Jump to content
TabletopWelt

Burnz

Empfohlene Beiträge

Hallo und Herzlich willkommen zu meinem Fantasy Projekt!

 

Nachdem ich gefühlt seit Jahrzehnten wieder eine kleine Gruppe für Warhammer Fantasy gefunden habe die auch noch meine liebste Edition spielt, ist mir danach meine Armeen wieder zu überarbeiten und endlich mal hübsch zu bekommen.Die Ganzen tollen Projekte hier motivieren ja unheimlich selbst etwas zu machen.

Ich bin leider bei weitem nicht so gut wie viele von euch aber ich denke einen vernüftigen Tabletop Standard kreig ich schon hin. Über Tipps und Tricks freue ich mich natürlich auch immer. 

 

Hier wird es haupsächlich um den Aufbau meiner Stirländer Armee gehen, die ich in Müntzhausen ansiedeln werde. Sowie meinem Obst und Gemüse, das sich im Großen Wald rum treibt.

Da wir ein Haufen Entusiasten, die komplett auf Wettkampfniveau scheißen, sind, werden wir die 6. Edition auch mit vielen Fasetten spielen. D. h. Scharmützel, Belagerungen, Szenarios und wenn ich die anderen dazu überredet bekomme sogar mal Schiffskämpfe.

 

Es gibt also viel zu tun! Lassen wir`s liegen!

bearbeitet von Burnz
  • Like 12

Weil mir Warhammer Fantasy einfach spaß macht!

Meine Abenteuer durch Necromunda

Kreuz und Quer durch die Alte Welt mein Mortheim Projekt

+++ Schüler des Todesstoßkults +++

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hintergrund Imperium:

 

Aachen-Kupferstich-Merian-scaled-e1574933678134.png.2b55a686da666b54970f59bdcb05cab0.png

 

Die Stadt Münzhausen liegt keine fünf Tagesmärsche westlich von Wurtbad direkt am Fluss Stir. Dank des regen Handelsverkehrs auf dem Fluss genießt die Stadt einen gewissen Wohlstand, für Stirländer Verhältnisse.  Neben dem Handel über den Fluss, den damit einhergehenden Zöllen und Einnahmen durch Verpflegung und Unterkunft der Kaufläute und Seefahrer erwirtschaften die Bürger der Stadt ihr Geld hauptsächlich mit Holz und der Fischerei. 

Ihren Namen verdankt die Stadt Theoderich von Stirland der im Jahre 2032 die Prägung von Kupfermünzen in der Stadt veranlasst hat. Leider ist von dieser bedeutsamen Arbeit heute nur noch der Name übrig geblieben, den die Anwohner trotz allem mit Stolz tragen.

Graf von Brandberg ist der Regent der Stadt, ein großer Mann von noch größeren politischen Ambitionen und mäßigem militärischen Geschick. Sein umtriebiges  Wesen bringt Ihm viel Bewunderung aber auch viel Missgunst ein. Durch geschicktes politische Handeln konnte er etliche Handelshäuser und bemerkenswerterweise durch die Heirat seiner beiden Töchter auch zwei Ritterorden an sich binden. 

Diese Ränkespiele haben aber auch schon öfter zu Reibereien zwischen anliegenden Adligen und dem angrenzenden Talabecland geführt.  Sein größter Konkurrent ist der Baron von Missen, mit welchem er um die Kontrolle und damit das Handelsmonopol über den Abschnitt des Stir wetteifert. 

Nicht nur innerpolitische Streitereien stellen eine Gefahr für die Stadt dar. Der Große Wald bietet reichlich unholden wie Tiermenschen und Grünhäuten Unterschlupf, die nur allzu gerne die anliegenden Siedlungen und Handelsschiffe auf dem Fluss überfallen. Piraterie ist ein ständiges Problem, weswegen die Stadt auch über einen befestigten Hafen verfügt, der den Handelsschiffen als Zuflucht dient.

Aus diesem Grunde ist auch eine Garnision der berühmten Stirländer Fusspatrouillie in der Stadt stationiert. Sehr zum Missfallen des Grafen von Brandberg, da diese nicht unter seiner direkten Kontrolle stehen sondern direkt auf den Kurfürsten vereidigt werden. Was durchaus schon zu Streit hinsichtlich Zuständigkeiten und Befugnisse, zwischen dem Grafen und dem Hauptmann der Flusspatrouillie Freiherr von Stammheim  geführt hat. Speziell das Arsenal der Stadt, das über einige Kanonen und Musketen verfügt ist immer wieder der Zankapfel.

Die Stadt selbst verfügt über eine kleine aber gut gerüstete Stadtwache, da der Graf durchaus den politischen Nutzen einer prestigeträchtigen Garde kennt. Des Weiteren betreibt Sie eine eigene Wache am Hafen, sowie etliche Milizen aus der Stadt sowie der umliegenden Siedlungen deren Ausrüstung stark variiert.

Einige Händler betreiben Ihre eigenen Leibewachen, die sie in Zeiten großer Not und bei entsprechender Bezahlung dem Streitkräften Mützhausens zur Verfügung stellen.

Dies alles führt zu einem recht sicheren Leben innerhalb der Stadtmauern und garantiert der umliegenden Region einigermaßen Stabilität.

 

 

bearbeitet von Burnz
  • Like 12

Weil mir Warhammer Fantasy einfach spaß macht!

Meine Abenteuer durch Necromunda

Kreuz und Quer durch die Alte Welt mein Mortheim Projekt

+++ Schüler des Todesstoßkults +++

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ab jetzt kanns los gehen!

Ich habe auch schon was vorzuzeigen:

 

 

IMG_2356.JPG.3197e9d7c8f7fd26555434a3c72af15d.JPG

 

10 Armbrustschützen vorn Warlod Games werden den Einstieg für das Imperium machen. Auch wenn ich mir bei der Farbgebung noch nicht ganz sicher bin, da die Armbrustschützen in der 6. Edition ja keine Staatstruppen sind und sich daher nicht am klassischen Grün-Gelb orientieren müssen.

  • Like 14

Weil mir Warhammer Fantasy einfach spaß macht!

Meine Abenteuer durch Necromunda

Kreuz und Quer durch die Alte Welt mein Mortheim Projekt

+++ Schüler des Todesstoßkults +++

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bin dabei! :ork:

Finde - ohne jetzt Vergleichsmodelle von GW daneben zu sehen - die Armbrustschützen passend und hübsch.

  • Like 3

Projekt: Meine "The Old World" Grünhaut Armee Vorbereitung

Projekt: Mein Dungeoncrawler - (Oldhammer Modelle + 3D Dungeon + Erweiterte Hero Quest Regeln) - Start November 2021

Suche:  Meine aktuellen Gesuche für die Projekte

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 58 Minuten schrieb Der Bil:

Ich muß gestehen, bei einem Nostalgieprojekt hatte ich jetzt keine Minis von Warlord erwartet... aber vielleicht wird's ja trotzdem ganz nett. Fluffmäßig hast du ja schon Atmosphäre erzeugt.

Kurzum, dieser Thread steht jetzt unter kritischer Beobachtung! :)

 


Ich bin mehr Pragmatiker als Nostalgiker. ;) Die Landsknechte find ich vom Design sehr nahe an den alten Perry Miniaturen von damals. Die gibts im übrigen auch noch hier zu sehen. Im Grunde werd ich aber bunt durchmischen und die Modelle machen die mir gefallen. Für die Jäger plane ich zum Beispiel Frostgrave Barbaren, die meiner Meinung nach gut zu den Menschen im Großen Wald passen. 

Ich freu mich jedenfalls das ihr dabei seit. Das motiviert schon unheimlich!
 

 

  • Like 8

Weil mir Warhammer Fantasy einfach spaß macht!

Meine Abenteuer durch Necromunda

Kreuz und Quer durch die Alte Welt mein Mortheim Projekt

+++ Schüler des Todesstoßkults +++

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Ghur:

 

@Barbarus das ist doch sicher auch was für dich. 


Ja. Bin dabei.


Was die Minis angeht: Ich find Proxies bei Warhammer voll in Ordnung solang sie den richtigen Nerv treffen. Also vom Stil her zu den alten Sachen passen.
Das ist ja bei den Warlord-Minis der Fall. Denn das ist ja die ehemalige Range von Westfalia und die wurden mit dem Gedanken im Hinterkopf geknetet, dass sie zu den alten Imperiumsminis passen sollen... zumindest hab ich die Geschichte so im Kopf. 

Bei mir läuft die Auswahl von Proxies in den Armeen auch genau nach dem Schema. Immer die Frage: "Wenn ich die im Regiment jetzt neben die alten Minis stelle, stechen sie dann heraus?"
Und wenn die Antwort "Nein." lautet, sind die Dinger im Rennen.

  • Like 5

Fantasy-Setting für Saga:

A Fantastic Saga

Neuestes Volk: Die Satyroi

"It's certainly a far, far better experience than Age of Sigmar."

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier füllt es sich ja echt schnell! Toll das ihr alle dabei seit! 
 

Viel passiert ist noch nicht aber für heute Abend hab ich mir fest vorgenommen loszulegen. Ich habe aber mal einen Größenvergleich zwischen Frostgrave, GW und Warlord. Die Modelle sind gleich hoch aber Warlord ist etwas schmaler an der Schulter. Ich denk aber das geht in Ordnung.

 

80B4FB9A-5079-4685-B8D2-F741E1B3FB8D.jpeg.f6e86cd148eaf0f0abbff617cd699a9c.jpeg

 

Frostgrave-GW-Warlord

  • Like 8

Weil mir Warhammer Fantasy einfach spaß macht!

Meine Abenteuer durch Necromunda

Kreuz und Quer durch die Alte Welt mein Mortheim Projekt

+++ Schüler des Todesstoßkults +++

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie versprochen war ich gestern fleißig und hab mich mal an die ersten Hellebardiere gemacht. Ich denk die Farben kommen ganz gut. Auch wenn sie noch mehr liebe brauchen.


C638AD3F-BCF3-4E33-B364-28DAD9416E7C.jpeg.3e71b367c9e858bfd09aad4793e25eb5.jpeg

 

Und einen ersten Versuch für ein Farbschema für die Armbrustschützen/Söldner hab ich auch mal versucht.


90A2AE31-E37A-4611-A9FD-35551DB05370.jpeg.1632156283f4343fa73dade96f7e33d7.jpeg

 

wirklich glücklich bin ich damit nicht. Sieht zwar gut aus aber ist wohl zu elegant fürs Stirland. Vielleicht doch eher in Brauntönen? 

 

  • Like 11

Weil mir Warhammer Fantasy einfach spaß macht!

Meine Abenteuer durch Necromunda

Kreuz und Quer durch die Alte Welt mein Mortheim Projekt

+++ Schüler des Todesstoßkults +++

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also zuerst: Die Hellebardiere gefallen mir schon sehr gut, das Farbschema ist einfach ein Klassiker und zieht immer wieder. 

 

Was die Söldner angeht, die finde ich soweit auch gut. Was stört dich daran im Bezug auf Stirland? Wenn sie Söldner sind, dann können sie doch auch etwas "eleganter" (um deine Wortwahl zu benutzen) aussehen. Oder meinst du eher, dass sich das Stirland nur die abgewrackten Billigsöldner leisten kann? 

  • Like 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich schließe mich bei den Hellebarden Ghur an. Die Söldner vielleicht mal in braun und gelb oder braun und grün testen? :???:

  • Like 1

Projekt: Meine "The Old World" Grünhaut Armee Vorbereitung

Projekt: Mein Dungeoncrawler - (Oldhammer Modelle + 3D Dungeon + Erweiterte Hero Quest Regeln) - Start November 2021

Suche:  Meine aktuellen Gesuche für die Projekte

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 4.11.2021 um 13:43 schrieb Burnz:

Hier wird es haupsächlich um den Aufbau meiner Stirländer Armee gehen, die ich in Müntzhausen ansiedeln werde. Sowie meinem Obst und Gemüse, das sich im Großen Wald rum treibt.

Da wir ein Haufen Entusiasten, die komplett auf Wettkampfniveau scheißen, sind, werden wir die 6. Edition auch mit vielen Fasetten spielen. D. h. Scharmützel, Belagerungen, Szenarios und wenn ich die anderen dazu überredet bekomme sogar mal Schiffskämpfe.

Ja, Ja, Ja und nochmal ja. Sehr schönes Projekt das genau meinen Nerv trifft (hoffentlich gibt es Schiffkämpfe inklusive schöner Schiffe und Spielbericht) Was du hier an Minis zeigst gefällt mir schon ganz gut, bin auch ein Freund vom Miniaturmixen (was man bei den heutigen Preisen und Verfügbarkeit ja quasi gezwungen ist).

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 6.11.2021 um 19:15 schrieb Ghur:

Also zuerst: Die Hellebardiere gefallen mir schon sehr gut, das Farbschema ist einfach ein Klassiker und zieht immer wieder. 

 

Was die Söldner angeht, die finde ich soweit auch gut. Was stört dich daran im Bezug auf Stirland? Wenn sie Söldner sind, dann können sie doch auch etwas "eleganter" (um deine Wortwahl zu benutzen) aussehen. Oder meinst du eher, dass sich das Stirland nur die abgewrackten Billigsöldner leisten kann? 

 

Du hast es erfasst! Ich denke ich werd die Einheit nicht ganz so nobel wirken lassen. Zwar immer noch besser als die Staatstruppen aber auch nicht zu prunkvoll.

 

Am 6.11.2021 um 19:53 schrieb Eltharion2000:

Ich schließe mich bei den Hellebarden Ghur an. Die Söldner vielleicht mal in braun und gelb oder braun und grün testen? :???:

 

Ich habe noch ein helles Braun mit einem Stich Rosa versucht. Bilder kann ich aber erst heute abend liefern. Braun und Gelb will ich ehrlich gesagt vermeiden.

 

 

vor 19 Stunden schrieb opaque:

Ja, Ja, Ja und nochmal ja. Sehr schönes Projekt das genau meinen Nerv trifft (hoffentlich gibt es Schiffkämpfe inklusive schöner Schiffe und Spielbericht) Was du hier an Minis zeigst gefällt mir schon ganz gut, bin auch ein Freund vom Miniaturmixen (was man bei den heutigen Preisen und Verfügbarkeit ja quasi gezwungen ist).

 

Schön das du auch an bord bist. Wenn ich mal daran denke mir Notizen und Bilder zu machen, werd ich auch mal einen Spielbericht machen. 

  • Like 4

Weil mir Warhammer Fantasy einfach spaß macht!

Meine Abenteuer durch Necromunda

Kreuz und Quer durch die Alte Welt mein Mortheim Projekt

+++ Schüler des Todesstoßkults +++

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die ersten Hellebardiere sind schon fertig:

 

2462DFF3-B827-4739-BFF1-CAE91A086541.jpeg.9f402983f6f6483277afd98f21820b87.jpeg

 

und weil es schon so läuft, habe ich mich auch über ne Kanone hergemacht:

 

04E8149E-FDC7-4ECF-8EB0-D2C218DD666C.jpeg.085331fd91959936669ffa8a8d81b682.jpeg

 

Das schmutzige Hemd ist mir leider nicht so gut gelungen. Das hatte ich mir einfacher vorgestellt.

 

Ich hab auch einen passenden Sigmarpriester ausgegraben. 

65AA1996-BA3A-47F8-B641-7340DC1AFB5F.jpeg.56b9ad04aff16d8a26003c7ee1f1ea2d.jpeg

 

Es ist nur die Frage ob ich den Hammer einhändig mit Schild verwenden soll oder ob ich den Schild weg lassen soll um ihn als Zweihänder verwenden soll. Groß genug wäre er ja. 

  • Like 15

Weil mir Warhammer Fantasy einfach spaß macht!

Meine Abenteuer durch Necromunda

Kreuz und Quer durch die Alte Welt mein Mortheim Projekt

+++ Schüler des Todesstoßkults +++

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schick. Stirländer sind für die Stimmung gut - sage ich als alter Vampir mal. :ok:

 

Die historischen Modelle rocken, die aktuellen GW-Staatstruppen sind ja leider Mist. Für Stirländer finde ich die Uniformität fast etwas zu over-the-top: bei denen ist man doch froh, wenn es für Hemd und Hose reicht.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehen cool aus, deine Hellebardiere. Auf die Sigmarpriesterin bin ich auch schon gespannt .:popcorn:

  • Like 2

Projekt: Meine "The Old World" Grünhaut Armee Vorbereitung

Projekt: Mein Dungeoncrawler - (Oldhammer Modelle + 3D Dungeon + Erweiterte Hero Quest Regeln) - Start November 2021

Suche:  Meine aktuellen Gesuche für die Projekte

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Stunden schrieb Darnok:

 

Die historischen Modelle rocken, die aktuellen GW-Staatstruppen sind ja leider Mist. Für Stirländer finde ich die Uniformität fast etwas zu over-the-top: bei denen ist man doch froh, wenn es für Hemd und Hose reicht.


Leider war. Mir gefallen die neuen auch nicht wirklich. Die wirken wie ein Rudel Glöckner aus Notre Dame. In Sachen Uniform will ich von Regimen zu Regimen variieren. Manche sind besser, manche schlechter ausgestattet. Gerade bei Bogenschützen, Jägern, Armbrustschützen und natürlich Freischärlern tob ich mich da noch aus. Wenn die Staatstruppen aber auch komplett abgerissen sind, erkennt ja niemand mehr woher meine Armee kommt. 
 

vor 17 Stunden schrieb Eltharion2000:

Sehen cool aus, deine Hellebardiere. Auf die Sigmarpriesterin bin ich auch schon gespannt .:popcorn:


Ich auch. Die liegt schon seit Jahren bei mir und jetzt ist ihre große Stunde gekommen.

  • Like 6

Weil mir Warhammer Fantasy einfach spaß macht!

Meine Abenteuer durch Necromunda

Kreuz und Quer durch die Alte Welt mein Mortheim Projekt

+++ Schüler des Todesstoßkults +++

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.