Jump to content
TabletopWelt

Ein Ausblick: Road zu 30 Jahren TTW


Empfohlene Beiträge

Im Jahre 2001 machten es sich ein paar tapfere Recken um den sagen umwobenen Odysseus zur Aufgabe, all denjenigen im deutschsprachigen Raum, die es mit dem Zusammenbauen, Bemalen und Herumschubsen von Zinn- und Plastikminiaturen hielten, eine Plattform zu bieten, die es erlaubte, sich über das World Wide Web zu vernetzen, Erfahrungen auszutauschen und das Hobby gemeinsam zu erleben - selbst, wenn man über die gesamte Bundesrepublik Deutschland, Österreich, die Schweiz und Südtirol verteilt war. Diese Idee mündete in der Tabletopwelt, die auch heute noch - nach zahlreichen Umbenennungen - eine Instituation darstellt und alle Hobbyisten einlädt, an ihrer weiteren Geschichte teilzuhaben...

 

Es ist so weit: Der letzte Monat des Jubiläumsjahres ist angebrochen. Hinter uns liegen elf Monate voller interessanter, spannender, nostalgischer, manchmal sogar emotionaler Rückblicke und Aktivitäten - inklusive einer erfolgreichen Spendenaktion im dreistelligen Bereich! Die letzte Abschnitt soll jedoch einem Ausblick gewidmet werden: Wo seht Ihr das Forum, wenn wir - hoffentlich gemeinsam - das 30-jährige Jubiläum begehen?

 

Hat sich die TTW gegen Facebook und Co. durchgesetzt, sodass Sir Löwenherz neuer CEO von Meta wird? Brauchen wir dann ein ausgeklügeltes System, um dem Ansturm neuer User Herr zu werden - oder regelt das Drachenklinge mit seinem Grollator? Welche realistischen und vielleicht weniger realistischen Veränderungen könnt Ihr Euch vorstellen? Wie werden sich Veränderungen im Tabletop-Segment auf unsere Plattform auswirken? Welche Bereiche im Forum könnten einen Boom erleben, welche erhalten wieder mehr Zulauf?

 

Werden etablierte Events wie das P500/P250 oder das "Sommer-Projekt" auch noch im Jahre 2031 durchgeführt - oder wurden sie bis dahin durch andere Veranstaltungen ersetzt? Werde ich die Statistiken noch selbst anfertigen oder wird das eine Zavor-KI übernehmen? :borg:

 

Vielleicht übernehmen auch die Kinder der hiesigen User so langsam das Szepter und drängen Mama und Papa in den Hintergrund. Dann kann Kodiak gemeinsam mit seiner Tochter die Event-Deadlines ausreizen - oder D.J.s Enkel führt dessen HeroQuest-Projekt fort. Hat Milluz bis dahin die komplette Zwergenwelt fertiggeschranzt?

 

Also: Tobt Euch aus, wenn Ihr an die kommenden zehn Jahre denkt - lasst Eurer Kreativität freien Lauf und teilt mit anderen Usern Eure Gedanken, wohin der Weg der TTW bis zum nächsten Jubiläum führen kann...

  • Like 11

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Schlachtberichte meiner Chaos Space Marines: Itriels ewiger Krieg

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was habe ich neulich gelesen?

"Wir können wohl davon ausgehen, dass vor 5 Jahren die Frage 'Wo sehen sie sich in 5 Jahren?' niemand richtig beantwortet hat." ;D

 

Dass TTW Facebook übernimmt halte ich für absolut möglich. Eine Zavor KI wird es jedoch nie geben, weil nichtmal Computer so gut mit Daten umgehen können. Absolut utopisch.

 

 

Die Projekte-Ecke wird im Kern sicher gleich bleiben, weil es einfach ein schickes Format ist. Aber die ein oder andere Veränderung wird es sicher noch geben, bzw steten Wandel.

Man soeht bereits jetzt, dass es mehr und mehr Ausnahmen gibt und es wird irgendwie zur Regel werden. Darauf wird man sich anpassen müssen.

Dennoch ist das Format mMn deshalb so erfolgreich, weil es hier die Community jedesmal wieder zusammenbringt.

Man schaut einfach mehr über den Tellerrand und findet genre- und systemunabhängig zusammen.

Die gegenseitige Motivation ist nach meinem Empfinden während in den Projekten sehr hoch.

 

Ansonsten ... bin ich unsicher. Der Trend zu kurzen "schau, was ich esse"-Posts ist ungebrochen. Strukturierte und lange Texte will niemand mehr lesen - und immer weniger Menschen scheinen es überhaupt zu können. "Was? Drei Posts hintereinander zum gleichen Thema ohne Lebensmittelbilder??? Ich blicks nicht."

Auf der anderen Seite sind Foren für Hobby mMn weiterhin unschlagbar. Sicher bin auch biased ... aber das sagt ja nicht, dass ich nicht dennoch Recht haben könnte. ;D

 

Eine weitere Veränderung wird mMn sein, dass die Schwerpunkte der Struktur sich weiter mehr hin zum Meta des Hobbys entwickeln.

Also weg von Systemen, hin zum Genre, Malen, Basteln, Bauen.

Klar wird es immer auch Listen-Diskussionen geben. Aber Gelände zu SciFi ist SciFi, egal ob Frostgrave oder DBA ... quasi. ;)

 

Der größte Vorteil eines Hobbyforums ist aber gerade sein Nischenschwerpunkt. Hier WILL gar nicht jede/r hin. Daher wirds hier wohl auch immer auf "net"te Weise familiär bleiben.

 

Was die Verjüngung des Forums angeht, bin ich selbst sehr gespannt. Die Goldgräberzeit und der große Zukauf ist sicher vorbei.

Jedes System versucht nach Möglichkeit ein eigenes Forum oä zur "Kundenbindung".

Aber das TTW als Sammelbecken wird uns noch eine ganze Weile erhalten bleiben ... or so I hope.

 

Zuletzt halte ich es noch für denkbar, dass das TTW irgendwann eine Art Verein wird oder von einer Gruppe aufgekauft wird, nicht von einer Einzelperson. Vieles kann eine Person leichter entscheiden, aber eine Gruppe hat mehr Möglichkeiten und Sicherheiten.

Das KÖNNTE also post-Löwenherzig kommen.

 

Ansonsten wünsche ich uns allen weitere motivierende 10 Jahre!

  • Like 12

"Weg mit den Grollen, mehr Platz für Zwerge!"

"Paint like You've got a DaVinci!"

Ohne Permafrost keine Berge! Zwerge für den Klimaschutz!

You can't tell a rat that it's like just a movie. by KJS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 2.12.2021 um 06:18 schrieb Drachenklinge:

Eine Zavor KI wird es jedoch nie geben, weil nichtmal Computer so gut mit Daten umgehen können. Absolut utopisch.

 

Du oller Scharmör! ^_^

 

Leider muss ich mich öfter über Fehler ärgern, als mir lieb ist. Daher befürchte ich, dass eine KI diesbezüglich einen einwandfreieren Job machen würde. Aber ich rede mir zumindest ein, dass ich diese Aufgaben mit mehr Herz angehe, als eine KI dies könnte. ;)

  • Like 4

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Schlachtberichte meiner Chaos Space Marines: Itriels ewiger Krieg

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, in zehn Jahren...

 

Ich blicke hoffnungsvoll in die Zukinft das meine Tochter auch in meine Fußstapfen tritt und dem Hobby fröhnen wird, vielleicht dass dann mit ihrem alten Vater zusammen das eine oder andere Projekt umgesetzt wird...

 

Ja solche Gedanken und Zukunfstvisionen stimmen mich positiv

 

Aber ich blicke mit Pragmatismus nach Vorne wenn ich daran denke was ich in den letzten 30 Jahren an Systemen/Spielen kommen und gehen gesehen habe.

Vielleicht beherrscht dann GW alles am Hobbysektor nachdem sie sich beim Haus der Maus eingekauft haben?

Vielleicht machen wir alle unsere Miniaturen nur mehr mit dem 3D Drucker zuhause und kaufen nur mehr STL Dateien anstatt bunter Boxen mit Plastik?

 

Wer weiß....?

 

 

Aber ich bin optimistisch bezüglich des Hobbys und der Platform die mir hier gegeben ist und sicher noch in hundert Jahren sein wird, ich bin frohen Mutes dass ich mit meiner Tochter zusammen hier werkeln und präsentieren werde, ich bin bescheiden stolz in dieser Gemeinde auch weiterhin als Fixanker meines Herzens nennen zu dürfen!

 

Darum, Prost, Prost Prösterle auf noch weitere zehn Jahre... Nein Hundert Jahre TTW und auf das gemeinsame Hobby 

 

 

bearbeitet von Deadite
  • Like 6

Bemalcount Miniaturen: 2014/205 ; 2015&2016/37 ; 2020/105 ; 2021/73

Deadites Quarantäne Protokoll oder Nieder mit dem Lagerkoller

Deadites kleine Werkstatt (abgeschlossen) 

Magic the Gathering Verkaufs Thread  Sci Fi Verkaufs Thread Fantasy Verkaufs Thread

 

Es ist nicht tot, was ewig liegt,
bis dass die Zeit den Tod besiegt...
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja die Zukunft, ein unbekanntes Land.

Wird sich das Hobby ändern? Aber sowas von.

Aber trotzdem wird es weiterhin kleine Männchen geben, die von Männer und Frauen bemalt werden.

Ich begrüße die Öffnung unseres Hobbies in Richtung der Frauen. Ob es nun um das Spielen oder das Bemalen geht.

 

Der 3D-Druck wird wahrscheinlich die üblichen Produktionsverfahren immer mehr verdrängen. Zumindest im Kleinstmengenbedarf.

Aber wer stellt sich sowas in seinen Keller? Ich bevorzuge einen Druckservice.

Vielleicht werden die GW-Shops einen Druckservice anbieten, dann braucht GW auch keine Dateien rausgeben (mal sehen wie lange das gut geht, bis die im Netz auftauchen).

Denke auch unter der Prämisse von Klimawandel, steigenden Energiekosten und Transportkosten, vom Zoll und Protektionismus fang ich gar nicht erst an. Wird es immer mehr lokales Produktion geben müssen. GW Amerika waren da glaube ich die ersten.

 

Auch die Zeit der Druckerzeugnisse wird als bald zu Ende gehen. Wundere mich immer mehr warum GW nicht schon schneller voranschreitet. Die wenigsten Leute haben noch den Platz sich meterweise Bücher in die Regale zu stellen. 

 

Gerade die Garagenfirmen, werden im Umfeld von 3D-Druck schwer zu kämpfen haben. Aber auch mittelgrosse Unternehmungen sollten Vorsicht bei Wachstumsprognosen walten lassen.

 

Die bestehende Käuferschicht wird bestimmt nicht mehr jeden Preisanstieg mitgehen. Ein Systemeinstieg wird immer teurer. Und auch Nachswuchs in rauhen Mengen sehe ich nicht. Ich selber spiele vielfach noch mit den Leuten, mit denen ich vor 20 Jahren angefangen habe. Auch bei den Jüngeren beginnt irgendwann das Leben mit Frau und Kind. Und aus ist mit Hobby. Insofern wird unser Hobby vielleicht zum Altherren/Damen Hobby. Aber so war es schon immer in der Welt. Times are changing und Hobbies auch.

  • Like 6
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 15.12.2021 um 10:37 schrieb sniperjack:

Auch die Zeit der Druckerzeugnisse wird als bald zu Ende gehen. Wundere mich immer mehr warum GW nicht schon schneller voranschreitet. Die wenigsten Leute haben noch den Platz sich meterweise Bücher in die Regale zu stellen.

 

Das wird auch schon seit Jahren über die Zeitung oder Bücher gesagt - beide sind allerdings noch da. ;)

 

Es handelt sich natürlich um anekdotische Evidenz, allerdings kenne ich einige Spieler, die die verschiedenen Armeebücher/Codices sammeln - selbst für Armeen, die sie nicht spielen. Für mich gilt zudem, dass ich lieber ein Buch in Händen halte und darin blättere, als durch eine App auf dem Smartphone scrollen zu müssen. Ich vermute, dass ich mit dieser Vorliebe nicht alleine bin. Dass Durckerzeugnisse bei GW und anderen Herstellern bald nachhaltig aus dem Angebot verschwinden, kann ich nicht unterschreiben. Vielmehr kann es sein, dass gerade GW diesen Teil ihres Angebotes stärker in den Fokus rückt, wenn sich auf Grund von 3D-Druck die Gesamtlage bei den Miniaturen nachhaltig verändert.

  • Like 5

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Schlachtberichte meiner Chaos Space Marines: Itriels ewiger Krieg

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich ähnlich.

Die Gewichtung der einzelnen Medientypen wird sich aber ändern und vermutlich eher Richtung ePräsenz, also RB als eBooks und/oder Regel-Apps.

 

Insbesondere dann, wenn ggf mehr Funktionalitäten per App bereitgestellt werden, wie zB Kampagnengeneratoren, Roster, Möglichkeiten zum Austausch von Listen, etc.

Bin definitiv nicht auf dem Stand, was es schon gibt, aber da werden wir noch mehr sehen. Nicht gleich nächste Woche, aber wir reden ja von 10 Jahren. ;D

Ich rechne auch mit mehr Verknüpfungen von realem Spieltisch mit digitalen Möglichkeiten ... was auch immer das im Detail sein mag.

Da ist noch lange nicht alles ausgereizt.

 

Der Hemmschuh für die Entwicklung ist aber, dass TT noch immer eher ein Nischenhobby ist.

Dennoch ... digital geht da noch was.

 

  

Am 15.12.2021 um 10:37 schrieb sniperjack:

Ich begrüße die Öffnung unseres Hobbies in Richtung der Frauen.

Spannend. Woran machst Du das fest?

Meine persönliche Vermutung ist, dass "Frauen" tendenziell eher an coop-Spielen interessierrt sind als an Spielen gegeneinander.

Mein Eindruck ist nämlich, dass Frauen zB in PnP-Spielen recht gut vertreten sind. Es kann also nicht am Genre oder der Grundidee im Hobby liegen.

Und der "einzige" (jaja, Übertreibung) Unterschied zwischen PnP und TT ist dann die Spielmechanik.

 

Das ist aber mehr so ein Gefühl, kein Ergebnis einer Bachelormasterdiplomumfragestudienarbeit.

bearbeitet von Drachenklinge
  • Like 6

"Weg mit den Grollen, mehr Platz für Zwerge!"

"Paint like You've got a DaVinci!"

Ohne Permafrost keine Berge! Zwerge für den Klimaschutz!

You can't tell a rat that it's like just a movie. by KJS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In 10 Jahren... Bin ich vielleicht dem Berg an Minis nachgekommen, der sich hier stapelt (weil ich mir ja bestimmt keine neuen mehr kaufe...).

Ich könnte mir vorstellen, dass es noch stärker in Richtung 3D Druck geht. Die Geräte werden bis dahin vielleicht verbreiteter sein, bei uns an der Schule wird 3D Druck jetzt wohl als Teil des Informatikunterrichts behandelt. Vielleicht gibt es dann in 10 Jahren gemeinsame Projekte und Tauschbörsen für Figurendruck im Forum.

Und ich habe das Gefühl, dass noch mehr Kickstartersachen oder anderes Crowdfunding dann ihren Platz hier finden, zumindest ist das der Trend bei mir.

Für mich persönlich hoffe ich, dass meine Kinder in 10 Jahren - dann mit jeweils 15, 15 und 12 Jahren - Lust haben mit mir und meiner Frau zu spielen. Am Liebsten natürlich physisch, damit sich die ganzen Kickstarter nicht nur im Regal finden.

  • Like 2

Jetzt auch in 2-d! ---- Ihr braucht keine Brille! ---- (Es sei denn ihr braucht eine Brille)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb OneManArmy:

weil ich mir ja bestimmt keine neuen mehr kaufe

... ich werde diesen Satz für Dich aufbewahren. ;D

  • Like 2

"Weg mit den Grollen, mehr Platz für Zwerge!"

"Paint like You've got a DaVinci!"

Ohne Permafrost keine Berge! Zwerge für den Klimaschutz!

You can't tell a rat that it's like just a movie. by KJS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Blick in die Zukunft, ist der Blick zurück.

 

Es wird sicher einige Änderungen geben. Ein paar Schwerpunkte werden sich verschieben.

Neue Systeme werden präsenter oder andere verdrängen.

 

Das gab es schon und das wird es wieder geben.

 

Als Plattform sich auszutauschen, in andere Hobbyprojekte oder Systeme einzutauchen, ist dies hier doch ein wunderbares Pflaster. So habe ich es 20 Jahre genutzt und freue mich, es auch zukünftig zu machen. Bestimmte Funktionalitäten mögen altertümlich wirken und ob jemand, die Threads mehr wie ein Blog oder als Kurzmeldung oder als Diskussionsplattform verwendet, ist doch zum Glück recht egal.

 

So bin ich positiv gestimmt, dass sich Einiges ändern wird und doch unser Hobby und das Forum so schön bleiben wie sie sind...

 

In diesem Sinne: Hoch die Humpen, Tassen und Gläser auf die nächsten 10 Jahre!

:bier:

  • Like 6
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb Gorgoff:

Ich glaube kaum, dass es dann noch Foren gibt. 

Magste näher ausführen oder ist das so offensichtlich, dass mans eigentlich gar nicht hätte zu schreiben brauchen? :naughty:

  • Like 1

"Weg mit den Grollen, mehr Platz für Zwerge!"

"Paint like You've got a DaVinci!"

Ohne Permafrost keine Berge! Zwerge für den Klimaschutz!

You can't tell a rat that it's like just a movie. by KJS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Drachenklinge:

Magste näher ausführen oder ist das so offensichtlich, dass mans eigentlich gar nicht hätte zu schreiben brauchen? :naughty:

Foren sterben aus.

Guck dir doch mal an, was im 40k Bereich geschrieben wird. Da ist gefühlt jeder dritte Post etwas von Zavor, der tapfer seine Aktualisierung schreibt, aber wirklich Postings gibt es da quasi gar nicht mehr. Und das schon länger. So ist das bei eigentlich fast allen Foren. User wandern ab und keine neuen kommen dazu. Discord, Facebook, Instagram usw haben die klassischen Foren hart be- und verdrängt. Wir sind der größte Tabletopclub in Norddeutschland und ich bin quasi der einzige, der Foren nutzt. Das ist die traurige Wirklichkeit und auch wenn ich es mir anders wünsche, ist das ein Trend, der andauern wird.

  • Like 2

"Wargamer hassen zwei Dinge besonders: den aktuellen Stand des Spiels und Veränderungen." - Bloodknight

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 42 Minuten schrieb Gorgoff:

Foren sterben aus.

Guck dir doch mal an, was im 40k Bereich geschrieben wird. Da ist gefühlt jeder dritte Post etwas von Zavor, der tapfer seine Aktualisierung schreibt, aber wirklich Postings gibt es da quasi gar nicht mehr. Und das schon länger. So ist das bei eigentlich fast allen Foren. User wandern ab und keine neuen kommen dazu. Discord, Facebook, Instagram usw haben die klassischen Foren hart be- und verdrängt. Wir sind der größte Tabletopclub in Norddeutschland und ich bin quasi der einzige, der Foren nutzt. Das ist die traurige Wirklichkeit und auch wenn ich es mir anders wünsche, ist das ein Trend, der andauern wird.

Die allgemeine Entwicklung bezüglich den Foren ist zwar sicher nicht zu leugnen, aber mir kommt es falsch vor, den 40k Bereich (oder auch einen vergleichbaren) da als Argument zu verwenden. Das Leben findet meiner Meinung nach in den Projekten statt und da kommt es mir sehr lebendig vor. Subjektive Einschätzung. Auch, wenn der Realist in mir sagt, dass du Recht behalten könntest, hoffe ich doch sehr, dass du im Unrecht sein wirst. :D

  • Like 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Drachenklinge:

Das ist ja lediglich eine Beobachtung. ;)

Gibt es aus Deiner Sicht einen Grund dafür?

Die Leute werden mit Social Media groß und das ist einfach anders getaktet. 

vor 2 Stunden schrieb Ghur:

Die allgemeine Entwicklung bezüglich den Foren ist zwar sicher nicht zu leugnen, aber mir kommt es falsch vor, den 40k Bereich (oder auch einen vergleichbaren) da als Argument zu verwenden. Das Leben findet meiner Meinung nach in den Projekten statt und da kommt es mir sehr lebendig vor. Subjektive Einschätzung. Auch, wenn der Realist in mir sagt, dass du Recht behalten könntest, hoffe ich doch sehr, dass du im Unrecht sein wirst. :D

Ich hoffe auch Unrecht zu haben. Mir macht das hier zu viel Spaß. Und du hast ja recht damit, dass sich das meiste in den Projekten abspielt, aber das war halt auch mal anders. Da waren Projekte gut besucht und es wurde dennoch sehr viel in den Völkerthreads geschrieben. Letzteres findet aber nicht nehr statt und das war für mich immer Hauptgrund, wieso ich hier hin kam.

  • Like 2

"Wargamer hassen zwei Dinge besonders: den aktuellen Stand des Spiels und Veränderungen." - Bloodknight

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube es liegt ein wenig am Schwerpunkt der Foren. 
 

Hier ist es sehr divers und viel findet in den Projekten statt. Kaum Austausch über armeelisten oder ähnliches.

 

In der GW-Fanworld sind die armeeforen deutlich belebter. Dort ist aber auch eher die Turnierszene zu finden. Zumindest ist das mein Eindruck. Dafür nehme ich dort viel weniger war, was nicht von GW stammt. 
 

So gibt es für jeden seine Ecke. Das funktioniert so lange, bis jeder in seiner Ecke allein ist. Das sehe ich aber bei beiden Foren noch nicht.

  • Like 4

Sommerprojekt Smock - Der Smockerling ist erwacht - diverse


Alles mögliche zum gucken: Smocks Sammelthema

(40k, Kingdom Death: Monster, Saga, Frostgrave, Dropzone Commander,...)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Gorgoff:

Letzteres findet aber nicht nehr statt und das war für mich immer Hauptgrund, wieso ich hier hin kam.

Um es speziell in diesem Forum zu bemerken, bin ich zu kurz von der Partie, aber insgesamt wäre mir das wahrscheinlich nicht groß aufgefallen, weil ich kein großer Spieler bin und mich ohnehin lieber in den Projekten aufhalte. Aber trotzdem sagt uns das ja was: Unter den Sammlern/Bastlern/Malern sind wohl noch immer viele, die gerne ein Forum verwenden. Nur diejenigen, deren Fokus auf dem eigentlichen Spielen liegt, werden scheinbar in den Foren weniger. 

 

Zumindest könnte man das so deuten. Obwohl mir das ziemlich konträr zu dem scheint, was Sinn macht. Jemand, der nur gerne malt, müsste in Instagram eigentlich gut aufgehoben sein. Und jemand, der gerne Regelfragen diskutiert, muss eigentlich in ein Forum. 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Insgesamt bin ich schon etwas länger in Hobbyforen unterwegs.

Bei Spielern allgemein ist meine Beobachtung die, dass Spielberichte immer weniger werden. Die verlagern sich hin zu Videos, mal gut, mal weniger gut gemacht, weil man da nicht lesen muss. Da ist also vom Interessenten mehr Aktivität bei einem geschriebenen Bericht verlangt (selber lesen, Textwand eben), was doch viele abschreckt.

Dann gibt es die Turnierszene, wo es kurze Berichte von den Events gibt, in erster Linie aber eben Listen- und Regeldiskussionen. Hier ist GW mit seiner hohen Taktung an Neuerungen der Platzhirsch. Ein System, dass nicht in gleichem Maße unterstützt wird, geht schnell ein, was Foren und Turnierberichte mit allem Drum und Dran betrifft.

Das verlagert sich dann in Kleinklein auf Whatsapp, abgeschlossene und teils regionale FB-Gruppen ...

Bastler und Maler hingegen, die mehr als nur das Like für das persönliche Ego suchen werden in Foren immer wieder und auch weiterhin ihren Platz finden, denke ich. Austausch, Tipps, Tricks ... dafür ist ein Forum einfach perfekt.

Brettspielforen und spezielle Foren für fixe Maßstäbe laufen weiterhin recht gut, wie ich das sehe. Regelfragen, Tipps zu Neuerscheinungen, Fachwissen sofern nötig ... das kann man via Instagramm oder FB oder auch Whatsapp schwer stemmen.

 

Am Ende ist es wie mit dem Buch, das in seiner Printversion viele totgesagt haben, als die Ebooks kamen. Oder mit der Vinylplatte.

Es wird ein miteinander geben, wobei die Foren aber weniger und vielleicht auch spezieller werden.

Soweit meine Gedanken dazu, locker in die Tüte gesabbelt :)

 

 

 

  • Like 4

Meine Projekte

Meine wundersame Sammelbox für alles (Star Trek Alliance und andere Solospiele), Heroquest ... endlich wieder Heroquest-Retro Projekt / Kugelhagel - Sharpe's Rifles und Wellingtons Triumph Napoleonisch in 1/72 / 20mm / Kugelhagel-Pocket - ACW in 15mm Orry Main & George Hazard im ACW - 12 -13mm BP Epic Minis /  Herr der Ringe - oben drauf unten drunter Abenteuer in Mittelerde

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die von Gorgoff beschriebene Entwicklung ist im Grundsatz richtig zusammengefasst. Die Hochzeiten der Aktivität wird auch die TTW nie wieder erreichen - dafür existieren mittleweile zu viele Alternativen. Hinzu kommt, dass sich das Nutzerverhalten gerade jüngerer Menschen deutlich verändert hat, sodass viele ein Forum als zu sperrig und nicht im ausreichenden Maße zugänglich empfinden. Mit Facebook, Instagram und Co. kann die TTW nicht konkurrieren - allerdings sollte sie das auch nicht. Wie schon von Anderen angeschnitten, bieten wir ganz andere Möglichkeiten. Darauf sollten wir uns besinnen und Stärke hieraus ziehen.

 

Ich habe ferner in den letzten drei Jahren immer öfter neue User wahrgenommen, als dies noch zwischen 2016 und 2018 der Fall war. Daher bin ich mittlerweile optimistischer, dass das Forum noch einige Jahre einen stabilen und gesunden Status haben wird. Wir haben einen starken Kern an aktiven Usern, die in einem mittleren dreistelligen Bereich zu verorten sind. Wir haben ein administratives Team, das sich um die Software-seitige Stabilität der Plattform kümmert und wir haben einen Inhaber, dessen finanzieller Einsatz gar nicht hoch genug wertgeschätzt werden kann.

 

Es ist richtig, dass sich die Aktivitäten verlagert haben - der Projektbereich ist seit fünf, sechs Jahren das schlagende Herz des Forums. Das ging zu Lasten der Systemforen - diese Entwicklung würde ich aber weder in die eine, noch in die andere Richtung konnotieren. Sie hat einfach stattgefunden. Natürlich würde es mir gefallen, wenn in den einzelnen Systemforen wieder mehr los wäre und dort zumindest Nachfragen zeitnah beantwortet werden. Erzwingen lässt sich das allerdings nicht - das ist klar. Dennoch werde ich mich auch in den kommenden Jahren bemühen, dort Aktivitäten zu generieren. Vielleicht klappt es, vielleicht nicht. Es müssten dort definitiv dickere Bretter gebohrt werden. Dennoch sehe ich hier und da kleinere Erfolgte, die mir zeigen, dass sich der Aufwand durchaus lohnt. Daher kann ich jeden, der sich in den Systemforen mehr Aktivität wünscht, ermuntern, es selbst mit einer Initiative zu versuchen - zumal man hierbei stets auf meine Unterstützung zählen kann.

 

Einen weiteren Aspekt sollten wir zudem nicht vollkommen außer Acht lassen - die familieninterne Mundpropaganda. Die User des Forums, die ihre eigenen Kinder großziehen und für das Hobby begeistern, haben auch die Chance, ihren Nachwuchs an das Forum heranzuführen, sodass sich auch über diesen Weg neue User gewinnen lassen.

 

Vielleicht erlebt die TTW das 30. Jubiläum nicht. Derzeit halte ich dies jedoch keineswegs für ausgeschlossen. Die TTW hat den Aufstieg von Facebook, Instagram, Twitter und Co. bisher überlebt, ohne zu verwaisen. Warum sollte uns das nicht weitere fünf, zehn oder noch mehr Jahre gelingen? :ok:

  • Like 6

Meine Krieger und ich stehen bereit, um jeden zu überrennen, der Widerstand leistet!

-> Davon bemalt: 150 (79 Krieger des Chaos, 51 Chaos Space Marines, 20 Bretonen)

Schlachtberichte meiner Krieger des Chaos: Tholons Weg zum ewigen Ruhm

Schlachtberichte meiner Chaos Space Marines: Itriels ewiger Krieg

Wege zur Verdammnis - eine Erzählung chaotischen Ausmaßes...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 34 Minuten schrieb Zavor:

und wir haben einen Inhaber, dessen finanzieller Einsatz gar nicht hoch genug wertgeschätzt werden kann.

Definitiv!

Auch von mir dazu ein fettes Danke! :japan:

An dieser Stelle erneut die Bemerkung, dass zumindest ich durchaus bereit bin zB zu spenden, sollte es wegen etwaiger Hardware- oder Software Udates erforderlich sein. 

Ich nutze das Forum (aka interaktiver Blog mit Bildergalerie und Diskssuonsplattform) fast täglich und löhne NICHTS für den (Bereitstellungs)Service! Von daher ...

 

vor 34 Minuten schrieb Zavor:

Daher kann ich jeden, der sich in den Systemforen mehr Aktivität wünscht, ermuntern, es selbst mit einer Initiative zu versuchen - zumal man hierbei stets auf meine Unterstützung zählen kann.

Sehe ich inzwischen auch so.

Man sollte ja nicht nur konsumieren, sondern auch liefern.

Im Zweifel muss man eben den Anfang machen und eine Frage alle paar Jahre "wie findet ihr die Liste?" reicht eben nicht. ^^

Klar ist, dass man halt auch halbwegs ein System spielet, das auch andere spielen, sonst wird es nix.

 

vor 34 Minuten schrieb Zavor:

die familieninterne Mundpropaganda

Hab kurz gefragt ... meine Mama hat WIRKLICH kein Interesse. ^^

bearbeitet von Drachenklinge
  • Like 7

"Weg mit den Grollen, mehr Platz für Zwerge!"

"Paint like You've got a DaVinci!"

Ohne Permafrost keine Berge! Zwerge für den Klimaschutz!

You can't tell a rat that it's like just a movie. by KJS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kein Grund zur Schwarzseherei.

Ich brauche noch viele Jahre um mein Projekt zu beenden, das Überleben des Forums ist also gesichert. :gking:

Auch würde ich mich an einer finanziellen Unterstützung des Forums jederzeit beteiligen! Muss doch nicht nur Einer ( @Sir Löwenherz)

die ganze Last tragen.

  • Like 3

DAWI

Hoch und Breitkönig von Karak Drangthrong---Brauereibesitzer---Burgherr---Flottenchef---Schranzmeister---Herrscher der Lüfte

Entdecker der nachwachsenden Gussgrate.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In zehn Jahren wird alles so sein wie heute. Nur anders.

 

Wir brauchen mehr Mitglieder? Easy :ok:

 

Die Mitgliederoffensive 2032

 

Los, Leute, jedes volljährige Forenmmitglied besinnt sich auf seine ehelichen Pflichten und stellt zwei neue Mitglieder her. Pfingsten bietet sich an, da habt ihr Zeit, das zu erledigen :ok:  Voila - in 10 Jahren haben wir dann den gewünschten Mitgliederzuwachs. Bis dahin sollten die Kleinen ja einen Pinsel halten und lesen können. Bilder machen und hochladen können die mit ihren Smartphones sowieso. Also, ran da! Ich erkläre die Mitgliederoffensive für eröffnet :ok:

 

Gruß NogegoN

 

 

  • Like 6

2+2=5 (für große Werte von 2) **** Titan of Ether
Bei deinem P500 wird min 1 NSA Computer drüber drehen. Aufbau einer neuen iranische Streitmacht, innerhalb von 6 Monaten auf Brigadestärke, mit deutschen know how. Dazu wird noch versucht vor US-Geheimdiensten zu vertuschen und ein eventueller Angriff auf die Türkei geplant.
Herz der Finsternis Cold War Commander

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.