Jump to content
TabletopWelt

[Battletech] Am Rande der Inner Sphere


Empfohlene Beiträge

*Staub wegpustet*

 

Sorry, mich hat da noch das dritte Pen & Paper Projekt aus dem Rhythmus gehauen. Der One Page RPG Jam auf itch.io für den ich gerade noch ein System entwickel..

 

Aber inzwischen ist wieder was fertig. Theoretisch 4 'Mechs. Aber zwei muss ich noch mal ran. Da habe ich die Rückseiten durch die Versiegelung völlig versaut. Mal sehen ob ich das noch retten kann...

Aber so lange gibt es eben die anderen Zwei. Habe mit den Bases mal was neues getestet, dass mir sehr gut gefällt. Mal sehen ob ich das bei den Anderen noch im Nachhinein so umbemalen kann.

Die Belichtung ist nicht so gut diesmal, probiere derzeit mit der neuen Lampe herum und hab noch nicht die richtige Position gefunden.

 

Cornet Lisa Maria Roberts

New Vandenberg Chargers  MechWarrior, 'Bull' Command Lance, Banshee BNC-3M

 

"Feinde auf 11 Uhr. Hoof Lance hat sie fesgesetzt. Wird Zeit Ihnen die Hölle heiß zu machen!"

"Roberts hier. Baby und ich haben gerade unseren letzten Störenfried erledigt. Machen uns auf den Weg!"

 

Lisa gehört zu der Sorte Mensch, die sich auf dem Schlachtfeld am wohlsten fühlen. Zu ihrem größten Bedauern wurde sie allerdings in der Magistracy of Canopus geboren - wo Frauen zwar eine gute soziale Stellung haben, das Militär aber sowohl von der Gesellschaft als auch der Regierung stark vernachlässigt wird. Dennoch hat sie über zwei Jahrzehnte dort gedient - bis zum Aurigan Restoration War. Nun sah sie ihre Chance gekommen, endlich richtig in die Schlacht zu ziehen und schloss sich einer Söldnergruppe an, welche von der Magistracy bezahlt wurde. Kurz vor Ende des Konflikts wurde diese jedoch fast vollständig aufgerieben. Nur das prompte auftauchen der Chargers rettete den Rest, welcher sich diesen auch anschloß.

Inzwischen ist Lisa so was wie die Old Lady - Mama für die ganze Truppe, scherzhaft schon fast in Rente und viel zu eng verbunden mit 'Baby', ihrer Banshee.

 

20230729_123720.jpg.3d005479ed40ea4fa2c0010f9aa573c0.jpg

 

Zum 'Mech: Tja, der Banshee. Mit 95 Tonnen einer der schwersten 'Mechs - und einer der Ältesten. Nur sechs Jahre jünger als der Mackie, der erste BattleMech überhaupt. Er ist verdammt schnell für sein Gewicht. Und das war es auch schon... in seiner Originalkonfiguration als BNC-3E hat er nur eine PPC, eine AC5 und einen kleinen Laser... weniger Feuerkraft als viele mittlere 'Mechs. Der 3M hingegen ist eine ca. 70 Jahre später entwickelte Anpassung der Free Worlds League. Die AC5 fliegt, dafür gibt es eine PPC und zwei Medium Laser - und Hitzeprobleme. Aber wenigstens kann der 'Mech jetzt mal Schaden austeilen. Bis die Banshee aber tatsächlich gut wird, dauert es aber noch lange... aber wenigstens ist der 'Mech billig aufs Feld zu bringen!

Das Modell selbst stellt übrigens die Banshee BNC-3S dar, wenn ich das recht im Kopf habe. SRM6, zwei PPCs, 4 Medium Laser, 2 Small Laser und eine AC10. Das ist Feuerkraft! Wird aber erst 3026 auf den Markt gebracht, daher passt es hier nicht so ganz.

  • Like 8
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mal zwischendurch die etwas andere Kleinigkeit. Wer so wie ich drei diebische Katzen im Haus hat, weiß sicherlich selbst, dass da immer wieder Pinsel oder schön rollende Farbfläschen abhanden kommen, wenn man alles stehen lässt... glaubt mir, ich habe es versucht.

Ergo, muss man sich was anderes überlegen, vor allem wenn man mehrmals die Woche nur kurze Malsessions macht und dann alles immer wieder aus dem Schrank holen und dahin zurück tun muss.

Bisher sah das bei mir so aus:

Spoiler

20230802_202155.jpg.555671109635e35ee46b2b67fa341d08.jpg

 

Also wildes durcheinander und die Flaschen mehr schlecht als Recht verstaut. Aber wenigstens gut tragbar und problemlos im Schrank unterzubringen.

 

Dank frisch gekauftem Farbenregal, sieht es jetzt aber so aus:

Spoiler

20230802_204447.jpg.d3bfacafc41eb5572e1b94b5d9c936c6.jpg

 

Schon vieeeeel besser. Echt nichts besonderes, aber ich freue mich. :ok:

Evtl bekommen die Löcher für die Halterungen noch Farbe am Rand, damit die Farben immer am gleichen Ort stehen. Aber das kommt wohl erst, wenn das Regal voll ist.

Achja, und der Pinsel da oben liegt so doof da rum, weil der nicht in den Pinselhalter passt, wegen der dreieckigen Form... da muss ich noch etwas aufbohren. Und im selben Atemzug vielleicht noch Löcher um das Regal mit Kabelbindern o.Ä. am Körbchen zu befestigen.

  • Like 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Richtig gut!

Ich hab auch viel zu spät angefangen, meine Farben zu organisieren. Das macht voll den Unterschied.

 

Ich persönlich würde davon abraten, da Farbklekse aufs Regal zu tun. Damit schränkt man sich irgendwie selbst ein, und so richtig hübsch finde ich das auch nicht. Die Farben sortieren sich im Grunde von allein.

Ein Loch für den "dickeren" Pinsel bohren klingt sinnvoll. Ansonsten kannst du ihn sicher auch erstmal quer legen, zwischen die stehenden Pinsel und die dicken Citadel Farbtöpfe. Diese notfalls verteilen (ja ja... sind nur zwei, aber auseinanderziehen, dann (stelle ich mir vor) klemmen die den Pinsel ganz gut fest.

 

Das mit den Katzen ist so eine Sache... ich hab den Luxus, einen eigenen verschließbaren Raum für mein Hobby zu haben, damit umgehe ich das Problem zum Glück :D

 

  • Like 3

Künstliche Intelligenz verliert immer gegen natürliche Dummheit.

Ordis has been counting stars, Operator. All accounted for.

 

Meine Projekte: Cheruba-Ls Fantasy-Welten Cyber Hero

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Glück habe ich leider nicht. Habe "nur" die Scheune.

Die ist aber zwischen März und Oktober ungeeignet, da kanns echt kalt drin sein. :nono2:

bearbeitet von Faenwulf
  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eine klasse Idee! 😀 Regal(e) für die Farben habe ich (GW und Vallejo) bliebe nur ein kleiner Transportuntersatz und ich hätte auch eine mobile Paintstation. Gefällt mir :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für mich ist das halt leider echt unerlässlich. Und bei der Größe passt sie wie man sieht noch gut auf die kurze Seite meines PC-Schreibtisches.

 

So. Weiter geht's!

 

Cornet Alexandro Allegri

New Vandenberg Chargers 

MechWarrior, 'Antler' Striker Lance, Centurion CN9-A

 

"Hey, Lisa. Ein Lyraner, ein Capellaner und ein Fedrat stehen an einer Klippe. Da schreit der Lyraner 'Für den Archon und das Commonwealth!' und springt die Klippe runter.

Der Capellaner will dem in nichts nachstehen, schreit 'Für den Kanzler und den himmlischen Thron!' und schubst den Fedrat die Klippe runter!"

"Uuugh. Deine Witze werden auch immer übler...."

 

Alexandro gehörte ursprünglich zur selben Söldnertruppe wie Lisa, war jedoch schon deutlich länger Mitglied gewesen. Gebürtig kommt er aus der Free Worlds League, hatte aber noch nie irgendwelche besonderen Verbindungen dorthin. Deshalb hatte er seine Heimat bereits früh verlassen um die Inner Sphere als MechWarrior unsicher zu machen.

Bereits früher war er der selbsternannte Witzbold der Truppe (mit mäßigem Erfolg), hängt nun aber vor allem Lisa damit in den Ohren. Nicht nur, weil er sie eben am besten kennt, sondern auch weil sie ihm seinen aktuellen 'Mech besorgt (sprich: geschossen) hat, denn sein Alter ging im Kampf verloren.

 

20230729_123912.jpg.e214ae11c152f4b7b2124aa40d99be7d.jpg

 

Zum 'Mech: Hach. Der Centurion. Einer meiner absoluten Lieblinge, seitdem ich ihn in der MWO Beta vor ewigen Jahren gespielt hatte. Da ist er freilich etwas besser, weil beide Laser nach vorne zeigen, nicht wie hier einer vorne und einer hinten. Und ich war so frech, den LRM 10 Werfer durch ne SRM 6 Lafette zu tauschen. Stärkere Feuerkraft im Nahkampf! Aber für Battletech dürfte der LRM 10 besser, da flexibler, sein.

In der Lore ist der Centurion eigentlich der Geleitmech für den Raketensupportmech Trebuchet, welcher noch in meiner Sammlung fehlt, und ist vor allem in den Federated Suns dermaßen allgegenwärtig, dass er als ikonisch für diese gilt. So stark sogar, dass Corean Enterprises, die Herstellerfirma, Milliarden ausgab um 3012 eine neue Fabrik auf New Avalon zu bauen, nachdem die alte zerstört worden war. Nur, um den Vertrag mit der Regierung behalten zu können.

  • Like 9
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Heute gibt es mal wieder was etwas anderes: Infanterie!

Die SRM Infantrie von Death Ray Design um genau zu sein. Ich habe schon seit einer Weile nach 6mm Infanterie für die Fahrzeuge des kommenden Kickstarter gesucht, da kam es gerade recht, dass der Sci Fi Trader die Modelle neu rein bekommen hatte. Außer SRM gibt es noch Heavy MG, nur Assault Rifles, Jump Infantry und diverse auf Motorrädern oder Battle Armour.

Die Jungs kommen in 4 Streifen je 8 Modelle, zwei Streifen mit Sturmgewehren und zwei mit SRM Werfern. Es sind 4 Bases (in zwei geteilt) dabei, die jeweils Vertiefungen für 7 Infanteristen haben. Das heißt, man kann gut selbst entscheiden welchen Trupp man wie zusammen setzt und hat dann immernoch 4 Infanteristen über.

Ich bin mir noch nicht ganz sicher was ich damit mache. Man kann die Bases zwar auch so kaufen, aber nur 10 Stück für 10 Euro. Vielleicht besorge ich eine anderweitige Hexbase. Dann kann ich mir einen zusätzlichen, 5. Trupp bauen, wenn ich meinen zweiten Blister kaufe. Plane früher oder später noch die MG Infantrie und die Sprunginfantrie zu holen.

Insgesamt ließ sich die Sache übrigens recht schnell und gut bemalen - wenn auch wegen der Größe seeehr fummelig. Viel mit Details ist da natürlich dann nicht und die üblichen Basing Materialien wirken etwas zu groß. Aber das ist halt Problem des Maßstabs. Dafür passen sie gut zur Größe der Mechs.

 

Ich habe mich auch beschlossen, die Modelle vollkommen Neutral zu bemalen, also keiner Fraktion zugehörig - damit ich nicht dutzende davon kaufen muss. Dafür dann aber die unterschiedlichen Basegestaltungen, damit man sie anderweitig auseinander halten kann.

So werde ich das sicher auch mit dem ein oder anderen Transportfahrzeug machen, z.B. die zwei Warrior VTOL die in einem meiner Force Packs drin sein werden.

 

Aber jetzt erst Mal Bilder!

Spoiler

20230807_202739.jpg.e148569fa303c1f450cbc0da5cb8bfa7.jpg

 

20230807_202809.jpg.29b17460ce451a0557beb56e0f37f649.jpg

 

20230815_194651.jpg.b89f115e91942bde485a2811748df953.jpg

 

20230815_194608.jpg.9ec59d511a73606427cf760165633f70.jpg

 

  • Like 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehr cool geworden :)

Infanterie wollte ich mir auch schon länger zulegen. Wie kommt man denn in Deutschland an die Death Ray Desings Sachen ran?
Ich hatte mir überlegt die Minis von Dropzone Commander zu verwenden. Die scheinen vom Scale her ja auch nicht komplett daneben zu sein.

  • Like 2

Decals sind doof!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Heute gibt es mal wieder was frisches zu sehen:

Da die 5th Confederation Reserve Cavalry von meiner Seite aus, fast fertig ist - es fehlen noch zwei 'Mechs welche ich schlicht noch nicht gekauft habe und wohl eine Lanze Fahrzeuge aus dem Kickstarter - habe ich mir überlegt wie es sonst so weitergeht. Die New Vandenburg Chargers werden insgesamt vier Lanzen, also eine taurische Company (die eine Lanze größer ist als die typische Inner Sphere Company) und bekommen noch allerlei Fahrzeuge aus dem Kickstarter dazu. Außerdem werden hier auch ein paar 'Mechs für die zweite geplante Zeitschiene landen: FedCom Civil War! (Primär, weil ich irgendwo mit den 'Mechs hin muss, die ich so bekomme, die aber nicht für 3025 passen ;))

 

In der Zwischenzeit habe ich aber noch eine dritte Company angefangen, wobei ich noch nicht weiß ob es nicht nur zwei Lanzen werden + evtl. paar Fahrzeuge. Das zeigt dann die Zeit. Primär sind die Jungs und Mädels dafür da, dass ich alles reinpacken kann, dass sonst nirgends passt. :D

Aber jetzt genug der Rede, ich präsentiere:

 

Die Oathbreakers

Piraten aus den Tortuga Dominions

 

Wer bei den Oathbreakers Mitglied werden will, muss zwei Voraussetzungen erfüllen: Erstens muss er Mitglied in einem der Militärs der Inner Sphere oder einer etablierten Söldnertruppe gewesen sein, zweitens muss er als Initiationsritus irgendwie seine Ausrüstung - d.h. bei einem MechWarrior den 'Mech! - von dort wegschmuggeln oder sonst wie auf das Dropship der Oathbreakers bringen.

Dementsprechend sind die Oathbreakers deutlich besser ausgerüstet und ausgebildet als viele andere Piratengruppen. Dennoch sind sie farblich recht bunt, denn neben einer simplen, leicht angerosteten Rostschutz-Farbschicht trägt jede Maschine zum Spott noch die Farben des Hauses, für das der Pilot früher gearbeitet hat.

 

Soldier Johannes Fuchs

Oathbreakers

MechWarrior, Raider Lance, Hatchetman HCT-3F

 

Johannes ist einer der neuesten Mitglieder der Oathbreakers, was auch an seinem ziemlich neuen, gestohlenen Hatchetman ersichtlich wird. Er stammt eigentlich aus dem Lyran Commonwealth, genauer gesagt aus der Isle of Skye. Dort war er Teil einer Garnisonstruppe auf Caledon, wo seine Truppe die Aufgabe hatte, die steigenden Unruhen der Skye Separatisten in Zaun zu halten. Deswegen hatten Sie auch die neuen Hatchetmans bekommen um mit dem furchteinflössenden Anblick der unbekannten Maschinen die Demonstranten und Revolutionäre im Zaun zu halten.

Da Johannes jedoch durch und durch völlig desinteressiert an Politik ist, hat er bald beschlossen, dem Commonwealth schnellstmöglich den Rücken zu kehren: Mit Hilfe verschiedener Kontakte bei frei schaffenden Händlern und vor allem ihren Jumpships, einiges an Schulden für Schmiergeld und einer langen Reise hat er es mitsamt 'Mech quer durch die Inner Sphere auf die andere Seite des bekannten Universums zu den Tortuga Dominions geschafft - nicht zuletzt durch Holovids von romantisierten Piraten beeindruckt und angespornt.

So ganz entspricht das Leben dort nicht seinen Vorstellungen - aber da er mit seinem Hatchetman sehr warm aufgenommen wurde und auch sehr nützlich ist, hat er es sich vorerst bequem gemacht.

 

20230815_195749.jpg.b003bfd708bb9e4e60300286d1244350.jpg

 

Zum 'Mech: Der Hatchetman ist einer der ersten neuen 'Mechs welche aus den wirren der Succession Wars entstanden sind und ist durch seine besondere Form, die Axt und die Tatsache, dass der gesamte Kopf als Schleudersitz fungiert etwas ganz besonderes gewesen. Er ist jedoch recht leicht gepanzert, langsam für seine 45 Tonnen und die Bewaffnung ist auch eher Mittelklasse (Axt, 1x AC/10 und 2x Medium Laser). Seine wahre Stärke zeigt er dementsprechend nicht in der offenen Feldschlacht sondern in Hinterhalten und Stadtkämpfen, wo er seine Axt fatal zum Einsatz bringen kann.

Persönlich war ich noch nie begeistert vom Hatchetman - das Design ist klasse, keine Frage. Aber er hat für mich so viele merkwürdige Design-Choices abbekommen, vor allem das er langsam UND schlecht gepanzert ist, dass ich nicht so recht weiß wie oft er tatsächlich erfolgreich aufs Brett kommen wird. Eigentlich sollte man ihm die AC 10 samt Munition rausreißen und durch mehr Medium Laser und Panzerung ersetzen. Oder einen besseren Fusionsantrieb.

 

Am Rücken sieht man übrigens leider immer noch die Probleme, die ich mit der Sprühlackierung hatte. Vermutlich ist das zeug einfach nichts mehr. Ich hatte die Dose ja umsonst bekommen, weil sie aus einem Karton stammte in dem einer der Dosen geplatzt war, weshalb der Händler den ganzen Karton geschenkt bekam. Aber die Dose ist auch fast leer, dementsprechend werde ich wohl eine neue Dose kaufen.

Und am Logo der Oathbreakers muss ich mal noch arbeiten - aber ich wollte mich davon jetzt nicht noch länger abhalten, die fertigen 'Mechs mal zu zeigen.

bearbeitet von Faenwulf
  • Like 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Heute endlich mal wieder zum spielen gekommen und direkt mal den Centurion und den Cataphract eingepackt.

Haben beide gut abgeschnitten: Das Cataphract hat echt viel Schaden eingesteckt, bis es durch einen zweiten Gyro-Treffer zerlegt wurde (Battletech Destiny Regel) und der Centurion hat doch mehr Schaden ausgeteilt als ich gedacht habe. Die LRM 10 und AC 10 haben die langsame Bewegung gut wettgemacht.

 

 

20230830_121851.jpg

  • Like 7
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach fein, 

sieht gut aus was du da veranstaltest.

Sag mal Destiny waren die abgespeckten Regeln von Battletech, bzw. die aufgebohrten von Alpha Strike?

 

MfG Frank.

 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Genau. Destiny kombiniert Alpha Strike, das BattleMech Manual und das Pen & Paper MechWarrior Destiny zu einem Paket. Liegt in der Komplexität recht genau zwischen Classic und Alpha Strike.

Das Regelwerk ist kostenlos (da von DFA gemacht), man sollte aber alle drei Referenzwerke (MechWarrior Destiny, Alpha Strike Commander's Edition und BattleMech Manual) haben um alles umsetzen zu können: https://dfawargaming.com/downloads

 

Auch den Card Builder gibt es dort:

https://dfawargaming.com/override-cards

 

Die Karten sehen dann so aus:

20230422_101904.jpg.076c76ffbc2b242431976ed95780da94.jpg

 

Wobei sie es, wie ich gerade selbst erst gesehen habe, inzwischen zu BattleTech Override umbenannt haben um Verwechslungen mit MechWarrior Destiny und falsche Assoziationen mit CGL zu vermeiden.

bearbeitet von Faenwulf
  • Like 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, 

vielen, lieben Dank für die Zusammenfassung und den Link. 

 

Wir sollten hier aber auch erst mal Alpha Strike weiter spielen bevor uns an was Neues wagen.

 

MfG Frank.

 

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da hast du wohl recht.

Aber das schöne an den BT Systemen ist ja, dass sie alle irgendwo und irgendwie aufeinander aufbauen. Das macht den Sprung zwischen den Systemen recht einfach - wenn auch man sicher öfter mal durcheinander kommt.

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss mich mal wegen der Stille hier entschuldigen. Ich habe am 19.09 eine wichtige Prüfung für meine Umschulung und bin damit voll eingespannt, weil ich den Lernstoff voll unterschätzt habe...

Ich habe zwar noch zwei 'Mechs fertig, aber nicht wirklich Zeit oder Nerven hier groß was dazu zu schreiben. Sorry Leute!

 

Dafür gibt es als Trost hier mal ein Bild meiner aktuellen Aufbewahrungslösungen für die Papierkarten. Vorne und hinten als Verstärkung mit Karton verpackt:

 

20230815_195349.jpg.b4d6fb54f6d87fb4e179393e5981121b.jpg

  • Like 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Faenwulf Es gibt nichts zu entschuldigen! Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Prüfung! :ok:

  • Like 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, 

 

vor 57 Minuten schrieb Magna:

@Faenwulf Es gibt nichts zu entschuldigen! Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Prüfung! :ok:

jap, dem ist nichts hinzuzufügen, bzw. ...

 

Dein Beitrag, dein Tempo, also alles gut. 

Ich finde momentan auch nicht wirklich die Zeit an meinem Hauptbeitrag weiter zu machen. 

 

Ist eine tolle Idee die Karten auf zu bewahren.

 

MfG Frank.

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb Magna:

@Faenwulf Es gibt nichts zu entschuldigen! Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Prüfung! :ok:

'nuff said.

Kümmere dich um deine berufliche Zukunft, alles andere kann warten :)

Daumendrücker von mir, der ebenfalls erfolgreich eine Umschulung absolviert hat. Diese Prüfungen nahe dem Ende sind einfach grausam 😕

Aber die gehen auch vorbei.

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb Faenwulf:

Ich muss mich mal wegen der Stille hier entschuldigen.

... 'n Shice musst Du!!

RL geht vor, wie schon geschrieben wurde.

 

Und sieh es so ... denn wir sind da auch nicht ganz uneigennützig.

Je schneller und besser Du die Umschulung hinter Dich bringst, desto eher hast Du wieder Geld fürs Hobby und Zeit für uns! :naughty:

  • Like 3

"Weg mit den Grollen, mehr Platz für Zwerge!"

"Paint like You've got a DaVinci!"

Ohne Permafrost keine Berge! Zwerge für den Klimaschutz!

You can't tell a rat that it's like just a movie. by KJS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist ja, es ist erst die Abschlussprüfung Teil 1 (früher mal Zwischenprüfung). :shock:

 

Das heißt da kommt nächstes Jahr noch due große Abschlussprüfung. Und das Abschlussprojekt. Und die mündliche Prüfung... :joker:

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach, das ist für mich noch das Einfachste.

Habe ja auf einigen internationalen Tagungen bereits deutlich längere, komplexere Vorträge gehalten.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, die Prüfung ist tatsächlich schon eine Woche vorbei. Ich habe kein all zu gutes Gefühl, mal sehen was Ende Oktober die Benotung sagt.

Aktuell leide ich auch etwas unter einer Blockade, was die Hintergrundgeschichten der nächsten zwei 'Mechs angeht. Habe aber inzwischen die Baseränder aller 'Mechs überarbeitet und meine vier Scorpions sind fast fertig - Bases noch machen und magnetisieren der Modelle auf die Base und der Türme. Mal schauen wie das klappt.

 

Aber ich habe zwischendurch was anderes herzuzeigen, nämlich die neuesten Hextech/Battlefield in a Box Geländestücke von Gale Force 9 - Straßen, Kreuzungen und Hügel.

 

20230927_182236.jpg.da3b8c1327a884ca6dd37cfa64636f25.jpg

20230927_182309.jpg.78ce4c51e918b3bfb40e4ea703763a18.jpg

 

Alles vollständig bemalt und sofort Einsatzbereit. Fühlt sich richtig schön wertig an und macht was her, wie ich finde. Freue mich jetzt schon drauf, damit mal eine Runde zu starten. Gekostet hatt mich jede Box 30 Euro. Für das, was drin ist, fast ein Spottpreis, wobei die Boxen meist um die 35€ kosten - immer noch günstig, wie ich finde. Die Geländestücke waren in den Boxen noch massiv mit Bubblewrap eingewickelt, als Transportschutz. Mehr als das entfernen um loszuspielen muss man echt nicht, da ich die Teile schon richtig gut bemalt finde. Man könnte sie aber natürlich auch grundieren und neu bemalen - aber da würde ich selbst glaube ich kein besseres Ergebnis erzielen.

 

Hier noch ein paar Detailbilder:

 

Hügel:

Spoiler

Die Hügel sind richtig massiv und fühlen sich schön schwer an. Es sind leider 'nur' vier drin, ein fünfter, mittelgroßer, wäre Top gewesen. Aber auch so mehr als genug Material. Ich hoffe sie bringen die Gleichen oder ähnliche noch für begraste Hügel o.ä. heraus - wobei man mit etwas Kleber sicher einfach selbst Moos und Gras anbringen könnte.

Die Unterseite ist mit Filz bezogen, damit die Hügel nicht verrutschen, zieht aber offensichtlich in meinem Katzenhaushalt direkt Haare an...

 

20230927_182916.jpg.8879a3e3afbc325ad0e60d4321135094.jpg

 

20230927_182938.jpg.63db77105a7444af9b16c4dace995e09.jpg

20230927_182944.jpg.696db40b6ac133f9535aebb006ae746a.jpg

20230927_183033.jpg.51140f6e29f90f991eb8ae19fe9055d1.jpg

 

Straßen:

Spoiler

Die Straßen sind aus einem flexiblen gummiartigem Material. Sicher eine gute Wahl um Bruch vorzubeugen, sorgt aber dafür, dass man sie ggf. geradebiegen muss. Deswegen, so meine Vermutung, haben die Straßen kein Filz unten. Aber da kommt man auch nicht so leicht dagegen, wie gegen die Hügel.

Von der langen Geraden waren 4 Stück drin, vom Rest jeweils 2. Mehr als genug, wie ich finde.

 

20230927_182440.jpg.d353455281be833b0a56ea0572195475.jpg

 

 

Kreuzungen:

Spoiler

Die Kreuzungen machen natürlich nur Sinn, wenn man die Straßen hat. Dann sind sie aber echt super um verwinkelte Städtchen, Flughäfen oder einen langen Highway über eine große Platte hinweg zu bauen. Vom Material her sind sie identisch mit den Straßen, fügen sich aber leider manchmal eher unsauber zusammen, wie man auf dem Kombibild weiter unten evtl sieht. Dennoch - einfach Klasse das Zeug. Von jeder Kreuzung waren 2 drin, also 10 insgesamt.

 

20230927_182543.jpg.7061ae1637c828b141180eb7d08ae401.jpg

 

Straßen+Kreuzungen:

 

20230927_182713.jpg.beda42644c5ef2acf71913e857f4f34d.jpg

 

Also ich finde die Geländestücke einfach Top und werde mir sicher noch verschiedene der Gebäude zulegen (sieht man zum Teil auf den Kartons der Straßen und Kreuzungen).

Und bin gespannt, was GF9 als nächstes liefert!

 

Edit: Eigentlich wollte ich noch drei Bilder zeigen mit einer Kombination von Teilen aus den drei Boxen - aber irgendwie schwärzt das Forum die völlig, selbst wenn ich sie extern hochlade und in einen separaten Post packe?!

bearbeitet von Faenwulf
  • Like 9
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.