Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

einleitendes-4_zps34b99f29.jpg.22f10a2210af40215d95fa7fd0005cac.jpg

 

 

Servus, liebe Anhänger der gepflegten Unterhaltung - schön, daß Ihr Euch in mein Armeeprojekt verirrt habt! :ok:

 

Was Euch hier erwartet? NATÜRLICH CHAOS! :chaos:

 

Na, dann starten wir mal in die vollen und ich hoffe, daß dem Ein- oder Anderen gefällt, was ich hier so fabriziere! (Und wenn dem so ist, wärs schön, wenn Ihr ein paar Sterne da lasst. :naughty:)

 

Lange schon hadere ich hin und her, ob ich ein Armeeprojekt starten soll. Man sieht ja immer wieder schicke Projekte, die einem dann echt Lust machen, auch eines zu starten (dieses hier z.B. kann ich echt empfehlen - von ihm hab ich auch freundlicherweise die Banner zur Verfügung gestellt bekommen :ok:) Lust habe ich durchaus, doch die viele Arbeit schreckte immer ab.

 

Nunja - ein neues Jahr, gute Vorsätze, heute Feiertag, sprich Zeit - da dachte ich mir, jetzt oder nie!

 

Jetzt habt Ihr den Salat - also macht Euch bereit, denn:

 

                                   374554775_Demolitioninprogress.jpg.c8554b1d1fc83a71cd9d3d2d3bd10564.jpg

bearbeitet von Irontau
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 396
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

So, heut hinbekommen, daß ich noch Bilder mache, während die Sonne draußen ist - leider hab ich nur die letzten paar Strahlen mitbekommen, so daß man das Leuchten nicht ganz so sieht, wie es im vollen

DU NARR!!!! MUAHAHAHAAAAA!! Du hast soeben Deine Seele verschachert! Oder zumindest Deine Arbeitskraft 😛   Zocken hat bei mir auch nicht den obersten Stellenwert im Hobby, macht a

...also eigentlich richtig "neu" nicht, da ich unter anderem diese Miniatur bereits 2019 von meiner böseren Hälfte zu Weihnachten bekommen habe. Gewünscht habe ich mir sie, weil mir das neue Modell vo

Posted Images

                                                  inhalt.jpg.4caad7cfe9a00257a11ab64a8eb315c9.jpg

 

                                            Chaos Space Marines :chaos: - genauer gesagt diese Herren hier:

Iron-Warriors-Army.jpg.ad7e8d93f19a70ce013980c04c7b3ceb.jpg

Wer sie nicht kennt, es handelt sich um die besten Belagerungsmeister dies und jenseits des Auge des Schreckens, die:

IRON WARRIORS

                                                 29c034e7d52f96bb71196d0aa5458498.jpg.20d4ffa437676e4f29401249278ca8b9.jpg

 

Der allgemeine Hintergrund vom Lexicanum:

Die Iron Warriors gehören zu den Space Marines der ersten Gründung. Seit jeher sind sie Belagerungsspezialisten und haben ihre Stärke daher in der Verwendung von schweren Waffen und Unterstützungs- und Belagerungstechniken. Oft finden sich auch imperiale Fahrzeuge wie der Vindicator und der Basilisk in ihren Reihen wieder, da die Iron Warriors gerne Belagerungsgerät ihrer Gegner für ihre Zwecke einsetzen. Sie sind im Zuge des Großen Bruderkriegs zum Chaos übergelaufen.

Ihr Primarch ist der Dämonenprimarch Perturabo. Die Erzfeinde der Iron Warriors sind die Imperial Fists im Besonderen und ihre Nachfolgeorden. Seit jeher herrschte eine Fehde zwischen den beiden Legionen, die sich in endlosen Duellen und Herausforderungen vor dem Bruderkrieg äußerte.

Horus selbst soll diese Schwäche der Iron Warriors ausgenutzt haben um sie zu korrumpieren. Die Iron Warriors sind heute noch voller Stolz über die Tatsache, dass sie die von den Imperial Fists erbauten und verteidigten Befestigungen auf Terra und um den Imperialen Palast eroberten.

Zum Abschluss dieses Posts noch ein schickes Zitat, welches ich im CSM Codex der 2nd Edition gefunden habe:

Zitat
Was also sind die Errungenschaften eures verletzlichen Imperiums?

Doch nicht etwa der langsam verrottende Leichnam, in dessen Inneren sich Maden festgesaugt haben!

Das Imperium entstand durch Schweiß und Blut von Helden und Giganten, und wird nun von verschreckten Feiglingen bewohnt, für die der Glanz jener Tage zu halb vergessenen Legenden verkommen ist. Ich habe nichts vergessen, und meine Weisheit hat sich weit über den trüben Stumpfsinn der Sterblichen hinweg entwickelt.

- Ahriman von den Thousand Sons

bearbeitet von Irontau
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

                                               hintergrund.jpg.4035d012885be24de4a4acd5d963fa16.jpg

 

Mein Name ist Harald, habe das beste Baujahr ever (1977 - Erscheinungsjahr von Star Wars :victory: ) - was auch bedeutet, daß ich einer der angehenden "Hobby-Opas" bin (nicht wahr, @Gorgoff? :naughty:)

Wenn sich einer gefragt hat, wie der Kerl nur auf so einen doofen Usernamen kommt: hier :)

Erste Kontakte mit dem Hobby hatte ich vor 22 Jahren im zarten Alter von 14. Damals sah ich mit großen Augen das Spiel STAR QUEST in den Regalen stehen und gab mein komplettes gespartes Taschengeld aus, um es zu kaufen. Auch die 2 folgenden Zusatzboxen "Einsatz Dreadnaught" und "Angriff der Eldar" hab ich mir sofort nach Erscheinung gekauft bzw gewünscht.

Das komplette Design (im speziellen die Helme der Space Marines) gefiel mir schon immer. Viele Abende zockte ich damals mit meinen Kumpels und wir schossen uns gegenseitig in Grund und Boden :ok:

Irgendwann entdeckte ich das Brettspiel "Battle Tech" und zockte das längere Zeit. Als dann Herr der Ringe ins Kino kam und so eine seltsame Firma Namens "Games Workshop" Miniaturen dazu herausbrachte, schaute ich mich um und sah, daß es in Augsburg doch glatt eine Filliale gab.

Eines Tages ging ich also in den Laden und sah mir die HdR Minis an. Als ich dann ums Eck bog und vor der 40k Wand stand, fiel mir der Kinnladen fast auf den Boden.

Was sah ich? :klappe:

Marines - die ich als kleiner Junge in Starquest in der Gegend rumgeschoben hatte! In zig - Varianten!! Das alte Feuer war wiedererwacht - die musste ich haben!!! :)

ZACK hatte ich den Codex Space Marines in der Hand. Zuerst wollte ich Salamanders anfangen, als ich dann aber im Regal die Raptoren und den (Zinn)Dämonenprinzen sah, war die Entscheidung fürs Chaos leicht gefällt.

Soooo geniale Modelle :ok:

Als ich dann den Chaoscodex (den 3.5er) durchblätterte, wäre ich fast wieder zu den Salamanders zurückgeschwenkt.

Chaos:

Dämonen, Mutationen, missgestaltete Marines... nee, das war mir dann doch zu doof... :notok:

... Doch halt, was war das?

Iron Warriors... keine Dämonen... schneiden Mutationen ab und ersetzen sie durch Bionics... dürfen einen coolen Aripanzer wie den Basilisken (ja, das ging im 3.5er CSM Codex) aufstellen...

Außerdem fand ich schon immer tragische Helden total cool und da passen die gefallenen Marines der Iron Warriors ja perfekt.

Tja - über 10 Jahre später hab ich meine erste richtige Armee immer noch und mit ein, zwei Pausen sind und bleiben meine eisernen Krieger meine Hauptarmee. :ok:

bearbeitet von Irontau
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zuerst muss ich sagen, daß ich 100 Mal lieber umbaue als bemale.

In meiner Armee gibt es kein Modell, welches dem anderen exakt gleicht - hey, es ist CHAOS! :chaos:

Der schnellste bin ich leider weder bei bauen, noch beim bemalen. Ich lass mir lieber Zeit und habs dann 100%ig. Lieber kontrolliere ich eine Mini zigmal auf Gussgrate, bevor einer bei der Bemalung stehen bleibt, Waffenmündungen werden aufgebohrt und lieber liegen Modelle ungebaut Ewigkeiten in der Schublade, bevor ich sie zusammenbaue aber nicht alle Teile habe, die ich mir einbilde.

Bestes Beispiel mein Dämonenprinz. 2002 im Frühling gekauft, "Endmontage" 2012 Sommer - ich hatte eben erst da alle Teile beieinander.

Naja meine Devise: g´scheit oder gar net! :)

Wenn ich die ganzen Bilder mal hier drin habe, wird der geneigte Leser feststellen, daß recht viel umgebaut ist.

Durch diesen Fakt, weil ich 100% Spaß und Hintergrundspieler bin und da ich einfach fast jede Auswahl aus dem Codex haben möchte, kommt bei mir auch recht oft die Regel des "count as" ins Spiel. Flufftechnisch setze ich keine Male ein, regeltechnisch wohl.

Soll eine Einheit Mal des Nurgle und somit einen erhöhten Widerstand haben, bekommen die Modelle Bionics um dies darzustellen.

Hat eine Einheit Mal des Slaneesh, haben sie einen "Reflexbooster" als Cyberware (Shadowrun lässt grüßen :) ) eingebaut, usw.

Ebenso bei Modellen, die mir nicht gefallen. Bikes z.B.

Hier habe ich mir einfach die Moloche gekauft, Marines draufgesetzt und auf Bikerbases gestellt. Überraschender Weise passen diese riesen Viecher da ganz gut drauf.

Oberstes Motto unserer Spielergruppe:

Cool solls aussehen, zum Hintergrund passen und Spaß machen!

Was die Bemalung angeht:

ich stells mal rein, falls es jemanden interessiert, leider hab ich von den meisten Farben nur die alte Bezeichnung.

- Sämtliche Minis werden schwarz grundiert.

- Anschliessend bemale (nicht bürsten! Gebürstet werden nur Kettenhemden etc) ich alle Metallteile mit Boltgun Metal.

- Weichteile der Rüstung (z.B. Armbeuge) werden mit Black Ink abgedunkelt.

- Zierränder etc. werden mit Shining Gold bemalt (wobei ich da auf Glorious Gold von Valleo umgestiegen bin, selbe Farbe, klumpt weniger)

- Schädel aus Metall werden mit Dwarf Bronze bemalt

- Knochen(Schädel) und Hörner werden geschichtet: Scorched brown, Snakebite Leather, Bleached Bone, Skull White

- Ledertaschen etc. Scorched Brown, Bestial Brown und mit Snakebite Leather die Akzente

- Linsen, Plasmawerferspulen etc.: Dark Angeles Green, Snot green, Scorpion Green

- Schläuche verschieden grün, gelb, rot

- Goldteile die etwas hervorstechen sollen und / oder Hitze ausgesetzt werden: wie oben, dann mit Chenstnut Ink drüberlasieren - bei Bedarf (Flammenwerfer und Meltermündungen) grober, trockener Pinsel leicht in Chaos Black, auf Tempo abstreifen, dann auf gewünschte Stelle auftupfen

- bei Fahrzeugen werden zusätzlich noch die Kanten mit Mithril Silver nachgezogen und dann das ganze Modell nochmal mit Black Ink überlasiert

- Energiewaffen und Energiekabel: mit Mithril Silber auf Boltgun, dann Sky Blue Ink auftragen (diese Ink gibt es leider nicht mehr und ich hab kaum noch was... wenn die aus ist, muss ich mir ernsthaft was einfallen lassen...)

Bases:

- Sanden

- schwarz grundieren

- Codex Grey bürsten

- Fortress Grey bürsten

- Weissleim an 1-3 Stellen auftupfen und Modellbaugras aufflocken (66% grün 33% braun Gemisch)

Für besondere Modelle wie UCM nehme ich Warmachinebases (siehe Damian) sieht wichtiger aus :)

bearbeitet von Irontau
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

                                                galerie.jpg.54b48d056c06cadbcba9f65acd1c7f25.jpg

 

+++ Achtung, eine wichtige Durchsage +++
Bevor es mit den Bildern losgeht, eine kurze Anmerkung.
Hier halte ich für jedes Modell ein Bild frei. Im Thread gibts dann ggf. mehrere pro Modell, da das hier sonst den Rahmen sprengen würde.
Klickt auf den Namen oder die Bezeichnung des Modells/der Modelle und Ihr kommt auf den Post mit mehr Bildern dazu.
+++ Durchsage beendet +++

 

HQ:


Kriegsschmied "Damian"


Damian.jpg.c2192967288e851ff6b9c24d2b801158.jpg

Er führte früher öfter meine Truppen an.
Gespielt habe ich ihn im 3.5er Codex als General mit Dämonenwaffe (Hammer), 5er Rettungswurf (Schild), dämonische Schnelligkeit (bionische Beine) und noch ein paar Spielereien. 4. Edition wars halt n Gerneral mit ungeteilter Dämonenwaffe und Spielereien.
Es ist ein Eiganbau aus folgenden Teilen:
- Oberkörper -> Chaoskrieger
- Beine -> bionische Beine Iron Hands Umbaukit
- Helm -> IW Umbaukit
- Hammer -> Inquisitor Coteaz
- Schild -> Chaoskrieger

zu ihm gibts auch ne kleine Kurzgeschichte, die ich geschrieben habe, wenns wen interessiert, kann mich gern mal nötigen, sie zu posten :)


Leutnant "Telos"

100-0001_IMG.jpg.98d1727ff81c86a93053ad99af1aab7d.jpg

Er war früher der treue 1. Offizier von Damian.
Gespielt habe ich ihn im 3.5er Codex als Leutnant mit der Schuss-Dämonenwaffe "Kaibolter" (verkürzte Maschka) an nen Standardtrupp mit 2 Plasmawerfern angeschlossen. Ja, der gute alte Codex... :(
4. Edition wars ein Hexer des Tzeentch mit 2 Psikräften: "Blitz des Tzeentch" und "Strahl des Verderbens"
Einer meiner vielen "count as" Fluffmässig wars für mich n Techmarine, der sich eine supergeile Knarre gebastelt hat, die er in 2 verschiedenen Modis abfeuern kann. Da sie so speziell war, funktionierte sie hin und wieder nicht (-> wenn ich den Psitest versaut habe)
Tja, als was ich ihn nun einsetzen könnte... kein Plan.
Es ist ein Eiganbau aus folgenden Teilen:
- Körper -> Chaosgenereal 1 (auf GW HP)
- Helm -> Umgebauter Truppchamphelm
- Knarre -> Zinntermimaschka mit gekürzten Läufen
- linke Hand -> E-Faust aus CSM Box
- rechter Oberarm und Ellenbogen -> Zinnarm von Zinncybot-NK-Arm
- Pelz rechte Schulter -> Green Stuff

 

Dämonenprinz (ohne Namen)

IMG_0090.thumb.jpg.eb7c21a690eb8b434d207cbd02dd860b.jpg

 

Das Modell, das ich zum 1000sten Post hier vorstellen konnte und eindeutig aus den meisten unterscheidlichen Einzelteilen besteht. Ausserdem bisher die längste Zeit zur Fertigstellung brauchte.

bearbeitet von Irontau
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Standard:

 

Jetzt mal was zum Thema Standard.
Hier habe ich mich dazu entschlossen, die richtigen Standardmarines separat zu posten. Sprich ich stell keinen kompletten Trupp rein (also Champ, Spezialwaffe, Schwerwaffe und normalen Marine) sondern die jeweiligen Optionen separat.
Wie ich Anfangs erwähnte, möchte ich gerne soviel Optionen wie möglich nach WYSIWYG aufstellen können. Folglich habe ich beinahe soviel Spezial- und Schwerwaffenträger wie normale Marines - ähnlich bei den Champions/Auserkorenen.
Es macht hier also nicht Sinn -zig Trupps zu fotografieren, bei denen sich nur die Champions und / oder die Spezial- und Schwerwaffen unterscheiden.
Da seht Ihr ja pro Bild gerade mal 1/3 neues und 2/3 zum x-ten Mal.


Standardmarines mit Bolter 1

 

Standard2_zps36f9a765.thumb.jpg.15b21bc05740c763daecaba64bfe11d3.jpg


Der Bursch ganz links ist schüchtern und möchte gerne unerkannt bleiben, deswegen hält er sich den Bolter vors Gesicht.
Was will man machen... Mimosen gibts eben auch bei den CSM. :crazy:

Wie gesagt, schaue ich, daß kein Modell in der Armee 2x existiert.
Aus diesem Grunde habe ich mir damals 1 Box Iron Hands, eine Box Berserker, 2 Boxen Iron Warriors und eine Box CSM geholt.
Alles in einen Topf, gut durchgerührt, ein wenig ziehen lassen und dann die Zutaten neu verteilt :)
Auch versuche ich immer wieder kleinste Umbau reinzubringen - nichts spektakuläres, aber ein Unikat eben.
Der 2. Bursch von rechts z. B. wechselt gerade sein Magazin. Magazin an nem Bolter abgeschnitten und in die offene Hand gegeben, etc
Später kommt noch einer, der ne Granate wirft, seinen Bolter an nem Gurt trägt etc. Bolterläufe werden aufgebohrt, usw.


... und der zweite Schwung Standardmarines mit Bolter 2

 

Standard1a_zpsc6ef3ece.thumb.jpg.642b7161f372b30bc612bbacee563cc1.jpg


Wie bereits geschrieben auch hier kleinere Umbauten wie in meiner ganzen Armee zu finden sind.

Der vorne spielt z.B. ganz lässig mit seinem Gameboy 40k (Wer braucht schon n neumodernes Nintendeo DS? Pff...) während er mit seiner Pre Heresy-Handtasche... ähm Bolter dekorativ in der Gegend rumsteht.
(Hier habe ich offensichtlich einen SM Auspex requiriert und einen alten Bolter mit einem Gurt [glaube vom Krootgussrahmen] versehen, den er so in de rechten Hand halten kann)



Es geht weiter mit dem ersten Trupp Standardmarines mit Nahkampfwaffen 1

 

Standard3_zpsd9603622.thumb.jpg.67f2237b9282c4a79bef4b6038328b08.jpg


Wie im Eingangspost erwähnt, mische ich gerne Bausätze für kleinere Umbauten und bei meinen Nahkämpfern kam mir natürlich eine Box Berserker gerade recht.
Der Junge in der Mitte hechtet übrigens gerade im schiessen nach rechts, weil er das in Matrix gesehen hat und cool findet.
Natürlich völliger Bullshit, deswegen trifft der zu 90% auch in den Spielen nix. Naja, wenn er meint... steht dafür immer in der ersten Reihe - hurra 6. Edition :naughty:


Und gleich hinterher der zweite Trupp Standardmarines mit Nahkampfwaffen 2

 

Standard4_zpsa85f55b0.thumb.jpg.be783ffb947e7d135df3ffd1a066cbf1.jpg


Wiedermal sind kleine Umbauten vertreten, wie etwa der auf der rechten Seite, der ne Granate wirft (3 Schnitte an dem Arm, Feuerzeug um die Hand zu erwärmen und aufzubiegen etc... viel Zeit und Arbeit für wenig Effekt, aber

)
Mein liebster Mitarbeiter ist jedoch der Bursch links vorne, der eindeutig zu viel John Woo - Filme gesehen hat. :)
Poom hat da ja mittlerweile den großen, älteren Bruder dazu gebaut :naughty:

bearbeitet von Irontau
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ELITE:

 

Chaosterminatoren

Termis2_zpsb419bf50.thumb.jpg.c5c73bed2eefa835cee3b40913899b39.jpg

 

Wiedermal habe ich auch hier Kitbashing und Umbauten im kleineren Masstab gemacht.

Hatte mir eine Box CSM Termis (Plastik) und eine Box loyale Termis geholt und die Teile durchgemixt. Den Großteil der loyalen habe ich für meine Salamanders auf die Seite gelegt, doch man kann schon hier und da welche an den Kameraden oben finden.

Die Kombiplasma sind selbst gebaut (Termikombibolter und Berserker Plasmapistolen). Einfach den rechten Lauf der Kombibolter abschneiden, glatt feilen, Pistolengriff der Plasmapistolen abschneiden und glattfeilen und dann wie auf dem Bild seitlich ankleben, fertig! :)

Hier noch Einzelaufnahmen.

bearbeitet von Irontau
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unterstützung:

 

Kyborgs "Deimos" und "Phobos"

 

fertigeKyborgs_zpsfc92f6c7.thumb.jpg.c712f10cf1b8baa5ce87e13896eb86ed.jpg

 

Zinn-Kyborgs. Die beiden haben mich beinah in den Wahnsinn getrieben, während ich mich wie ein Schwein mit denen geplagt habe.

Blut (Fingerkuppen) und viel Schweiss (überall :) ) ist geflossen.

Warum?

Da ich Iron Warriors spiele, mutiert bei mir nichts! Also: Alles Fleisch abfeilen und schleifen. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, was das für ne Arbeit war -.-

Was an Fleisch nicht ohne größere Probleme entfernt werden konnte, habe ich in Kabel, etc umgemalt.

Wenn jemand die Muse verspürt, kann er gerne einmal einen orginalen Kyborg nebens Bild halten und suchen, wo ich überall geschliffen habe. Ich glaube pro Mini warens um die 3 Stunden - eine Arbeit für jemanden, der Frau und Kind erschlagen hat...

Helme sind die Zinnhelme von den alten Zinntermis, der eine steht auf nem Tyrakriegerschädel, der Andere hat nen Orkkopf in der Hand (sieht man leider auf dem Bild nicht so gut).

Wenn jemand auf die glorreiche Idee kommt, warum ich nicht einfach Chaosplastiktermis umgebaut habe:

Hätte ich liebend gerne, aber als ich die 2 gekauft habe, gabs die noch nicht. Der 3. ist in Arbeit und aus einem Plastiktermi umgebaut, so wie ich es immer haben wollte. Wenn ich ihn fertig habe, stell ich ihn zu seinen 2 Brüderherzchen hier rein.

 

Predator Annihilator

Annihilator3_zps430daa36.thumb.jpg.5da2875fe231fb8caef7abc96d8fee72.jpg

 

Warum das alte Modell?

Es sind ja schliesslich Chaos Space Marines, haben natürlich deswegen noch dieses und es sieht wenigstens ganz anders aus als das aktuelle Rhino, was meinen Predator Annihilator auf dem Schlachtfeld noch schicker macht! :naughty:

... und bevors einer sagt - JA, der Marine kommt mit seinen breiten Schultern nicht in den Panzer! Das kommt aber niemalsnimmernicht davon, daß ich zu blöde war, daran beim Zusammenbau zu denken - NEIN, weit gefehlt!

DEM gefällt das so, der wollte das so - WIRKLICH, also ganz ehrlich, ich ääähm *räusper*...

 

Gleich weiter zum Bruderherz des Annihilators - dem:

 

Predator Destruktor

Destruktor3_zps6cf1aa2b.thumb.jpg.c1330775108f9f373b3a9954fb070047.jpg

 

Auch hier wieder das alte Modell, denn bei CSM ist das nur stylish!

Diesmal hats der Fahrzeugkommandant geschnallt, ist hinten eingestiegen und klemmt nicht in der Turmluke fest!

Schlaues Kerlchen.

Hier hab ich nen Kombibolter seitlich am Turm befestigt, da an dieser Stelle passenderweise eine Box angebracht ist, in der VIIIEL Munition für den Kombibolter meines Dakkapreds enthalten ist.

 

Dann darf natürlich mein Dickerchen, der Hellforged Leviathan Dreadnought nicht fehlen:

IMG_7392.thumb.JPG.ae7b7351ab9d38ee4d38df1531199302.JPG

 

Den hab ich (für meine Verhältnisse) in einer Rekordzeit von 3 Tagen bemalt - die Base fehlt noch, da die falsche bei dem dabei war, die neue zwar bestellt, aber noch nicht eingetroffen ist.

Er hat sich im ersten Spiel, als ich ihn eingesetzt hab auch top gemacht. 8 Zoll gelaufen, geschossen und nix getroffen und dann in der gegnerischen Schussphase einfach gestorben, ohne einen einzigen Schutzwurf zu bestehen. Das sind die 308 Punkte dann schon mal wert - tolle Wurst :skepsis:

 

bearbeitet von Irontau
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Flieger:

 

Als erstes mein Schmuckstückchen - ein kleiner Helldrake und meine erste Dämonenmaschine (von denen noch viel mehr kommen sollen - ich steh auf den Shit  :naughty:)

 

IMG_0015.thumb.JPG.5f4257fba4b74bd46a27b5ccd9eb0dd5.JPG

 

 

Sowie   Bilder von Lord of War und sonstigen Modellen, die divers einsetzbar sind und anderen Dingen --> Missionsziele, Gelände, Verwundungsmarker, etc

bearbeitet von Irontau
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

armeelisten.jpg.220423ed13b1565b08709405578f85d9.jpg

... und sonstiges

z.B.:

hintergrund.jpg.eaa20928658ef2e5ea8955a026edd4b1.jpg

die "Short"story zu meinem Kriegsschmied

Recycling oder "Des Kriegsschmieds neue Beine" :D

Armeehintergrund von Kriegsschmied Damian, Anführer der 4. Kompanie der Iron Warriors

Spoiler

So, hier nun eine Geschichte, die aus ein "paar" geplanten Zeilen Hintergrund für ne Kampange in unserem ehemaligen Verein entstanden ist.

Hatte da ein Tagteambattle mit nem 1000-sons Spieler zusammen gegen 2 andere (das is quasi der Prolog+Epilog - getrennt durch die Stiche - aber das seht ihr ja selbst)

Wollte in der Geschichte einfach näher auf meinen General eingehen und dann wurds n halber Roman :).

Hier hab ich versucht, einige Dinge zu erklären z.B. warum ich dämonische Schnelligkeit (ja - schön war der alte 3.5er Chaoscodex) an meinem Modell mit den bionischen Beinen dargestellt habe etc...

Viel Spass!

----------------------------------------------------------------

Der Com piepte leise, als der eingehende Funkspruch auf der Brücke von Kriegsschmied Damians Schlachtkreuzer "Vergeltung" einging.

Damian ließ sich Zeit, bis er auf den Ruf reagierte, da er gerade über die letzte Schlacht nachdachte.

----------

Er war mit seiner Kompanie auf einen großen, durchs All treibenden Asteroiden, auf dem sich eine kleine Basis mit einer Menge arkane Maschinen befunden hatte, gestoßen und hatte ihn in Besitz nehmen wollen.

Er hatte sich viel wertvolles Beutegut erwartet, als er dort eintraf. Am Beginn war alles bestens gelaufen, sie hatten eine Menge wertvoller Daten und Material sichern können. Es war fast alles in sehr gutem Zustand gewesen - alt zwar - aber tadellos.

Es war seltsam gewesen - alles deutete darauf hin, daß die komplette Basis ohne ersichtlichen Grund verlassen worden war. Zu seiner Freude hatten die Bewohner der Station wohl schwerpunktmäßig mit Bionics experimentiert, denn die meisten Bereiche der Labors und Lagerräumen waren mit Teilen davon gefüllt gewesen. Zu Beginn war gut gelaufen, bis Trupp Beta ein Konstrukt gefunden hatte, das einer riesigen Gruft ähnelte.

Als dann plötzlich der Funkkontakt abgerissen war, hatte Damian sich selbst mit ein paar Kampftrupps aufgemacht, um nach dem Rechten zu sehen.

Als er dort angetroffen war, hatte sich ihm ein unerwartetes Bild geboten. Trupp Beta lag tot und von hunderten Schüssen durchlöchert vor einem verschlossenen Portal, aus dem wohl die Angreifer gekommen waren.

Das seltsame war nur, daß zwar jede Menge Bolterpatronenhülsen auf dem Boden lagen, aber keine Gegner zu sehen waren. Es war nahezu unmöglich, daß seine gut trainierten Truppen - trotz eines Hinterhaltes und der scheinbar zigfachen Unterlegenheit - bei der Menge an Schüssen nicht einen Gegner erwischt hatten.

Er erinnerte sich, wie wenn es eben erst gewesen wäre...

Als er sich mit seinen Truppen langsam näherte und zu einem der Gefallenen kam, betrachtete er ihn näher und stellte mit Verwunderung fest, daß die Stellen, die von den Schusswaffen getroffen worden waren, gänzlich fehlten, kein Fleisch, keine Rüstungsteile - nichts! Als ob sie sich einfach aufgelöst hätten...

Trupp Alpha war mittlerweile am Portal angelangt und kaum hatte ein Mitglied des Trupps das Tor berührt, erwachte die komplette Anlage plötzlich zum Leben.

Damian befahl sofort, Verteidigungsposition einzunehmen - er würde keinen weiteren seiner Männer mehr verlieren.

Als sich dann das Portal öffnete, glaubte er, seinen Augen nicht zu trauen. Aus dem Eingang strömten Massen an kleinen Robotern, die Käfern ähnelten. Was dahinter kam erregte allerdings seine Aufmerksamkeit noch mehr. Mindestens 50 Roboter mit humanoider Gestalt marschierten in perfektem Gleichschritt aus dem Tor und aktivierten gleichzeitig wie ein Mann ihre Waffen, die grünlich zu glühen begannen. So eine perfekte Synchronität hatte er noch nie erlebt, obwohl seine Truppen sehr gut ausgebildet waren und schon viele Schlachten gewonnen hatten.

Viel Zeit zum Nachdenken blieb ihm nicht, er brüllte sofort den Feuerbefehl. Die erste Salve seiner Truppen mähte fast die Hälfte der Angreifer mit Bolter-, Plasma- und Laserkanonenfeuer zu Boden. Sein grimmiges Lächeln ob dieses Anblicks gefror ihm augenblicklich im Gesicht, als sich über die Hälfte der Gefallenen wieder erhoben und der Feine nun seinerseits das Feuer eröffnete. Glücklicherweise waren seine Männer auf Belagerungen spezialisiert und hatten die bestmöglichen Verteidigungspositionen eingenommen.

Auf Grund dieser Tatsache fielen nur wenige im gegnerischen Feuer - doch jeder war einer zuviel... Sogar dem mächtigen Cybot hatte eine der Standardwaffen dieser Wesen die Plasmakanone so beschädigt, daß sie in nächster Zukunft unbrauchbar war und das trotz seiner schweren Panzerung!

Was waren das nur für Kreaturen? Sofort befahl er, die zweite Salve zu feuern, diesmal waren seine Männer noch effektiver als beim ersten Mal und erledigten die Hälfte der Käfer und fast alle der Maschinenkrieger.

Doch was nun kam grenzte an ein Wunder - oder glich aus seiner Sicht eher einer Katastrophe.

Er bemerkte eine Gestalt, die etwas größer und imposanter als die anderen sonst identischen Kreaturen war. Sie war ebenfalls komplett aus Metall und hielt ein Gerät in Händen, aus dem kleine Energieblitze schossen und auf die Gefallenen Maschinenkrieger übersprangen. Dies bewirkte, daß sogar die unter massivstem Beschuss zu Boden gegangenen Roboter zum Teil wieder aufstanden. Es war einfach unfassbar. Er hatte keine Wahl: Nachdem jetzt immer noch ein Drittel der Gegner stand, obwohl sie eigentlich alle hätten zerstört sein müssen, befahl er den Angriff.

Jedem seiner Marines, dem es möglich war, ging zum Nahkampf über.

Er selbst packte seinen perfekt geschmiedeten Hammer, eine wohl äonenalte Dämonenwaffe, fester und stürmte - den Kampfschrei seines Herrn und Meisters Perturabo "Eisern im innern - eisern nach außen!" brüllend - auf die Gegner los.

Er umging einen Schwarm Käfer - sollten sich seine Männer um das Kleinvieh kümmern - da er erkannt hatte, daß er schnellstmöglich den Anführer der feindlichen Truppen mit diesem "Wiederauferstehungsgerät" vernichten musste. Kurz bevor er bei ihm war, stellten sich 5 der Maschinenkrieger in seinen Weg. Mit eiskalter Effizienz brach er in ihre Reihen. Innerhalb weniger Sekunden hatte er sie mit der übermenschlichen Stärke, die ihm der Hammer verlieh, komplett vernichtet. Im Nahkampf waren sie lediglich Opfer für ihn - sie waren bei weitem zu langsam und das war gut...

Hinter ihm hörte er, wie sich seine Männer mittlerweile auch verbissene Nahkämpfe mit den Maschinenwesen und den Käfern lieferten.

Mit der Wucht seines Angriffs, die durch die erschlagenen Maschinen nicht im mindesten gebremst worden war, stürmte er gleich weiter auf sein Ziel vor:

Den Anführer der Wesen.

Etwas eleganter und schneller (sofern man die Bewegungen dieser Wesen überhaupt so bezeichnen konnte) drehte sich dieses Ding zu ihn um und aktivierte seine Waffe - einen Stab, der am oberen Ende soetwas wie eine Energieklinge hatte. Nur daß diese Energiewaffe eine wirkliche war! Die Klinge schien aus purer Energie zu bestehen und war nicht wie sonst üblich eine Metallklinge, die mit einer Form von Energie geladen wurde.

Egal - er würde ihn jetzt vernichten - wie er es schon mit sovielen anderen getan hatte.

Einen letzten Schritt und er war bei seinem Gegner. Mit all seiner Kraft, die er aufbringen konnte, schmetterte er seine Waffe in den Feind - immer und immer wieder.

Den ersten ein oder zwei Schlägen konnte die Maschine ausweichen - sie war im Vergleich zu den anderen etwas geschickter, aber seiner Macht war sie nicht gewachsen.

Als er den Anführer der Maschinenwesen erledigt hatte, drehte er sich um und sah, daß seine Männer wohl auch nicht mehr besonders lang brauchen würden, um die restlichen Maschinenkrieger zu vernichten. Gerade, als er einem seiner Leute zuhilfe kommen wollte, der von 2 dieser Roboter zu Boden gezwungen wurde, hörte er hinter sich ein Geräusch.

Blitzartig drehte er sich um, doch was er sah war unfassbar: Der Anführer dieser Wesen hatte sich wieder erhoben! Es sah geradezu aus, als würde er sich selbst wieder zusammensetzen. Einige Körperteile fehlten immer noch und lagen am Boden, doch der Großteil von ihm hatte sich irgendwie wieder von selbst zusammengesetzt!

Das war unmöglich - niemand hatte bis jetzt der Macht seiner Waffe widerstanden und war, nachdem er ihn niedergestreckt hatte, wieder auferstanden!

Durch diesen Moment, in dem er ungläubig den Gegner anstarrte, reagierte er eine Sekunde zuspät - der Gegner schwang seine Waffe und traf ihn knapp unter der Hüfte.

Ab diesem Moment lief alles wie in Zeitlupe ab:

Damian blickte nach unten und sah, wie die Klinge aus purer Energie durch seine Oberschenkel glitt. Sie ging sauber durch Panzerung, Muskeln und Knochen, als ob nichts ihre Bewegung auch nur verlangsamen könnte.

Er fühlte keinen Schmerz - es war eher eine unglaubliche Kälte, die sich an seinen Oberschenkeln breitmachte.

Seiner Beine somit beraubt, blieb ihm nur noch der verzweifelte Versuch, seinen Gegner nun zumindest endgültig zu vernichten. Als er nach vorne zusammenklappte, ließ er den Hammer mit beiden Händen und mit all dem Hass, den er für seinen scheinbar unsterblichen Gegner hatte, auf diesen nieder gehen.

Seine Waffe traf den Anführer der Maschinenwesen mit einer unglaublichen Wucht genau auf der Schädelplatte und spaltete ihn regelrecht in 2 Hälften, als er dem Metallkrieger seinen eigenen Kopf in den Rumpf jagte. Erst auf Hüfthöhe verlor der Schlag an Schwung, doch das war egal - die Einzelteile seines zerschmetterten Gegners wurden in alle Richtungen geschleudert. DIESER würde nie mehr aufstehen. Der Griff seiner Waffe entglitt seinen Händen, während er auf dem kalten Betonboden aufschlug.

Damian zog sich mit letzter Kraft auf die Reste seines Kontrahenten und schlug in ohnmächtiger Wut mit den gepanzerten Fäusten seiner Servorüstung auf die letzten Teile ein, die noch zuckten und scheinbar Anstalten machten, sich wieder miteinander zu verbinden.

Als dann so langsam die schmerzstillenden Mittel, die ihm die Lebenserhaltungssysteme seiner Rüstung - seit er die schwere Verletzung erlitten hatte - injizierten zu wirken begannen, sank er auf dem Haufen Altmetall, der einmal sein Wiedersacher gewesen war, zusammen. Er vermutete, daß etwas mit den Optiksensoren seines Helms nicht in Ordnung sein müsste, als sich so langsam ein Schleier über seine Augen legte. Durch diesen konnte er erkennen, daß seine Männer noch gegen eine Handvoll dieser Maschinenkrieger kämpfte, die sich - als nur noch ein paar übrig waren, einfach auflösten - mit ihnen auch die Einzelteile ihres Anführers, auf denen er lag. Doch das konnte nicht sein - die schwere Verwundung forderte wohl nun ihren Tribut und er phantasierte wahrscheinlich - das war die einzig logische Möglichkeit.

Langsam umfing ihn die Dunkelheit und er hörte wie durch Watte den Klang der schweren Schritte, als seine Krieger zu ihm eilten und sich um ihn kümmerten. Vier von ihnen hoben ihn auf und der Fünfte nahm seine geliebte Waffe und ging voraus. Er versuchte noch ein letztes Mal, sich umzusehen und den Sieg seiner Truppe über den scheinbar unbesiegbaren Feind zu geniesen, doch dann wurde es Nacht um ihn.

Er sank in eine Ohnmacht, die von dem großen Blutverlust und der Erschöpfung herrührten. Mittlerweile hatten die Lebenserhaltungssysteme seiner Rüstung es auch geschafft, die Stümpfe, die einmal seine Oberschenkel gewesen waren, mit einer Heilsubstanz zu versiegeln und somit die Blutung zu stoppen.

...

Das Nächste, an was er sich erinnern konnte war, daß er im Medbereich seines Schlachtkreuzers wieder erwacht war.

Dort hatten sich mittlerweile Servitoren und anderes Personal daran gemacht, ihm die bestmögliche Versorgung zu geben.

Als er versucht hatte, sich aufzurichten, hörte er Geräusche ähnlich denen, die die Maschinenkrieger von sich gegeben hatten, als sie sich bewegten. Gehetzt blickte er sich um, doch er konnte nichts ungewöhnliches entdecken. Er setzte sich auf und bildete sich ein, wieder ganz leicht seine Beine zu spüren - doch das konnte unmöglich real sein.

Aus einer Ecke hörte er die Stimme von Telos, seinem ersten Offizier und begabtem Techno-Magus:

"Ihr solltet Euch wieder hinlegen, Herr. Die Genesung Eures Körpers ist noch nicht vollendet..."

Langsam drehte Damian den Kopf in Richtung des Sprechers. Jeden anderen, der so dreist versuchte, ihm Anweisungen zu geben, hätte er umgehend bestrafen lassen, doch Telos war ein zu fähiger Mann, um sich mit einer unvorsichtigen Bemerkung so etwas einzuhandeln. Seine Bemerkung musste einen Grund haben.

Telos schritt auf ihn zu und sagte:

"Es freut mich, daß Ihr wieder auf dem Weg der Genesung seid. Es ist einiges geschehen, seitdem Ihr den Anführer der Maschinenwesen vernichtet habt."

"Bericht!" forderte Damian mürrisch. Er hatte sehr wohl bemerkt, daß Telos nichts von seiner Verwundung erwähnt hatte. Schlau von ihm, ihn nicht noch einmal zu reizen...

"Die Mission war ein voller Erfolg - die kompletten Truppen der Maschinenwesen konnten zwar irgendwie entkommen, aber die Forschungslabore und Lagerräume haben sich als eine wahre Goldgrube erwiesen. Wir konnten eine Menge Daten sichern, die aus den Kernspeichern dieser Einrichtung stammen. Wir versuchen gerade noch, alles zu entziffern und decodieren - doch wir konnten erste Fortschritte machen. In einer der bestgesichertsten Lagerräume fanden wir einen Prototyp von einer weiterentwickelten Version bionischer Körperteile..." Telos sah ihn an und zögerte.

"Und weiter?" Damians Neugier war geweckt - baute doch gerade seine Legion darauf, in bionischer Technik möglichst viel zu erreichen, um diese ganzen widerlichen Mutationen, die durch den Einfluss des Chaos immer wieder auftauchten, mit Bionics ersetzen zu können.

"Diese Bauteile sind fortschrittlicher als alles was wir kennen - obwohl sie schon aus einer Zeit weit vor dem glorreichen Sturm auf Terra stammen müssen. Leider haben wir bis jetzt noch keine Möglichkeit gefunden, sie zu kopieren. Aber ich habe mir erlaubt, etwas auf eigene Faust anzuordnen."

Mit einem Ruck zog er das Tuch weg, welches von Damians Taille abwärts alles verdeckt hatte. Damian konnte es nicht fassen: Er hatte wieder zwei Beine - beide scheinbar aus dem Material, das seine Leute auf der Basis gefunden hatten.

"Bleibt noch kurz liegen - die Servitoren müssen ihre Arbeit noch zu Ende bringen" bemerkte Telos, während 2 Servitoren mit mechanischer Präzision Schläuche und Versorgungskabel von seinen neuen Beinen entfernten.

Als die Arbeit beendet war, schloss Telos persönlich die letzten beiden Kabel an die vorgesehenen Anschlüsse an.

Das plötzliche Gefühl von Kontrolle, die Damian wieder über seine Beine hatte, ließ ihn fast lächeln. Er schwang sich mit einem Ruck von der Liege und kam mit beiden Beinen gleichzeitig auf dem Boden auf.

Die unbändige Kraft, die er in seinen Beinen spürte, war überwältigend. Dies waren wahrhaft keine üblichen bionischen Beine - sie waren viel mehr.

"Los jetzt, ich habe bereits viel zu viel Zeit verloren. Ich bin in meinem Quartier und erwarte vollständige Berichte" brummte Damian zu Telos und stapfte - etwas schneller als sonst - zum Raum hinaus. Das würde er sich merken, Telos hatte wieder einmal seinen Wert bewiesen...

-----------------------------------------------

Das alles war nun 2 Stunden her und langsam wurde das Piepsen des Coms aufdringlich.

Wäre er mit seinen neuen Beinen nicht so zufrieden gewesen, hätte er wohl das Gerät zerstört.

Aber so antwortete er einfach nur auf den Ruf und sagte "Ja - was gibt es?"

Telos war in der Leitung und sagte ihm, daß ein sehr dringlicher Ruf von einem alten Bekannten direkt an ihn eingegangen war.

Damian ordnete an, daß er ihm die Nachricht an seinen Privatkanal durchstellen sollte.

Unmittelbar darauf kam der Funkspruch herein:

"Damian - glorreicher Anführer der 4. Kompanie der Iron Warriors - sei gegrüßt!

Hier spricht Marzabut - ich denke doch, Du erkennst einen alten Kampfgefährten wieder?"

Natürlich tat er das - wie könnte er die glorreiche Schlacht auf Xian vergessen, in der er mit mit seiner Kompanie zusammen mit Marzabut´s Truppen die erbärmlichen Anhänger dieses verrottenden Verräters auf Terra zermalmt hatte?

Er schätzte die Krieger vom Orden der Thousand Sons am meisten von allen anderen Chaoslegionen.

Sie hatten wie auch die Iron Warriors die tödliche Effizienz und den Hass gegen alles, was mit dem falschen Imperator zu tun hatte.

Nur mit dem Unterschied, daß sie nicht wie andere Chaoslegionen irgendwelche schwachsinnigen Irren, die im Blutrausch kopflos auf den Gegner zurannten, widerwärtige verfaulende Wesen, die einmal Space Marines oder gleich total sadistische Wahnsinnige waren.

Sie waren zuverlässige Verbündete und so schwer es ihm auch fiel, es sich einzugestehen - er hatte noch eine Schuld bei Marzabut abzutragen...

Die Nachricht ging weiter:

"Mein Herr Ahriman hat mir eine Mission größter Dringlichkeit aufgetragen - ich dachte mir, daß Du mir eventuell einen Gefallen tun würdest.... Es geht um den Planeten Triskelion... es gibt eine Menge Ruhm zu ernten und Feinde zu vernichten.

Auch soll es Dein Schaden nicht sein...

Ich habe die Koordinaten eines Planeten nahe des Triskelionsystems beigefügt - wir sollten uns dort baldmöglichst treffen.

Antworte so schnell es Dir möglich ist - ich werde warten"

Damian dachte kurz über das Gehörte nach, öffnete dann einen Kanal zu Telos, der sich gerade auf der Brücke befand.

"Telos - Alarmstatus aktiviern und Kurs auf die Koordinaten setzen, die der Nachricht beigefügt waren... wir treffen alte Freunde..."

Zufrieden grinsend, betrachtete er seine neuen Beine... bald würden sie die Gelegenheit bekommen, sich im Kampf zu beweisen...

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Habe mich bemüht, alles aus der Sicht meines Generals Sicht zu schreiben - das geheimnisvolle Gerät (Regenerator) des Neclords, das auch total zerstörte Necs (Laserkanonentreffer etc...) wieder aufstehen lies, die Dämonenwaffe, die meinem Cheffe große Stärke verleiht (Nachtklinge) oder die schon erwähnte dämonische Schnelligkeit...

Woher sollte Damian auch das alles kennen?

 

bearbeitet von Irontau
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na da bin ich gespannt, was genau Du uns präsentieren wirst und ob dies Perturabo zufrieden stellen kann. ;) So oder so finde ich jedes Projekt, das sich mit den ursprünglichen Legionen befasst, stets sehr reizvoll (und obwohl das jeder weiß, erwähne ich es dennoch ein weiteres Mal :D).

Darf man auch hier Empfehlungen zum Design des Armeeprojekts unterbringen oder sollen diese lieber via PN erfolgen? :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ui nice. Mann darf gespannt sein auf die Dinge die da kommen mögen. :)

Etwas zur Person

Mein Name ist Harald, habe das beste Baujahr ever (1977 - Erscheinungsjahr von Star Wars ) - was auch bedeutet, daß ich einer der angehenden "Hobby-Opas" bin (nicht wahr, Gorgoff? )

Wenn Gorgoff schon n Opi ist dann bist du schon alle mal mit dabei. ;D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Zavor

Wir sind ein freies Land und solang Du mich nicht aufs übelste beschimpfst, ist alles gerne hier gesehen :-)

Obwohl... solangs entertaint - ach poste einfach :ok:

@ Perturabo

JA fein! Der Mann mit meinem Wunsch-Nickname meldet sich auch!

Hau rein, bin ja gespannt, was sich bei Dir tut!

@ Donnie

Ja, da waren die Jungs auch die einzigen, die mehr als einen Trupp Kyborgs haben durften, 0-1 Vindicatoren und eben nen Basilisken...

@ Blood

Tja, wenn Gorgoff sich schon als Opa bezeichnet... Da kann ich nix für

Ich fühl mich noch jung und knackig *KNACK!!* Au mein Kreuz...

@Christian

Ich hoffe heut qabend gibts schon Bilder - mal sehen. Wir haben grad Inventur. :notok:

Freitag auf Samstag Nacht gibts aber auf jedenfall n Update!

bearbeitet von Irontau
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus, da ich grad am loyalen Gegenpart zu den IW, nämlich den IH, arbeite, interessiert es mich wie du deine Truppe aufbaust.

Wirst du viele Bionics haben? Bin schon echt gespannt und freu mich auf Bilder. Abo ist gesetzt. :ok:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wir sind ein freies Land und solang Du mich nicht aufs übelste beschumpfst, ...

Nur, weil das Hauptkontingent meiner Chaos Space Marines aus Word Bearers besteht, bedeutet das nicht, dass ich mit Schmipftiraden wild um mich werfe. ;)

Ich möchte Dir auch nur empfehlen, zum Einen die URL-Tags zu nutzen - beispielsweise für den Link in Beitrag #2 - und zum Anderen die Überschriften der einzelnen Übersichtsbeiträge in die jeweiligen Titel-Zeilen unterzubringen. Das würde den Thread aus meiner Sicht noch etwas chicer aussehen lassen. :)

Was mir gerade auffällt: Das Bild in Beitrag #2 kann nicht offiziell sein - die Chaos Space Marines benutzen doch gar keine Sturmbolter. :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zuerst muss ich sagen, daß ich 100 Mal lieber umbaue als bemale.

In meiner Armee gibt es kein Modell, welches dem anderen exakt gleicht - hey, es ist CHAOS!

GANZ MEINE MEINUNG! Ich glaub das Zitat übernehme ich in mein Projekt ;)

Bin gespannt, was du so präsentierst!

IRON WITHIN IRON WITHOUT

bearbeitet von Kurgan
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.