmal Rohstoffe. Und die fehlten uns im ersten Level halt irgendwie...vermutlich hatten wir da einfach die falschen Karten gespielt.

 

Mir hat es sehr gefallen und ich hätte am liebsten direkt Level 2 versucht.

  • Like 8
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die einzelnen Karten in den Modulen sind tatsächlich gut gewählt.

 

Es braucht keine Fließtexte und doch fühlt man sich in einer Geschichte. Das fühlt sich einfach gut an - einfach richtig. :ok:

 

Bin mit meiner Frau mitlerweile in Level 5 (?). Das macht einfach Spaß!

  • Like 3

Das ist nicht tot, was ewig liegt, bis dass die Zeit den Tod besiegt!

Once Upon a Time in the West - Dead Man's Hand Gruppenprojekt

Reaper´s Fantasy Skirmish-Tabletop - Warlord

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.