Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Man kann ja auch erstmal kleinere Spiele ins Auge fassen und hat dann immer ein Ziel vor Augen.

Gerne, wenn ich dran denke, was das (gut 2 Monate vorher geplante, dankbarerweise mehrfach verschobene) Spiel, das Samstag mit meinen Tiermenschen ins Haus steht,

für Motivationsschübe entfacht hat, bin ich sehr dafür. Wird zwar tricky, meine zum Projektstart fürs Erste geplante Liste in kleine Häppchen zu zerteilen, aber wenn sich schöne Armeen gegenüberstehen, evtl. sogar ein thematisches/erzählerisches Scharmützel draus wird, bin ich wohl auch niemand, der kleinkariert die Punkte nachzählt.

Sowas wie "gut tausend Punkte" oder so wäre auch i.O. denke ich, zwei drei vier Einheiten pro Seite mit nem Helden als Anführer oder so. Mal sehen.

Um in die Diskussion einzusteigen: Die Idee hinter den vier Malen bei Archaon ist doch,

dass es für den Sturm des Chaos einen Feldherren braucht, der die Heere aller Götter und "ungeteilter" Stämme vereinen und anführen kann.

Hab die vier Male eher als stumme Zustimmung aller Götter verstanden, dass eben dieser gefallene Sigmartempler dieser Anführer sein soll.

Machtinsignien und sowas sind ja dann die Artefakte, die er vorher auf Queste finden musste (Krone der Macht, Schwert mit eingeschlossenem Dämonen, Dorghar, etc.).

Alle Male = ungeteilt = (in Archaons Fall) Günstling aller vier großen Chaosgötter.

Zum Thema Fluff an sich: Man sollte sich wohl nicht zu sklavisch und wortwörtlich am GW-Fluff aufhängen, der ändert sich ja manchmal von Edition zu Edition drastisch, wird an neue bisher ungesehene Einheitentypen angepasst (siehe Demigreifenritter beim Imperium, Todbringer und gemischte Armeen (versch. Male)/Slaaneshheld mit Halsband des Khorne u.ä. beim Chaos).

Meinetwegen könnte man solche Diskussionen auch wieder durch neue Fotos unterbrechen, aber es ist natürlich dein Projekt, Alex.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meinetwegen könnte man solche Diskussionen auch wieder durch neue Fotos unterbrechen, aber es ist natürlich dein Projekt, Alex.

DER Zaunpfahl hat meinen Kopf voll getroffen ;):lach:. Ich bin in diesem Moment auch schon ne Weile am Pinseln, aber heute werde ich leider nicht fertig, aber bis Sonntag auf jeden Fall! Dann geht's mal an Kerntruppen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es hat mal wieder länger gedauert, als gedacht. Mit dem Stand vor anderthalb Wochen war ich optimistisch, fast fertig zu sein. Und dann entschließt man sich halt, auch an den schwierig erreichbaren Stellen und auf der Zielgeraden nich doch noch zu schludern.

Aber jetzt isser endlich fertig und steht so im Regal, dass er mich immer böse an meinem PC-Tisch/Arbeitstisch anstarrt und die Ankunft seiner Kampfgefährten abwartet.

Ich habe beschlossen, die Bases der Armee wie ein Schlachtfeld zu gestalten, auf dem schon gekämpft wurde/wird - also mit zertrampeltem Gestrüpp (mit einem Hering im Wald selber geschlagen :lach:), Unterholz und hier und dort einem erschlagenem (oder Teilen von Erschlagenen) zu schmücken. Da ein Kumpel von mir eine Imperiumsarmee Nordlands baut, hab ich gleich den mit einem Sallet gepanzerten Kopf eines Imperiumsritters auf das Base des Generals kullern lassen - die Federbüschel im Blau-Gelb der Provinz Nordland.

Das General Püppi ist fertig und schon lackiert schön matt natürlich. Ich bastel gerade an nem Armeestandartenträger und hab beschlossen, die Chaoskrieger aus Teilen der Schädelbrecher, Chaosritter und Auserkorenen zu basteln. Das wird teuer und bedarf eines Besuchs im GW Frankfurt irgendwann diese Woche, um schonmal damit anzufangen.

attachment.php?attachmentid=219563&d=1381952878

post-43358-13949274790059_thumb.jpg

post-43358-13949274791586_thumb.jpg

post-43358-13949280545761_thumb.jpg

bearbeitet von Zweiundvierzig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sauber gemalt, schöne Farben. Ist aber auch einfach eine wirklich gute Mini von GW!

Den Kopf des Molochs hätte ich selbst wohl dunkler gehalten, aber ich bin da auch immer voreingenommen, weil ich großer Fan von dem Schema der Studioversion bin.

Zieht halt die Aufmerksamkeit.

Sieht aber, gerade falls noch eine Einheit Schädelbrecher kommen sollen, nach dem Reittier eines Chaosgenerals aus (und ganz ehrlich, wer, der nicht wahnsinnig ist wie ich, verzichtet auf Schädelbrecher? Gerade in einer Khorne-Themenarmee?).

Einzig das Base... sieht mir wenig nach Schlachtfeld aus. Schnee würde gut passen und die Farben der Mini kontrastieren (gehen wir davon aus, dass du auf sehr helle Farben und weiß im Besonderen an den Minis verzichten wirst) und ja, etwas Vegetation wäre schön. Und noch etwas mehr "Schlachtenmüll". Schilde, Waffen (but not rostig) etc.,

müsstest du nem Imperialen mal die Bitzbox klauen.

Uuuuund...dann sollte dort wo der abgeschlagene Kopf liegt auf jeden Fall noch Blut aufs Base, das aus dem offenen Hals gelaufen ist. Den wird ja niemand haben ausbluten lassen, um ihn dann wie einen Fußball durch die Gegend zu kicken. Das wäre ja Unsinnig.

Fast so unsinnig, wie den größten Baum im Wald zu fällen...mitteeels... eines Herings! :eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, Horus und Devilz_Advocate.

Ich bin ein wenig, hmmm... gebrannt mit statischem Gras, seitdem ich ein paar Uraltminis aus der 3ten Edition letztens rausgekramt und mit Wasser entstaubt habe (...) - bei uns ist das Wasser relativ kalkhaltig, und wenn dann ein winziger Wassertropfen an einem so superdünnem Grashalm trocknet, wird der Halm ziemlich Bleich, und das geht dann auch nicht mehr weg :notok:.

Aber:

Ja, die Mini ist einfach super, daher wollte ich sie auch unbedingt haben und bemalen, und ja, da soll noch mehr Kram drauf (wie ich beschrieben habe) - mir fehlen dazu einfach noch Bitz - aber zerbrochene Schilde lassen sich leicht basteln, ebenso wie Pfeilschäfte, die im Boden stecken, sowas mache ich auf jeden Fall noch, und das ist auch ganz einfach nachträglich noch draufgepappt :D. Schnee mag ich aber nicht, das ist mir zu spezifisch für eine Tabletoparmee. Das Dunkelrot der Rüstungsteile kontrastiert in natura besser mit der Basefarbe als es das Foto hergibt!

Wenn man jemandem den Kopf abschlägt kommt ein Schwall Blut aus dem Hals, es sei denn, durch den Schock gibt das Herz gleich den Geist auf. Die meisten würden sich bestimmt wundern, wie wenig Blut aus dem abgetrennten Kopf kommt. Jeder, der schonmal eine Gans oder ein Huhn geschlachtet hat oder dabei zugesehen wird mir da wohl zustimmen :bking:. Aber ja, ein wenig Blut sollte da doch noch hin...

Was den Molochkopf angeht, habe mich aus zwei wohlüberlegten Gründen für eine 'Vollmessing'-Version entschieden (mit Zähnen aus Stahl):

1. Das Gemälde auf Seite 7 des aktuellen Armeebuch, aber ohne die Schnörkelverzierungen - die passen mMn nicht so zu Khorne.

2. Die Vorstellung, dass ein Moloch kopfüber in die Reihen des Gegners kracht und dort eine klaffende Lücke in die Linie schmettert, und da kam mir das Bild von metallverstärkten oder vollmetallischen verzierten Rammspornen am Bug von antiken Kriegsschiffen in den Sinn. Heißt: Die anderen Moloche bekommen auch alle vollmetallische Köpfe, wenn auch in andersfarbigen, eher dunkleren Legierungen, so dass der Moloch des Generals mit dem helleren Köpfchen (hey, sind die Moloche nich eigentlich recht tumbe Viecher? :D) aus der Einheit hervorsticht. Mit dem gleichfarbigen Halsband und den etwas großflächigeren Messinplatten oben auf den Vorderbeinen ergibt das denke ich auch einen guten Übergang von Vollmessingkopf zu blutrot lackiertem Metall am Körper.

Apropos Hering und Baum Fällen: Devilz_Advocate, dein cooler 3-köpfiger Ogerbrüller erinnert mich sehr stark an diese Szene - vielleicht solltest du die Kanten seiner Base mit einem schönen Gartenzaun und ordentlichem Gestrüpp dahinter verzieren :lach:.

bearbeitet von Zweiundvierzig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gefällt mir sehr gut. Die Bemalung ist super Sauber und das Konzept mit dem Messingfarbenen Kopf hebt ihn gut ab, wenn du die Einheit Molochen Rote Köpfe gibst. Ich glaube das werde ich auf mein Farbschema übertragen. Acuh die Eingesetzten Schädel gefallen mir besser als die mit den Spitzen. Ebenfalls etwas das ich mir gerne Abkupfern würde;D

Das Rot wirkt hier im übrigen wesentlich besser als bei deinen Kriegern. Aber die Standarte von denen ist richtig toll.

Ich bin sehr gespannt was noch so kommt:popcorn:

Gruß Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke!

Ach ja, die Idee zu den eingesetzten Schädeln ist mir gekommen, weil ich bei Schädelsammlern immer an die Kelten denken muss, und bei denen wurden Schädel in Regale oder dafür gemachte Nischen gestellt oder geschichtet. Diese Designidee passt also wie die Faust aufs Auge für Khorne.

Das Rot der Rüstung bei den Kriegern ist dasselbe, nur kann ich jetzt einfach bessere Fotos machen. Die Farben auf dem Foto des Generals sind nahezu korrekt wiedergegeben (ohne Blitzlicht - das hat bei den Kriegern die Farben auf dem Foto nämlich extrem übersättigt). ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*Herzattacke*....Du.... ...du kannst doch meine bilderlosen Posts, diese wundervollen Wort und (Un)Sinnkonstrukte, ja, diese Orchideen im Garten der Beiträge nicht einfach als Geschwätz abtun!?! :D

Bildchen, ja.

Also das Folgende ist das Ergebnis des heutigen Bastel und Modellierabends - der erste Khornekrieger, der nichts mehr mit den Chaoskriegern aus der Box gemein hat. Es ist gewissermaßen ein Schädelbrecher zu Fuß, und der besteht nur aus Teilen der Schädelbrecherbox, Kleber und Greenstuff.

attachment.php?attachmentid=216270&d=1377719464

post-43358-13949274867744_thumb.jpg

post-43358-1394927487159_thumb.jpg

post-43358-13949274873423_thumb.jpg

post-43358-13949274874081_thumb.jpg

post-43358-1394927487546_thumb.jpg

bearbeitet von Zweiundvierzig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kritik hätte ich da eigentlich nur am Kettenhemd. Der "Lendenschurz" vorne ist irgendwie lächerlich winzig im Verhältnis und hat für mich persönlich eine unfreiwillige Komik.

Mir fällt ad hoc jetzt aber keine bessere Form o.ä. ein. Solltest du dann aber immer auf die Beinstellung achten, vielleich bisschen breiter, unten nicht so perfekt glatt und etwas am vorgezogenen linken Oberschenkel anliegend und entsprechend leicht diagonal, also "sich mitbewegend". Hoffe das ist verständlich, bin übermüdet.

Hinten sieht es stellenweise leider so aus, wie es nicht aussehen soll: GS mit Löchern drin. Kettenpanzer macht sich am einfachsten in Längsreihen von oben nach unten, dabei die nächste Reihe immer leicht versetzt, damit die einzelnen Glieder verbunden aussehen. Und nach der groben Arbeit kann man nochmal mit einem Zahnstocher hingehen (wenn das GS nich mehr klebt, aber noch formbar ist) und die "Löcher" alle leicht in eine Richtung drücken.

Hier mal ein wie ich finde sehr gutes Tutorial, auch wenn ich nichtmal ansatzweise alle Werkzeuge habe, das Kettenhemd macht er aber glaube ich im Endeffekt tatsächlich mit dem länglichen Ende des GW-Modellierwerkzeugs (oder desselben eines anderen Herstellers, um das Monopol in Frage zu stellen) und einem Zahnstocher iirc.

http://www.steamforged.com/sculpting-101-chains-chainmail-and-belt-buckles/

Aber die Pose find ich schon cool und so passen die auch relativ problemlos aufgereiht nebeneinander (know what I mean, El Hupo?).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach, du und Hupe müsst doch echt zu viel Geld haben, wenn ihr aus den Schädelbrechern Chaoskrieger baut. :lach:

Sieht aber einfach geil aus, muss man schon sagen. Nur das Kettenhemd und der Stoff der so noch ein bisschen nach hinten ragt stören mich ungemein. Da sieht man noch zu deutlich, dass es mal die Reiterbeine waren. Solltest du auf jeden Fall noch ändern.

Der General macht auch ordentlich was her. Die Farbharmonie stimmt jetzt soweit. Das Base könnte evtl noch etwas heller sein. Würd da aber gar nicht mit Schnee arbeiten sondern den Sand evtl. noch eine Spur heller.

Weitermachen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@42: Sehr cool...auf die Idee wär ich aus Faulheit erstmal nicht gekommen.

Mach mal bitte nen Bild neben nem Barbar oder 0815 Krieger.

Kritik hätte ich da eigentlich nur am Kettenhemd. Der "Lendenschurz" vorne ist irgendwie lächerlich winzig im Verhältnis und hat für mich persönlich eine unfreiwillige Komik.

Word.

Vorne das Kettenhemd gegen stofflichen Schurz ersetzen. Hinten das GS-Kettenhemd ruhig global über das Plastikhemd der Grundmini drüberziehen...ich glaub Du behältst sonst ne hässliche Kannte am Übergang!

Oh...und achte mal auf die Armlänge. So wie er da jetzt steht, schauts aus als aob der grade stehen die Kniekehlen kratzen kann. Dieser "Affenlook" lässt sich vermeiden indem DU den Oberkörper etwas aufbockst. Schau mal selbst bei Dir...wenn Du die Armee am Körper herunterhängen lässt. Die sollten auch nicht tiefer als zum halben Oberschenkel gehen. ;)

IS aber nur alles jetzt für den letzten schliff. :ok:

Ach, du und Hupe müsst doch echt zu viel Geld haben, wenn ihr aus den Schädelbrechern Chaoskrieger baut.

Ich werd nicht müde es zu sagen: "Warhammer ist kein arme Leute Hobby!" :verbot:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal Danke an euch alle für die aufmunternden Worte, und vor allem für das konstruktive Feedback.

Wo der Advokat und seine Zustimmer recht haben - die Kettenteile waren echt suboptimal. Also hab ich sie wieder runtergerissen und neu gemacht. Jetzt ist der Kettenledenschurz vorne deutlich länger und auch etwas breiter, außerdem an der mittigen Vertikale nach innen gewölbt (das kommt auf den Fotos nicht so gut rüber). Hinten hab ich die Kanten der originalen Stoffteile und die kantigen Überreste der originalen Kettenteile runtergeschnitzt, erneut GS darübergeschmiert und die Kette in sauberen parallelen Bahnen mit versetzten Kettengliegern reingedrückt, das sieht jetzt viel besser aus in meinen Augen. Danke für den Arschtritt! ;D

Was die Armlänge angeht - die wirken etwas länger aufgrund der Positionierung der Beine und dem Fotowinkel - im Vergleichsfoto zwischen diesem und einem 'aus-der-Box-Chaoskrieger' (naja, nicht ganz :D) für El Huperino sieht man, dass sie nicht ganz so lang sind. Etwas länger vielleicht, aber das passt zu einem Khornekrieger...;)

Wenns jetzt nicht noch mehr wesentliches zu meckern gibt ;) fange ich morgen nach der Arbeit an, Farbe draufzuklatschen.

attachment.php?attachmentid=216314&d=1377818036

post-43358-13949274962021_thumb.jpg

post-43358-13949274964014_thumb.jpg

post-43358-13949274965327_thumb.jpg

bearbeitet von Zweiundvierzig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, der zusammengeschusterte Khornebube ist fertig. Da meine Kriegereinheiten Hellebarden bzw zusätzliche Handwaffen haben, wird das wohl ein Champion. Auf die Bases werde ich Schlachtmüll und sehr helle Grasbüschel verteilen, sobald mehr Modelle bzw. erste Einheiten fertig sind.

Als nächstes mache ich mich an den Armeestandartenträger - der bekommt ein grausiges Antlitz, und dafür habe ich schon eine Idee, die benötigt aber Schnitzerei und Modelliererei...:D

attachment.php?attachmentid=216524&d=1378161938

post-43358-1394927531311_thumb.jpg

bearbeitet von Zweiundvierzig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr cool. Da gibts nix zu meckern.

Schöner Kriegerchampion. Gefällt mir irgendwie besser als die Krieger von Seite 1, was wohl an dem hellen Braunton liegt, der hier kaum auftaucht. Gefällt mir riiichtig gut!

Und wegen der Armeestandarte: Mein Mund ist wässrig, die Messlatte hoch angelegt.

Begeistere uns!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke - ich fühle mich ermuntert und freue mich selber schon auf eine ganze Einheit solcher Mistkerle.

Heute war teeny weeny Fitzelarbeit angesagt. Ein Kopf für den Erhabenen Helden mit grausigem Antlitz, der mein Armeestandartenträger werden soll. Ich habe keinen Bock auf eine grimassierende Monsterfresse, sondern wollte etwas stilvolles und zu Khorne passendes. Und da fiel mir wieder (wieder!) das Gemälde auf Seite 7 des Armeebuch ein: Der Helm des Molochreiters im Zentrum sieht so aus, als ob der Gesichtsteil abgesplittert ist, um den darunterliegenden blanken Schädel des Champion zu offenbaren. Gleichzeitig hat der kaputtene Helm schmale lange gebogene hakenförmige 'Auswüchse', die sich am Schädel festzuhalten scheinen und den Helm mit dem Schädel verbinden. So soll auch der Kopf meines Armeestandartenträgers aussehen.

Edit merkt an: Ich sollte mein Armeeprojekt vielleicht in 'Seite 7' umbenennen...

WIP:

attachment.php?attachmentid=216569&d=1378233566

post-43358-13949275370408_thumb.jpg

bearbeitet von Zweiundvierzig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann man machen, coole Sache das. Finde auch die Form der "Hörner" (also was diese khornetypischen Helme als Besatz haben, was bei normalen Chaoskriegern zumeist Hörner und dergleichen sind) beim Artwork eine Überlegung Wert, kommt da aber auch auf Silhoette und Pose des Gesamtmodells an, beim Artwork funktioniert das gut als optische Brücke zwischen den Äxten in jeder Hand aufgrund der körpersprachlichen Öffnung, wenn man das so nennen kann.

Aber wir verlieren uns da schon in Details einer Mini, die bisher nur aus einem teilweise behelmten Kopf besteht...

Sehr nett bisher, bin sehr auf den Rest gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde die Idee sehr geil, möchte aber sofort etwas einwerfen, bevor es zu spät ist. Ich wurde einen größeren Schädel nehmen (z.b von der Standartenikone der Barbaren) und diesen weiter in den Helm reinsetzen. Es wirkt für mein Verständis irgendwie nicht korrekt.

Gruß Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guter Einwurf, MarcG - aber glaub mir, ich habe selber schon einen größeren Schädel probiert, und der war zu groß - man konnte den nicht so schön in den Helm einfassen (der vom Helm abgeschnittene Teil, der mit GS nachmodelliert wurde), und die Rundung des Helms zusammen mit den eleganten sich gleichmäßig verjüngenden Bögen der Hakenauswüchse waren mit einem größeren Schädel so nicht machbar. Aus demselben Grund habe ich ihn auch nicht noch tiefer versenkt, und ich denke das ganze kann ruhig etwas unnatürlich wirken, wenn die Linien doch stimmen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.