Jump to content
TabletopWelt

Saga - KFKA


Araxosch

Empfohlene Beiträge

Moin,

 

hätte auch mal eine kurze Frage. Da ich nicht weis, ob es einen Unterschied macht, sage ich es sicherheitshalber dazu. Die Frage bezieht sich auf die 1. Edition von Saga. Ist es möglich, die Rüstung auf über 6+ zu erhöhen? Und wenn ja, wie würfel ich das dann mit einem W6 aus? Irgendwo hatte ich glaube mal gelesen, wie man das abhandeln könne, aber habe es nicht mehr im Kopf.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Montka:

Moin,

 

hätte auch mal eine kurze Frage. Da ich nicht weis, ob es einen Unterschied macht, sage ich es sicherheitshalber dazu. Die Frage bezieht sich auf die 1. Edition von Saga. Ist es möglich, die Rüstung auf über 6+ zu erhöhen? Und wenn ja, wie würfel ich das dann mit einem W6 aus? Irgendwo hatte ich glaube mal gelesen, wie man das abhandeln könne, aber habe es nicht mehr im Kopf.


Nö, über 6 geht nicht. Genau wie es auch nicht unter 1 geht.

Es lassen sich nur theoretische/virtuelle Würfelergebnisse über 6 erzielen. Wenn man ne 6 wirft und durch irgendwas nen Bonus auf den Wurf kriegt.
Das ist dann rein gedanklich ein Ergebnis von 7, aber ist irrelevant, weil Rüstung eh nicht über 6 geht, insofern die geworfene 6 eh trifft, egal, ob da noch ein Bonus draufkommt oder nicht.

 

Fantasy-Setting für Saga:

A Fantastic Saga

Neuestes Volk: Die Satyroi

"It's certainly a far, far better experience than Age of Sigmar."

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Barbarus:


Nö, über 6 geht nicht. Genau wie es auch nicht unter 1 geht.

Es lassen sich nur theoretische/virtuelle Würfelergebnisse über 6 erzielen. Wenn man ne 6 wirft und durch irgendwas nen Bonus auf den Wurf kriegt.
Das ist dann rein gedanklich ein Ergebnis von 7, aber ist irrelevant, weil Rüstung eh nicht über 6 geht, insofern die geworfene 6 eh trifft, egal, ob da noch ein Bonus draufkommt oder nicht.

 

 

Wunderbar. Danke dir.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin gerade dabei eine Wikinger Saga zu beginnen.

Für die Hearthguard nehme ich die Hirdmen von Gripping Beast.

 

Ich weiß nur nicht so recht wie ich die Warriors von den unterscheiden soll.

Wie macht ihr das?

Die ungerüsteten Dark Age Warrior mit Viking Hirdmen Köpfen mischen?

Die Hirdmen nehmen und denen einfach unbehelmte Köpfe verpassen?

Einfach nur durch die Anzahl der Modelle und das man es bei 6 Einheiten auch aufm Schirm haben kann?

 

Danke schonmal für Tipps in die Richtung...muss auch nicht nur von Wikingern kommen ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So kann man das machen, muss man aber nicht so konsequent durchziehen. Bei manchen Fraktionen haben auch Krieger Rüstungen. Hängt halt vom historischen Kontext ab. Bei den Wikingern sollten aber nur die Hirdman Rüstungen haben, ja.

Südstaaten im Amerikanischen Bürgerkrieg +++ Nordstaaten im Amerikanischen Bürgerkrieg

Manfred Weidrich's gunners were Germans, and as one of Harry Hays' Tigers confidently threw himself onto the muzzle of a Napoleon, he shouted: "I take command of this gun!" A German gunner with the piece's lanyard in his hand replied: "Du sollst sie haben!" (it was a line from a German birthday song - you can have it) and blew the rebel into smoking bits. - Allen C. Guelzo


 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei den mittelalterlichen Banden der Kreuzritter, Ordensritter und Sarazenen, auch bei den Rus Princes geht das. Bei den letzteren könnte man auch die Bauern mit Rüstungen abbilden.

Südstaaten im Amerikanischen Bürgerkrieg +++ Nordstaaten im Amerikanischen Bürgerkrieg

Manfred Weidrich's gunners were Germans, and as one of Harry Hays' Tigers confidently threw himself onto the muzzle of a Napoleon, he shouted: "I take command of this gun!" A German gunner with the piece's lanyard in his hand replied: "Du sollst sie haben!" (it was a line from a German birthday song - you can have it) and blew the rebel into smoking bits. - Allen C. Guelzo


 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann mit jemand eine gute Quelle zu Bildmaterial von historisch korrekten schottischen Kriegern und Rittern (gab es die überhaupt?) nennen? Meine Ergebnisse in Google waren eher ernüchternd und reichten von Playmobil über Faschingskostüme bis zu sexy Unterwäsche. Es war mir leider nicht möglich, da rauszufiltern was echt und was bla war...

Danke :)

title2.png.13de0b77177afbb33a3996621d8d76b9.png
Had to be me. Someone else might have gotten it wrong. mordin solus
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für Spätantike/Frühmittelalter musst du nach Pikten/Picts suchen (letzter König der Pikten starb ~900, danach unterscheidet man nicht mehr zwischen Schotten und Pikten sondern nur noch in High und Lowlander)

"Um meine Völker vor der Dummheit ihrer Politiker zu schützen" Kaiser Franz-Joseph auf die Frage wozu man im 20.Jh noch einen Monarchen braucht.

 

[Die Elfen von Gara'talath] [Die Werkstatt des Henkers 2021] [Kurzgeschichten] [Blog]

[The Game of Fantasy Battles is Kings of War] [Deadzone & Warpath]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Beim Thema "Historisch korrekt" sollte man im Hinterkopf behalten, dass SAGA einen größeren Zeitraum abdeckt. Für die Schotten sollte man dran denken, dass das für und "typische" Tartan Muster eine Erfindung des 16/17 Jahrhunderts ist und im SAGA Kontext einen erheblichen Anachronismus darstellt.

Grundsätzlich hat sich die Kleidung des "einfachen" Mannes zu der Zeit nicht groß nach Regionen unterschieden.

Always look on the bright side of Life

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"Ewig" nach dem Erscheinen endlich Zeit gefunden die erste 2.0 Partie zu absolvieren! :mauer:

Folgende Fragen sind erstmal aufgetauch die um Beantwortung bitten:

 

1) Gibt es bei der Aufstellung kein "I go - you go" mehr? Stellt wirklich der Startspieler zuerst auf bzw bei alternativer Aufstellung gleichzeitig? Konnten dazu nichts gegenteiliges finden.

2) "Zähigkeit": Angenommen man saved 3 Wunden durch Zähigkeit... Was passiert mit dem 4. Fatigue-Marker den man ja am Ende des NK automatisch bekommt? Verfällt der? Stirbt man?

 

Danke

Pat

"Don´t stop for nothing, it´s full speed or nothing"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zu 1.

In welcher Reihenfolge und wie aufgestellt wird hängt vom Szenario ab. Bislang gibt es nur ein "offizielles" Szenario in der 2. (RB, Seite 48/49.)

 

Zu 2.

Mehr als drei Ermüdungsmarker kann niemand mehr bekommen. Der Vierte bedeutet für den Kriegsherren das aus, wenn er durch Wunden verursacht würde, für alle weiteren Effekte (wie die obligatorische Ermüdungsmarke am Ende des NK) gilt RB, Seite 30, linke Spalte, 3. Absatz, letzter Satz: Die Marke wird ignoriert.

  • Like 1

Always look on the bright side of Life

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Verhinderter Rückzug
Wann ist ein Rückzug nicht möglich, sodass sich stattdessen der Sieger zurückziehen muss?


Eine Einheit steht mit dem Rücken zu einer befreundeten Einheit. Die Einheit verliert den Nahkampf.

  • Fall A: die Verluste werden so entfernt, sodass die am weitesten vom Gegner entfernte Figur weiterhin mit dem Rücken zu einer befreundeten Einheit steht. Die Einheit kann sich also nicht zurückziehen, also muss der Sieger sich zurückziehen.
  • Fall B: die Verluste werden in der letzten Reihe entfernt, die Einheit kann sich zwar nicht K aber immerhin 1 Zoll zurückziehen. Der Rückzug darf ja kürzer als K sein, wenn K nicht möglich ist.

Sind die Fälle A und B so korrekt?

Wieviel kürzer als K darf ein Rückzug sein?
Ist 1 Zoll/1 Basis das Minimum?
Darf der Rückzug in eine andere Richtung gehen (seitlich), wenn die vorgeschriebene Richtung blockiert ist?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aloha :)

ich hätte ein paar kurze Frage zu Saga (2.0).


Wir möchten gerne Saga als Spiel austesten und aus diesem Grund habe ich mir nun das Grundregelbuch sowie wie "Arthur"-Erweiterung gekauft.

Auf der HP von von Stronghold-Terrain wird angegeben, dass dem Erweiterungsbuch ein FAQ für Saga 2.0 bei liegt.
Wie sieht das aus mit dem Buch für die Kreuzzüge?
Wenn ich das richtig gelesen habe basiert das Buch noch auf den Saga 1.0 Regeln?!?!
Wird es dafür (in deutscher Ausführung) eine neue Version geben?
 

Desweiteren habe ich gelesen, dass es neue Epochen für Saga geben soll.
Ist die Information korrekt und falls ja, welche Epochen sollen das sein?

Durch meine Rechere bin ich auf einige fanbasierte Ableger von Saga gestoßen!
u.A. Zen Saga (Samurai etc.), Saga Fantasy, Saga Herr der Ringe.
1. Sind die Regeln brauchbar bzw. spielbar?
2. Gibt es evtl. noch andere Regelwerke?

 

Und zu guter letzt... sind die Fraktionen/Völker der unterschiedlichen Epochen eigentlich untereinander spielbar?
Sprich kann man regeltechnisch davon ausgehen, dass bei einem Spiel zwischen Römern und Kreuzrittern Jeder die gleichen Sieges-Chancen hat?

Grüße & Danke im Voraus
FaBa

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das deutsche Kreuzzugsbuch für SAGA 2 befindet sich auf der Zielgeraden und wird in Kürze erscheinen.

 

Man kann grundsätzlich alle Völker aus allen Epochen gegeneinander spielen lassen. Es wurde aber nur auf die Balance innerhalb eines Buches geachtet. Das Balancing kann zwischen den einzelnen Bücher eventuell etwas iin Schieflage geraten. Ob die Völker aus dem Wikingerbuch gut mit den berittenen Einheiten der Kreuzzüge klar kommt muß man mal abwarten. Wikinger und Artus klappt aber an sich recht gut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, 12 Völker reichen ja erst einmal... ;)

 

Südstaaten im Amerikanischen Bürgerkrieg +++ Nordstaaten im Amerikanischen Bürgerkrieg

Manfred Weidrich's gunners were Germans, and as one of Harry Hays' Tigers confidently threw himself onto the muzzle of a Napoleon, he shouted: "I take command of this gun!" A German gunner with the piece's lanyard in his hand replied: "Du sollst sie haben!" (it was a line from a German birthday song - you can have it) and blew the rebel into smoking bits. - Allen C. Guelzo


 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Stunden schrieb FaBa:

Durch meine Rechere bin ich auf einige fanbasierte Ableger von Saga gestoßen!
u.A. Zen Saga (Samurai etc.), Saga Fantasy, Saga Herr der Ringe.
1. Sind die Regeln brauchbar bzw. spielbar?

 

Mir persönlich gefällt "A Fantastic SAGA" sehr gut. Die Listen sind gut ausbalanciert und funktionieren.

Zu beachten dabei ist jedoch, dass die Listen für die 1.0 Version von SAGA geschrieben wurden und nach 2.0 möglicherweise (habs noch nicht ausprobiert) nicht funktionieren.

Always look on the bright side of Life

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 17.9.2018 um 19:24 schrieb Winston:

 

Mir persönlich gefällt "A Fantastic SAGA" sehr gut. Die Listen sind gut ausbalanciert und funktionieren.

 

Die Firma dankt. ;)


(aber es stecken ja auch zwei Jahre Playtesting drin... was nach meinen Infos mehr ist als bei Studio Tomahawk selbst, lol ) 

 

 

Zitat

Zu beachten dabei ist jedoch, dass die Listen für die 1.0 Version von SAGA geschrieben wurden und nach 2.0 möglicherweise (habs noch nicht ausprobiert) nicht funktionieren.


Ja. Die Battleboards sind für die erste Edition und auch nur mit der ersten Edition spielbar, die Unterschiede zwischen 1. und 2. Edition sind einfach zu krass.

In der zweiten Edition gibt es im Nahkampf keine Phase 0 mehr, also auch keine Melee/Reaction-Fähigkeiten, die VOR dem Kampf gezündet werden (und dann den gesamten Kampf über seine komplette Dauer beeinflussen).

Melee/Reactions sind für mich einer der genialsten Aspekte an Saga (der ersten Edition) mit enormer taktischer Wirkung und genau deshalb hab ich auch sehr viele davon bei meinen Völkern für AFS untergebracht.

Manche der Völker, wie meine Lieblinge die Troglodytes, haben ein Battleboard, das zu nem Großteil aus Melee/Reactions besteht oder eben Melee/Reactions enthält, mit denen die komplette Spielweise des Volks definiert wird.

Zusammenfassend könnt man sagen:
die meisten Änderungen der Kernregeln zwischen 1. und 2. Edition ließen sich ignorieren, bzw. Spieler könnten die Völker damit recht problemlos spielen, aber die Sache mit den Melee/Reactions ist ein unüberwindbares Hindernis zwischen 1. und 2. Edi...
und die hart erarbeitete Balance der AFS-Völker wäre mit den Kernregeln der 2. Edition leider auch nicht gewährleistet, weil sich die Wertigkeit der Einheitentypen Veteranen, Krieger und Bauern mit der neuen Edition geändert hat.
Besonders die Krieger sind einfach nicht mehr das was sie mal waren und die Bauern sind plötzlich viel wertvoller geworden...



 

bearbeitet von Barbarus

Fantasy-Setting für Saga:

A Fantastic Saga

Neuestes Volk: Die Satyroi

"It's certainly a far, far better experience than Age of Sigmar."

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

AFS ist wirklich eine Wucht :)

 

@Barbarus

 

Hatte im HDR-Thread deine Komentare gelesen. War auch am überlegen ob ich mit dem Middel-earth Spiel anfangen soll, denn die Box ist wirklich prall gefüllt. Aber nachdem ich mir einige Videos zu den Völkern und Spielberichte angeschaut habe, habe ich gemerkt dass da der Funken nicht so überspringt. Die starke Fokussierung auf die Helden gefällt mir nicht so (klingt wie General auf Kaiserdrache mit magischen Gegenständen für 500 P, was mich beim ganz alten WHF genervt hatte), auch die Nahkampfphase sagt mir nicht zu. Das ist zwar schon taktisch anspruchsvoll, aber iwie springt da der Funken nicht über. Keine Lust alle Nahkämpfe einzeln zu würfeln. Das ist auch irgendwie so ein Gewusel auf dem Schlachtfeld. Und so kleine thematische Schlachten nach zu spielen war noch nie mein Ding.

 

Aber da mir die Miniaturen und HDR an sich sehr gut gefallen, habe ich mir überlegt wie ich das trotzdem für mich nutzen kann, zumal in absehbarer Zeit ja auch die HDR-Fernsehserie erscheinen soll und dann whs HDR wieder mehr Oberwasser bekommt. Und da kam ich dann wieder über SAGA zu HDR-SAGA. Und dann habe ich mir überlegt dass AFS eigentlich noch besser sein müsste, da hier Monster und Priester/Magier und auch Streitwägen/Kriegsmaschinen schon mit eingebunden sind :) .

 

Es gibt einige offensichtliche Kombinationen die gut funktionieren würden, wie z.B. Imperium (Minas Tirith/Rohan), Elfen (Elben und Waldläufer), Orks und Wild Tribes (Mordor, Moria, Isengart,..), Untote (Armee der Toten).

Und manchmal kann man das ganze auch umkehren, z.B. Orks -> Rohan! Denn Rohan hat tolle Kavalleriemodelle, von denen könnte man ne Menge einsetzen, das ist aber nur bei Elfen und Orks in großer Menge möglich. Ich habe mir das dann so vorgestellt: Die Wilden Rohirim im Angriff. Geführt von Theoden/Aragorn/Eomer, viel berittene Elite, die dann eben nicht nach "Dominanz" strebt sondern nach "Ruhm für Rohan". Kann man thematisch auch einordnen zur Schlacht auf den Pelenor-Feldern oder Helms Klamm, wenn man das möchte. Und für Enthusiasten könnte man sogar die Namen der BB-Fähigkeiten ändern, damit es besser zu Rohen passt.

 

Ich muss sagen, dass mir die große Flexibilität bei SAGA allgemein und auch bei AFS sehr gut gefällt. Wenn ich früher WHF-Armeen gesammelt habe, dann war das eben immer auf genau eine Fraktion zugeschnitten. Da man aber bei SAGA feste und übersichtliche Einheitenkategorien hat, kann man seine Armee auch einfach mal nach einer anderen Armeeliste spielen. 

 

Wer weiß Barbarus, vlt. kann dich das ja aus dem Hobby-Tief ein wenig heraus heben :)

 

BTW: Freue mich immer noch auf Sartyroi und "Echsenmenschen" ;) 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 25.9.2018 um 10:23 schrieb Calculon:

Es gibt einige offensichtliche Kombinationen die gut funktionieren würden, wie z.B. Imperium (Minas Tirith/Rohan), Elfen (Elben und Waldläufer), Orks und Wild Tribes (Mordor, Moria, Isengart,..), Untote (Armee der Toten).

Und manchmal kann man das ganze auch umkehren, z.B. Orks -> Rohan! Denn Rohan hat tolle Kavalleriemodelle, von denen könnte man ne Menge einsetzen, das ist aber nur bei Elfen und Orks in großer Menge möglich. Ich habe mir das dann so vorgestellt: Die Wilden Rohirim im Angriff. Geführt von Theoden/Aragorn/Eomer, viel berittene Elite, die dann eben nicht nach "Dominanz" strebt sondern nach "Ruhm für Rohan". Kann man thematisch auch einordnen zur Schlacht auf den Pelenor-Feldern oder Helms Klamm, wenn man das möchte. Und für Enthusiasten könnte man sogar die Namen der BB-Fähigkeiten ändern, damit es besser zu Rohen passt.



Ich hatte ja beim Schreiben nicht nur an Warhammer gedacht, sondern auch an HdR...

Ist ja auch son bißchen austauschbar, weil Warhammer sich ja doch stark an HdR bedient hat.

Die Elfen bei AFS sind halt nicht nur ne Mischung aus Wald- und Hochelfen wie es sie bei Warhammer gibt, weil ich damit nur ein statt zwei Völkern schreiben musste, sondern auch, weil die zu Tolkiens Elben passen sollten... da wollte ich halt diese noblen Elfen, die beeindruckende Städte in den Tiefen der Wälder bauen und diesen ureigenen Respekt vor der Natur besitzen...

Im Grunde genommen wurden für Warhammer die recht komplexen Tolkien-Elben ja einfach in zwei simplere Teile gespalten und als Hoch- und Waldelfen umdeklariert... so kams mir jedenfalls immer vor. 

Bei den Orks spielten in meinem Kopf die Uruk-hai auch ne Rolle... Wild Tribes = Dunländer natürlich auch...  

Alle diese Völker sind ja irgendwo Archetypen... da hat Tolkien sich bedient und dann hat GW sich bei Tolkien bedient...

Diese Archetypen gibts überall.... Mythen und Legenden... alles voll mit den immer gleichen Motiven... die "wilden Männer", die "schönen Fremden", die "geborenen Krieger"... und so weiter

 

  • Like 2

Fantasy-Setting für Saga:

A Fantastic Saga

Neuestes Volk: Die Satyroi

"It's certainly a far, far better experience than Age of Sigmar."

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb Barbarus:

Ich hatte ja beim Schreiben nicht nur an Warhammer gedacht, sondern auch an HdR...

 

Na dann hab ich das ja richtig interpretiert :) 

 

Wirklich gut dass du die Fraktionen nicht 1:1 zu WHF gestaltet hast. 

Früher mochte ich dieses enge Korsett das WHF etabliert hat, aber inzwischen gefällt mir die gewonnene Freiheit viel besser :ok:

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb Barbarus:

Im Grunde genommen wurden für Warhammer die recht komplexen Tolkien-Elben ja einfach in zwei simplere Teile gespalten und als Hoch- und Waldelfen umdeklariert... so kams mir jedenfalls immer vor. 

 

Die Waldelfen waren ziemliche Tolkienelben. Die Hoch- und Dunkelelfen hat GW direkt an die Kultur von Melniboné angelehnt, aus Michael Moorcock's Elric Büchern. Der hat sich natürlich auch an den Tolkien Elben orientiert, aber hat seinen "Elfen" halt primär über ihre Arroganz und Dekadenz definiert.

 

Generell hat GW sehr viel und sehr unverblümt bei Moorcock's Werk abgeschaut. Schade, dass sie das Chaos eher verblöded haben...

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb Schwarzbrand:

 

Generell hat GW sehr viel und sehr unverblümt bei Moorcock's Werk abgeschaut. Schade, dass sie das Chaos eher verblöded haben...

 



Stimmt, das hatte ich schon mal gehört... und hatte ich schon wieder vergessen.
Danke für die Erinnerung, ich wollt nämlich eigentlich aus dem Grund Moorcock's Kram mal lesen, hab ich bisher aber nicht. Das sollte ich mal nachholen.

  • Like 1

Fantasy-Setting für Saga:

A Fantastic Saga

Neuestes Volk: Die Satyroi

"It's certainly a far, far better experience than Age of Sigmar."

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.