Jump to content
TabletopWelt

KFKA (Kurze Frage, kurze Antwort) Teil 6.


Empfohlene Beiträge

vor 10 Stunden schrieb Ghur:

 

IMG_20210907_082002.jpg.ae83d2c91ada9a7a2afa116c45f09e8b.jpg

Das ist Plague Brown (Vallejo Game Color) mit Seraphim Sepia (GW Wash). Danach nur noch ein paar Akzente mit Pale Yellow und/oder Desert Yellow (beides Vallejo Game Color). 

 

Vielen Dank das hilft mir bei meiner Entscheidung sehr :D 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 2,7k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

So, Experiment erfolgreich beendet. 😊 Ich habe es ähnlich gemacht, allerdings mit weniger und längeren Halmen Basing-Gras. Die dann schwarz grundiert und ein paar orange-gelb-weiß-Übergänge draufgemal

Ja , geht gut durchsichtig Plastik, vom Blister z.B. und Statischem Graß    

Kann dir leider nur ein Übersichtsbild von vor etwa 2 Jahren zeigen was ich mal gemacht hatte um zu schauen wo noch Lücken sind. Da ist mittlerweile noch ein bisschen was dazugekommen und ich habe noc

Posted Images

Am 1.9.2021 um 13:04 schrieb M.Dracon:

Beim aufräumen sind mir gerade meine alten GW-Farben in die Hände gefallen, die müssten so zwischen 10-15 Jahre alt sein. Die scheinen eigentlich noch OK zu sein, wenn man mal davon absieht, dass sie eher eine weichen Spachtelmasse ähneln.

[...]

 

Reicht es, wenn ich da einfach was gefiltertes Wasser und ein, zwei unterschiedliche Agitatorkugeln dazugebe um die wieder fit zu bekommen? Oder muss ich da noch was anderes beigeben um die wieder aufzufrischen? 

Wäre super wenn ich die nochmal retten könnte, selbst wenn sie dann für Minis nicht mehr taugen, könnte ich sie ja vielleicht noch für Gelände und Co. benutzen.

 

Die Washes scheinen sogar noch OK zu sein.

 

Am 7.9.2021 um 08:50 schrieb Lord-Thorongil:

 

Ich habe bisher ganz gute Erfahrungen mit dem Thinner Medium von Vallejo gemacht, auch bei GW Farben. Nur Wasser ist nicht gut, sie sind dann zwar im ersten Moment wieder streichfähig aber dann werden sie wieder schnell dicker. 2 Kugeln müssen eigentlich auch nicht unbedingt sein, bei mir hat bisher immer eine genügt. 

Hat aber schon irgendwie etwas nostalgisches die alten GW Töpfchen :D

Was @Lord-Thorongil sagt. Wasserhahnwasser ist nicht gut für Farben, weil da, neben Kalk, noch allerhand Blödsinn drin rum schwimmt. Mal kurz auf der Farbpalette ist das alles kein Ding, aber langfristig in den Töpfen ist das Bäh.

Wenn überhaupt, dann destilliertes Wasser.

Ich empfehle hier aber auch den Airbrush Thinner von zB. Vallejo.

 

Ob eine oder zwei Kugeln ist vermutlich nicht allzu relevant. Auf der anderen Seite kosten die auch nicht die Welt. Ich tu meist nur eine rein, außer bei wirklich hartnäckigen Farben, die dann eigentlich immer von Citadel stammen und entweder Metalltöne oder Effektfarben sind. Da mach ich zwei rein.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich bin nach sehr langer Zeit wieder ins Malen eingestiegen und (jaja, Schande über mein Haupt) bin auf die GW Empfehlungen für Farben reingefallen.

Nun möchte ich also Messing malen und GW hat dafür folgende Farben vorgeschlagen:

far.png.915a677dfcaac397b27dc240cf125bae.png

Nun ist meine Frage: Wie verwende ich die am besten?

Oder eher: Wie verwende ich Brass Scorpion, denn der Rest ist recht einleuchtend.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Mulle zuerst solltest du den Unterschied zwischen Base und Layer Farben bei Citadel kennen. Base Farben sind deckend, Layer Farben eher lasierend, d.h. du verwendest Layer Farben zum Highlighten oder zum Trocken bürsten. 

Diese Vorgabe von GW erscheint mir jedoch für Messing als sehr dunkel, gerade Warplock Bronze ist ein recht dunkler Grundton auf dem du von Agrax Earthshade nicht viel sehen wirst. Es kommt natürlich auch an wie hell du dein Messing haben möchtest und vor allem welchen Bereich an einem Mini. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Lord-Thorongil:

@Mulle zuerst solltest du den Unterschied zwischen Base und Layer Farben bei Citadel kennen. Base Farben sind deckend, Layer Farben eher lasierend, d.h. du verwendest Layer Farben zum Highlighten oder zum Trocken bürsten. 

Diese Vorgabe von GW erscheint mir jedoch für Messing als sehr dunkel, gerade Warplock Bronze ist ein recht dunkler Grundton auf dem du von Agrax Earthshade nicht viel sehen wirst. Es kommt natürlich auch an wie hell du dein Messing haben möchtest und vor allem welchen Bereich an einem Mini. 

Das ist Teil meines Problems. Die Unterschiede kenne ich an sich, aber Brass Scorpion ist so hell, dass es alles da drunter hart überstrahlt und Agrax macht auf demn Runelord kaum einen Unterschied.
Sollte ich, sofern ich weiter dieser "Anleitung" folgen wollen würde, den Scorpion sanft drüberbürsten?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ehrlich gesagt würde ich mit Brass Scorpion anfangen, als Basis. Trockenbürsten oder Highlighten mit Hasnut Copper und wenn du es noch etwas heller haben möchtest, aufhellen in gleicher Technik mit Layer Gehenna´s Gold. Shaden würde ich da eher gezielt als nun alles mit Agrax einzupinseln. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme das Warplock immer als Grundschicht, weil es gut deckt und eine passende Metallicfarbe ist. 

Die übermale ich dann aber immer (nahezu) komplett mit der Folgefarbe (bei mir üblicherweise Gold). Das deckt dann nämlich viel besser. Drüber kommt dann Reikland oder Agrax (je nachdem, was man erreichen möchte). 

 

Das Bronze bleibt dann nur in den tiefsten Lücken stehen. Quasi als Blacklining oder sehr starke Schatten. 

 

Die vorgeschlagene Reihenfolge von GW liest sich für mich in der Tat etwas seltsam. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.