Jump to content
TabletopWelt

KFKA (Kurze Frage, kurze Antwort) Teil 6.


Empfohlene Beiträge

Kann leider keine Tips für die Fotobox geben.

Aber erfahrungsgemäß verbessern sich Deine Fähigkeiten durch die Box nicht und viele schießen mit so einer Box genauso gruselige Bilder wie ohne. ^^

 

Die eine Frage wäre, wofür Du denn die Bilder benötigst. Hier im Forum? Ein spezieller Blog? Noch professioneller?

Und der mMn häufigste Fehler - abgesehen von einer effektiv schlechten Kamera im Handy/Tablet - ist zu nah rangehen.

Ich halte eigentlich mit wenigen Ausnahmen immer zwischen 20 und 30cm Abstand UND schneide dann den Rand weg.

Zu nah dran bedeutet auch, dass die Bildebene meistens nicht alles erfasst und dann ist vieles unscharf.

 

Zuletzt muss man auch ei  wenig rumprobieren - da kommt man nicht drumrum.

 

Und noch ganz kurz zur Kamera

Mein vorheriges Tablet war gut. Abed die Kamera war mies. Ich habe mal Kumpelz gebeten damit Bilder zu machen, falls ich zu doof bin ... die waren auch zu doof ODER die Kamera wwr einfach schlech. Kaum Optionen und einfach meistens schlechte Pix.

 

Fazit

Fotobox hin oder her. Deine Basic-Skills werden nicht weniger wichtig! :verbot:

  • Like 3

"Weg mit den Grollen, mehr Platz für Zwerge!"

"Paint like You've got a DaVinci!"

Ohne Permafrost keine Berge! Zwerge für den Klimaschutz!

You can't tell a rat that it's like just a movie. by KJS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mir bei Amazon eine Fotobox für 50 Euro gegönnt. An Zubehör war dabei, verschieden farbige Unterlagen, zwei Lampen um links und rechts in die Box zu leuchten sowie auch einen Halter für Smartphone. Den Halter benutze ich nie. 

Wie @Drachenklinge schon geschrieben hat verbessert sich dadurch deine Skills nicht. Aber ich habe bemerkt das durch die Beleuchtung die Farben auf den Figuren besser zur Geltung kommen.

  • Like 2

Mein Zwergen Projekt - Das Jahr der Zwerge

 

Stadt Schwarzach

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Drachenklinge:

Kann leider keine Tips für die Fotobox geben.

Aber erfahrungsgemäß verbessern sich Deine Fähigkeiten durch die Box nicht und viele schießen mit so einer Box genauso gruselige Bilder wie ohne. ^^

 

Die eine Frage wäre, wofür Du denn die Bilder benötigst. Hier im Forum? Ein spezieller Blog? Noch professioneller?

Und der mMn häufigste Fehler - abgesehen von einer effektiv schlechten Kamera im Handy/Tablet - ist zu nah rangehen.

Ich halte eigentlich mit wenigen Ausnahmen immer zwischen 20 und 30cm Abstand UND schneide dann den Rand weg.

Zu nah dran bedeutet auch, dass die Bildebene meistens nicht alles erfasst und dann ist vieles unscharf.

 

Zuletzt muss man auch ei  wenig rumprobieren - da kommt man nicht drumrum.

 

Und noch ganz kurz zur Kamera

Mein vorheriges Tablet war gut. Abed die Kamera war mies. Ich habe mal Kumpelz gebeten damit Bilder zu machen, falls ich zu doof bin ... die waren auch zu doof ODER die Kamera wwr einfach schlech. Kaum Optionen und einfach meistens schlechte Pix.

 

Fazit

Fotobox hin oder her. Deine Basic-Skills werden nicht weniger wichtig! :verbot:

 

vor einer Stunde schrieb Dorfracer:

Ich hatte mir bei Amazon eine Fotobox für 50 Euro gegönnt. An Zubehör war dabei, verschieden farbige Unterlagen, zwei Lampen um links und rechts in die Box zu leuchten sowie auch einen Halter für Smartphone. Den Halter benutze ich nie. 

Wie @Drachenklinge schon geschrieben hat verbessert sich dadurch deine Skills nicht. Aber ich habe bemerkt das durch die Beleuchtung die Farben auf den Figuren besser zur Geltung kommen.

Danke euch für die Rückmeldung.

 

Mir gehts vorallem darum, einzelne Figuren für mein Sammelthread abzulichten

Neustart im Sammelbereich! Meine verzweifelte Schlacht gegen das Maltischchaos & meiner Launischen Natur - Seite 10 - Sammel- und sonstige Projekte - TabletopWelt

 

Ich mache aktuell sehr laienhafte Fotos unter meiner Bastellampe und hab das Gefühl, dass vorallem die Lichtverhältnisse dafür sorgen, dass die Fotos nicht gerade prickelnd sind (nebst ner Wackeligen Hand, zuviel drum herum und wie Drachenklinge anmerkte, das zu nahe ran gehen). Ich hatte gehofft, dass durch die weisse Box und der integrierten Lichter ein paar Probleme davon angegangen werden:

 

Ich hab ein fixen Platz zum Fotografieren, die Figur ist alleine in der Box und kann nach hinten geschoben werden, ohne dass ich vorher erst Chaos beseitigen muss, ich kann durchs nach hinten schieben das Problem mit der Distanz lösen und die Beleuchtung müsste dann ja auch stimmen... 

 

Bezüglich schlechter Kamera:

Gibt es da beim Handy ne spezielle, sinnvolle einstellung? Früher hab ich mit der Digicam Fotos gemacht, mit der "Makroeinstellung". Als ich letztens die Kamera eines Kollegen dafür auslieh, waren die Fotos mMn deutlich schlechter unter gleichen Bedingungen, als vom Handy... 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nötig ist eine Fotobox nicht. Die Fotobox ist eher ein Luxusartikel den man sich zusätzlich anschaffen kann oder eben auch nicht.

Ich habe mir die Fotobox gekauft da das Licht in meinem Hobbyzimmer für Fotos ungeeignet ist und die Farben auf den Bildern immer verfälscht waren.

Und warum eine Fotobox? Naja, die Faulheit hatte gesiegt?

Einfach aufklappen, Bilder machen, Fotobox zusammenklappen und verstauen.

 

Die Fotobox verbessert nur die Lichtverhältnise. Alles andere liegt am Fotograf.

Die meisten Handy`s heut zu Tage haben so gute Kameras das sich eine 200 € Digitalkamera z.B. absolut nicht lohnt.

 

  • Like 2

Mein Zwergen Projekt - Das Jahr der Zwerge

 

Stadt Schwarzach

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Dorfracer:

Die meisten Handy`s heut zu Tage haben so gute Kameras das sich eine 200 € Digitalkamera z.B. absolut nicht lohnt.

Ich schränke das insofern ein, als ich meine Spiegelreflex-DigiCam für meine täglichen Pix nicht mehr rauskrame.

Direkt in die Sonne knipsen und ähnliche Spielchen möchte ich mit meinem Tablet damit nicht. Aber darum geht es hier ja nicht.

Ansonsten stimme ich Dir zu.

 

@Krog-Gahr

Deine Bilder sind nicht so schlecht. Wie realistisch die Farben rauskommen, kann ich nicht beurteilen, da ich ja die Originale nicht kenne.

Hier kann eine Photobox sicher helfen. Wichtiger ist aber das Licht an sich.

Tageslicht-Birnen sind schon Gold wert.

Echtes Tageslicht hat oft einen Gelbanteil, den viele Kameras irgendwie nicht richtig erkennen.

Auf der anderen Seite ist Sonnenlicnt heller als quasi alles, was Du Dir legal ins Zimmer stellen kannst. ;D

Plakativ gesagt.

Direktes Sonnenlicht wirft aber harte Schatten, das ist nicht immer gut. Ideal ist eigentlich im Schatten eines weißen Hauses bei knalligem Sonnenlicht. ^^

 

Dennoch scheint meine TabletKam mit Tageslicht schlechter zurechtzukommen, als mit meinen Tageslichtbirnen.

Ich schätze, das ist bei jeder Kam etwas anders.

 

Was ich jedoch immer vermeiden würde, sind Bilder, auf denen Du speziell das Objekt der Begierde mit der Hand hältst. Killer.

Warum nicht an einem Würfel oder sonstwo anlehnen?

 

Enweder hast Du auch die Kamera frei in der Hand, dann hast Du zwei Wackelfaktoren.

Oder Du stützt die Kamera ab, hast aber das Ding in der Hand. Ist Quatsch. ^^

 

#Einstellungen

Mein altes Tablet hatte das nicht (ob es für sowas Apps gibt weiß ich nicht, was aber die Kamera nicht kann, richtet auch keine App), aber meine aktuelle hat eine "Modus"-Option und dort einen "Pro"-Button. Man kann nicht viel einstellen, aber zB die Beleuchtungsart. Also zB Glühbirne, Leuchtkörper (Neon), Tageslicht, bewölkt.

Dann habe ich ISO und ... äh ... noch irgendwas, was ich scheinbar nicht oft nutze. ^^

Wenn Du sowas nicht hast, geht alles automatisch.

 

Ich denke, bei Dir fehlt aktuell einfach noch Übung, bzw gezieltes Rumprobieren.

bearbeitet von Drachenklinge
  • Like 2

"Weg mit den Grollen, mehr Platz für Zwerge!"

"Paint like You've got a DaVinci!"

Ohne Permafrost keine Berge! Zwerge für den Klimaschutz!

You can't tell a rat that it's like just a movie. by KJS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Drachenklinge:

Ich schränke das insofern ein, als ich meine Spiegelreflex-DigiCam für meine täglichen Pix nicht mehr rauskrame.

Direkt in die Sonne knipsen und ähnliche Spielchen möchte ich mit meinem Tablet damit nicht. Aber darum geht es hier ja nicht.

Ansonsten stimme ich Dir zu.

 

@Krog-Gahr

Deine Bilder sind nicht so schlecht. Wie realistisch die Farben rauskommen, kann ich nicht beurteilen, da ich ja die Originale nicht kenne.

Hier kann eine Photobox sicher helfen. Wichtiger ist aber das Licht an sich.

Tageslicht-Birnen sind schon Gold wert.

 

Die Fotoboxen die ich so angeschaut habe, haben diverse LED Lichter eingebaut. Ich bin jetzt einfach davon ausgegangen, dass das dann ein gescheites Licht wirft^^'

vor einer Stunde schrieb Drachenklinge:

Echtes Tageslicht hat oft einen Gelbanteil, den viele Kameras irgendwie nicht richtig erkennen.

Auf der anderen Seite ist Sonnenlicnt heller als quasi alles, was Du Dir legal ins Zimmer stellen kannst. ;D

Plakativ gesagt.

Direktes Sonnenlicht wirft aber harte Schatten, das ist nicht immer gut. Ideal ist eigentlich im Schatten eines weißen Hauses bei knalligem Sonnenlicht. ^^

 

Dennoch scheint meine TabletKam mit Tageslicht schlechter zurechtzukommen, als mit meinen Tageslichtbirnen.

Ich schätze, das ist bei jeder Kam etwas anders.

Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass meine Fotos draussen iwie nicht der Burner sind... Zudem bin ich zu faul, das Zeugs runter zu schleppen und Fotos zu machen xD Wenn ich im flow bin, will ich die Fotos hier und jetzt direkt machen^^

 

vor einer Stunde schrieb Drachenklinge:

 

Was ich jedoch immer vermeiden würde, sind Bilder, auf denen Du speziell das Objekt der Begierde mit der Hand hältst. Killer.

Warum nicht an einem Würfel oder sonstwo anlehnen?

 

Ja, das sind dann so die kleinen WIP Bilder die einfach ganz spontan entstehen. Ich nehms mir aber zu Herzen :-)

 

vor einer Stunde schrieb Drachenklinge:

 

Enweder hast Du auch die Kamera frei in der Hand, dann hast Du zwei Wackelfaktoren.

Oder Du stützt die Kamera ab, hast aber das Ding in der Hand. Ist Quatsch. ^^

 

#Einstellungen

Mein altes Tablet hatte das nicht (ob es für sowas Apps gibt weiß ich nicht, was aber die Kamera nicht kann, richtet auch keine App), aber meine aktuelle hat eine "Modus"-Option und dort einen "Pro"-Button. Man kann nicht viel einstellen, aber zB die Beleuchtungsart. Also zB Glühbirne, Leuchtkörper (Neon), Tageslicht, bewölkt.

Dann habe ich ISO und ... äh ... noch irgendwas, was ich scheinbar nicht oft nutze. ^^

Wenn Du sowas nicht hast, geht alles automatisch.

 

Ich denke, bei Dir fehlt aktuell einfach noch Übung, bzw gezieltes Rumprobieren.

 

Ich hab rausgefunden, dass man beim Foto machen auf das Objekt der Begierde tippen kann (zumindest beim Handy), und dann fokusiert sich das Handy darauf. Ich nehm an, das aktiviert dann den "Makro" Effekt oder so... Ich konnte dabei auch mit der Helligkeit hoch und runter schieben, aber davon hab ich keine Ahnung. Ich hab mal 6 Fotos mit dieser Technik in mein Thread erstellt, mal sehen, ob die besser rüber kommen. 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Minuten schrieb Krog-Gahr:

Ich hab rausgefunden, dass man beim Foto machen auf das Objekt der Begierde tippen kann (zumindest beim Handy), und dann fokusiert sich das Handy darauf. Ich nehm an, das aktiviert dann den "Makro" Effekt oder so... Ich konnte dabei auch mit der Helligkeit hoch und runter schieben, aber davon hab ich keine Ahnung. Ich hab mal 6 Fotos mit dieser Technik in mein Thread erstellt, mal sehen, ob die besser rüber kommen. 

Nein. Das fokussiert gezielt auf diesen Ausschnitt.

Anderenfalls "sucht"sich der Autofokus, was nach seiner KI passt.

 

Hier ist das Problem, wenn Du freihändig hältst, wirst Du fast sicher beim Aulösen einen Moment später schon aus dem Fokus sein, den sich die DC gemerkt hat.

  • Like 1

"Weg mit den Grollen, mehr Platz für Zwerge!"

"Paint like You've got a DaVinci!"

Ohne Permafrost keine Berge! Zwerge für den Klimaschutz!

You can't tell a rat that it's like just a movie. by KJS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich mach meine Bilder inzwischen auf der Couch. Das ist sicher nicht optimal, aber der glatte, einfarbige Hintergrund hilft immens. Gelegentlich hole ich dann noch eine Lampe dazu und leuchte die Figuren indirekt aus, das macht dann auch nochmal was aus. Vermutlich wäre ein Hellerer Hintergrund noch besser, aber die Couch ist halt schwarz. :) 

Außerdem ist mein Handy nicht gerade das neueste Modell und kann keinen tollen Schnickschnack.

 

Ich hab aber auch überhaupt keine Ahnung von Fotos oder dergleichen. Das sind nur die Sachen, die ich beim Ausprobieren für gut befunden habe.

  • Like 2

Aktuelles Sommerprojekt: https://www.tabletopwelt.de/index.php?/topic/168765-smock-feuer-und-blut-auf-eis-diverse-18mi3m/&

 


Alles mögliche zum gucken: Smocks Sammelthema

(40k, Kingdom Death: Monster, Saga, Frostgrave, Dropzone Commander,...)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Rot auf hellem/weißen Untergrund. Die Umgebung evtl. auch ein bisschen mit Weiß trockenbürsten und anschließend mit rot, dann hast du ein bisschen OSL. Der Rest der Mini sollte aber dann dunkler sein, sonst sieht es nicht nach leuchten aus (am Schwarz/Weiß Foto leicht zu überprüfen).

  • Like 1

It is wonderful to do nothing, and then have a good long rest afterwards.

 

Mein Projektthread

P 500: Zombicide - Night of the Living Dead

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Miteinander!
 

Habe mir vor nicht allzu lange Zeit die Vallejo Shifters Effekt Farben zugelegt, aber nach mehrmaligen probieren und herumwerkeln, will und will es nicht hinhauen dass ein gutes Ergebnis herauskommt, drum bitte ein wenig Hilfe von euch wäre super, ich habe mir schon ein paar Punkte zusammengefasst wo es nach meiner Meinung nach hapert...

 

  1. Schütteln (mir fällt schon bald der Arm ab, aber habe mir ein Farbrüttelgerät schon bestellt)
  2. Agitator Kugel beigeben?
  3. zu dünn in Airbrush eingefüllt
  4. zu wenig Schichten per Pinsel aufgetragen
  5. mit Metall Farben oder anderen Farben mischen für den Effekt?

 

Ich wäre euch allen zu Dank verpflichtet wenn ihr mir in dieser Sache weiterhelfen könntet, denn ich finde es sonst herausgeschmissenes Geld mit diesen Effektfarben wenn ich sie nicht nutzen kann...

Bemalcount Miniaturen: 2014/205 ; 2015&2016/37 ; 2020/105 ; 2021/73, 2022&2023/98 ; 2024/07

💠 Quarantäne Protokoll 3.0 - The New Frontier of Life 2024 💠

💲Magic the Gathering Verkaufs Thread 💲 Sci Fi Verkaufs Thread💲 Fantasy Verkaufs Thread💲

Stillgelegte Projekte: Deadites kleine Werkstatt (abgeschlossen) 

Es ist nicht tot, was ewig liegt,
bis dass die Zeit den Tod besiegt...  
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 28.4.2021 um 09:17 schrieb Dorfracer:

Wie bemale ich ein Lichtschwert (in Rot) so das es "leuchtet"?

Wie Piink Wotan schon richtig erklärte, weisser Untergrund, ganz wichtig. Ich hatte mir zu diesem Thema in letzter Zeit ein paar Videos angeschaut allerdings funktioniert es bei mir auch noch nicht 100%tig. Aber mit Lahmian Medium (Citadel) kannst du aus jeder Farbe eine Art Lasur mischen also aus einer Base oder Layer Farbe. Wichtig ist dann nur, dass du eine Richtung bei der Pinselführung bei behältst und dort wo dein Lichtschwert am hellsten sein soll mehr weiss durchschimmern lässt als an anderen Stellen. Mit feinen weissen "Konturen" kann man den Effekt dann noch verstärken.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb Deadite:

wo es nach meiner Meinung nach hapert

Es könnte möglicherweise schon an der Grundierung liegen. Ich benutze die Colorshifts von GSW, und die funktionieren quasi nur auf glänzendem, schwarzem Untergrund. 

Also entweder ein glänzendes Schwarz benutzen, oder ein beliebiges Schwarz und dann Glanzlack drüber. 

 

Ja, es muss schwarz sein. Nein, Nebeln und Farbverläufe in der Grundierung helfen nicht. 

Zumindest bei mir. 

Künstliche Intelligenz verliert immer gegen natürliche Dummheit.

Ordis has been counting stars, Operator. All accounted for.

 

Meine Projekte: Cheruba-Ls Fantasy-Welten Cyber Hero

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 19.6.2021 um 11:04 schrieb Deadite:

Hallo Miteinander!
 

Ich wäre euch allen zu Dank verpflichtet wenn ihr mir in dieser Sache weiterhelfen könntet, denn ich finde es sonst herausgeschmissenes Geld mit diesen Effektfarben wenn ich sie nicht nutzen kann...

 

Es gibt ein Video von Vallejo dazu:

 


Ganz generell würde ich mal aufgrund der grundsätzlichen Beschaffenheit ein paar Mutmaßungen abgeben:
Colorshiftfarben sind Interferenzfarben, das heißt, die haben letztentlich keine klassischen Pigmente, sondern der Farbeffekt beruht darauf, dass sich bestimmte riffelige Strukturen auf der Oberfläche bilden, die das Licht "beugen". Den Effekt sieht man an CDs, Regenbögen, Schmetterlingsflügeln, Pfauenfedern und vielen anderen Phänomenen.

Das bedeutet aber auch, dass die Farben erstens sehr schlecht decken, zweitens, dass man sie nicht ordentlich mit anderen Farben mischen kann, und drittens, dass es auf eine möglichst ideal glatte, ungestörte Farbschicht ankommt.  Deswegen grundieren die mit Glanzlack, denn Mattlack hat eine rauhe Oberfläche, und deswegen ist der Auftrag mit der Airbrush vielversprechender als mit dem Pinsel. Trockenbürsten und nachträgliches Lackieren würden vermutlich ganz schlecht funktionieren.

  • Like 1

Meine Projekte:   03_Orks.png.192ab71fd4eaed5355c7ca89148605_Vampire.png.7f32fdf81be59ebf26e803f8b272f926.png02_CA.png.d7880740e28afca1058afa8a8acda0grafik.png.5d6f9ac632a93b5d9be0f1037786b4ef.png

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke werd es probieren

Bemalcount Miniaturen: 2014/205 ; 2015&2016/37 ; 2020/105 ; 2021/73, 2022&2023/98 ; 2024/07

💠 Quarantäne Protokoll 3.0 - The New Frontier of Life 2024 💠

💲Magic the Gathering Verkaufs Thread 💲 Sci Fi Verkaufs Thread💲 Fantasy Verkaufs Thread💲

Stillgelegte Projekte: Deadites kleine Werkstatt (abgeschlossen) 

Es ist nicht tot, was ewig liegt,
bis dass die Zeit den Tod besiegt...  
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hoffenltich bin ich hier richtig, ich steige nun nach Jahren wieder in die Warhammer und Modellbauwelt ein und habe natürlich 0 Equipment übrig von dem was ich vor knapp 10 Jahren hatte als ich aufhörte. Da ich nun nicht auf einen Schlag das Zubehör anschaffen kann und möchte welches ich mal hatte bin ich vorrangig auf der Suche nach z. B. einem Rotmarder Pinsel Set für Einsteiger. Ich will nicht direkt wieder Summen für DaVinci oder Raphael ausgeben.

 

Auch die Frage nach Alternativer Sprühgrundierung aus dem Baumarkt beschäftigt mich. Damals bei Obi oder Bauhaus schwarze und weiße Sprühfarbe gekauft und gut ist, aber die ist mittlerweile auch deutlich teurer als früher. Welcher Hersteller hat hier gute Produkte zur Nutzung im Tabletop?

 

Also welches Pinselset zum Günstigen Preis lohnt sich für mich als wiedereinsteiger für den Anfang und wmoit sollte man sprühen? Airbrush ist keine Alternative, habe ich leider keine.

 

Danke!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus und willkommen im Forum.

 

Als Pinsel solltest du so etwas auf jeden Fall zum Anfang haben. Das reicht für den Anfang, die Pinsel sind ok und der Preis ist auch ok. So ein Starter Set kannst du auch von anderen Herstellern nehmen, aber definitiv kein No-Name Set nehmen. Gerade bei Pinsel kauft man billig, kauft man zweimal.

 

Sprühgrundierung nehme ich neuerdings die Grundierung vom Action. Hinweis! Du hast geschrieben das du früher Sprühfarbe genommen hast. Das ist bei weitem nicht dasselbe wie Sprühgrundierung. Deswegen rate ich dir dringend Sprühgrundierung/Primer zu kaufen und keine Sprühfarbe.

 

 

  • Like 1

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

 

Mein Maltisch

Napoleonisch

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Garbosch:

Servus und willkommen im Forum.

 

Als Pinsel solltest du so etwas auf jeden Fall zum Anfang haben. Das reicht für den Anfang, die Pinsel sind ok und der Preis ist auch ok. So ein Starter Set kannst du auch von anderen Herstellern nehmen, aber definitiv kein No-Name Set nehmen. Gerade bei Pinsel kauft man billig, kauft man zweimal.

 

Sprühgrundierung nehme ich neuerdings die Grundierung vom Action. Hinweis! Du hast geschrieben das du früher Sprühfarbe genommen hast. Das ist bei weitem nicht dasselbe wie Sprühgrundierung. Deswegen rate ich dir dringend Sprühgrundierung/Primer zu kaufen und keine Sprühfarbe.

 

 

 

Habe früher immer sowas hier benutzt:

https://www.bauhaus.info/buntlackspray/dupli-color-color-lackspray-ral-9005/p/15074536

 

Action habe ich in der Nähe, werd mal ne Dose Primer besorgen.

 

Danke für die Pinselempfehlung, hätte sonst nen zehner Pack Chinapinsel bestellt und bereut.

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hab ne Frage zu den Farben von Vallejo... Ich bräuchte die Vallejo Model Color Farbe Yellow Ochre am besten Airbrush fertig. Ja, ich könnte mir die auch selber verdünnen usw. aber darum geht es mir jetzt nicht. In der Model Air Reihe ist die Farbe nicht vorhanden. Es gibt aber ein Yellow Ochre in der Premium Farbenreihe. Die ist auch Airbrush fertig gemixt. Meine Frage: gibt es einen farblichen Unterschied zwischen den Farben der Model Color und der Premium Color Reihe? Natürlich wenn die Farben die selbe Bezeichnung haben ;)

 

 

  • Like 1

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

 

Mein Maltisch

Napoleonisch

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das habe ich nie farblich verglichen, da ich eher ergänzend gekauft habe.
Der Hauptunterschied beider Reihen wird aber die Pigmentdichte sein, wobei ich mir leider nie merken, konnte, welche dichter ist. Vermutlich ist es die ModelColor Reihe, die höher pigmentiert ist.

Und die MC haben mehr Farben, aber das war ja nicht die Frage. :blush:

 

Da aber die MCs des Zielpublikums wegen leicht andere Nuoncen (und andere Farbnamen) hatten, wirst Du den exakt gleichen Namen wohl auch nicht finden, sondern dann eher zB Dessert Khaki Yellow, oder eben gleich soiwas wie english dessert uniform, etc

 

Ich gehe also davon aus, dass Du bei MC nicht die exakt gleichen Farbtöne findest, wie bei GC.

  • Like 1

"Weg mit den Grollen, mehr Platz für Zwerge!"

"Paint like You've got a DaVinci!"

Ohne Permafrost keine Berge! Zwerge für den Klimaschutz!

You can't tell a rat that it's like just a movie. by KJS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 37 Minuten schrieb Garbosch:

Hab ne Frage zu den Farben von Vallejo... Ich bräuchte die Vallejo Model Color Farbe Yellow Ochre am besten Airbrush fertig. Ja, ich könnte mir die auch selber verdünnen usw. aber darum geht es mir jetzt nicht. In der Model Air Reihe ist die Farbe nicht vorhanden. Es gibt aber ein Yellow Ochre in der Premium Farbenreihe. Die ist auch Airbrush fertig gemixt. Meine Frage: gibt es einen farblichen Unterschied zwischen den Farben der Model Color und der Premium Color Reihe? Natürlich wenn die Farben die selbe Bezeichnung haben ;)

 

 

Laut meiner Liste gibt es Yellow Ochre als Model Air 71.033

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.