Welcome to TabletopWelt

Registriert euch jetzt um kompletten Zugang zur Tabletopwelt zu erhalten. Sobald ihr registriert und angemeldet seid, könnt ihr nicht nur mitlesen, sondern auch selbst Beiträge verfassen. Ihr könnt dann euer Profil konfigurieren, werdet Ansehen bei der Community sammeln und immens viel Spaß haben! Diese Nachricht verschwindet, sobald ihr euch angemeldet habt.

MacAbre

Monatliche Mal-Challenges - Ein neues Dauerprojekt?

67 Beiträge in diesem Thema

Hi Leute,

 

zur Belebung unseres Warlord-Unterforums führen wir seit einem Jahr monatliche Malchallenges durch, die jeweils unter einem bestimmten Motto durchgeführt werden. Aktuell lautet dieses z.B. "Night of the Knights" (schwer gepanzerte Einheit) oder "Size Matters" (Modelle ab Ogergröße), wobei jeder Teilnehmer angehalten ist, eine dazu passende Mini zu bemalen und mit einer optionalen fluffigen Beschreibung zu präsentieren. Die Challenge läuft jeweils einen Monat, zu Beginn des Folgemonats gibt es einen Abstimmungsthread, in welchem der beste Beitrag gekürt wird. Feste Bewertungskriterien gibt es dabei nicht, jeder bewertet die Aspekte, die ihm selbst am wichtigsten sind.

 

Monatliche Challenges für alle!

 

Anfang Juli kam von @Hannibal die Idee, diese Challenges forenübergreifend und offen für alle Hersteller und Systeme auf Projektebene durchzuführen, wobei die erste Resonanz durchaus positiv war. Das monatliche Motto bleibt, wenngleich man sehen muss dieses einigermaßen passend für diverse Genres zu formulieren. Es wird dann jeden Monat einen Präsentations-/Diskussionsthread geben, in welchem Bilder und Kommentare dazu gepostet werden können. Nach Abschluss wird es dann einen separaten Abstimmungsthread geben. Neben den figurenbezogenen Challenges wären zudem auch separate "Sonder-Challenges" denkbar, z.B. Gelände-Challenges, welche u.U. dann über einen längeren Zeitraum laufen.

 

Der Unterschied zu den anderen Projekten liegt darin, dass man nicht rausfliegen kann. Es gibt, außer der eigenen Motivation, keinen Zwang zu liefern und mit einer Figur pro Monat ist der Aufwand überschaubar. Insofern eignen sich die Challenges besonders für diejenigen, denen z.B. für das P500/250 schlicht die Zeit fehlt. Durch die offene Struktur von z.B. Sommerprojekt oder den P3-Musketieren dürfte sich eine Konkurrenzsituation zu den anderen Projekten zudem in relativ engen Grenzen halten.

 

Was ist der Sinn des Ganzen?

 

Wie üblich die Förderung der Motivation und der Aktivität im Forum. Challenges scheinen bei einigen Usern ja nicht ganz unbeliebt zu sein, um den inneren Schweinehund zu überwinden und dem Zinnberg zu Leibe zu rücken. ;) Entsprechend sind die Challenges offen für alle, egal welches System, egal welches Bemallevel.

 

Insofern seid ihr, werte Mitforisten, nun gefragt:

 

Hättet ihr da Bock drauf?

Seht ihr Potenzial für ein langfristiges Projekt?

Habt ihr Fragen/Anregungen?

 

Die wichtigste Frage geht aber vorab an @Greenskin85: Wäre es möglich, sofern ausreichend Interesse besteht, dafür einen eigenen Projektbereich zu bekommen? :)

8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin natürlich dabei!

 

Konfuzius sagt :verbot:

Man kann nur den Schwanz einkneifen, wenn man auch vorher auf dicke Hose gemacht hat!

4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber sowas von dabei ;D Gleich mal Werbung machen :)

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da bin ich natürlich weiterhin gerne dabei. :) 

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt interessant.

 

P250/500 ist fdefinitiv nix für mich. Aber mal ne Mini im Monat sollte doch machbar sein, wenn sich in meinen Systemen was passendes findet.

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb MacAbre:

Der Unterschied zu den anderen Projekten liegt darin, dass man nicht rausfliegen kann. Es gibt, außer der eigenen Motivation, keinen Zwang zu liefern und mit einer Figur pro Monat ist der Aufwand überschaubar. Insofern eignen sich die Challenges besonders für diejenigen, denen z.B. für das P500/250 schlicht die Zeit fehlt. Durch die offene Struktur von z.B. Sommerprojekt oder den P3-Musketieren dürfte sich eine Konkurrenzsituation zu den anderen Projekten zudem in relativ engen Grenzen halten.

 

Falls es übrigens aus dem obigen Text noch nicht 100%ig klar wurde: Es gibt für die Monatschallenges keine wirkliche Anmeldung. Ihr tragt etwas zu der Challenge unter dem jeweiligen Motto bei, oder ihr lasst es bleiben - das ist ganz euch überlassen. Vielleicht habt ihr gerade keine Miniatur zum Motto "Femme Fatal", aber im nächsten Monat kommt ja "Heavy Metal" und da steht ja noch so ein Panzer, Ritter, Mech oder was auch immer in eurem Regal und setzt Staub an! Dann könnt ihr das Modell ja schon mal für den nächsten Monat vormerken.

 

Euch und eurer Phantasie sind da auch kaum Grenzen gesetzt: Ihr wollt beim Motto "Femme Fatal" eine Dunkelelfin bemalen? Eine Slaanesh "Keeper of Secrets"? Oder eine Ogerschamanin? Oder vielleicht ein 54mm Pin-Up? Euch steht die Auslegung da total frei, eine kurze Erläufterung wäre evtl. nur ganz nett :)

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich seh noch kein Motto für den nächsten Monat. :D

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

@Greenskin85 Cool danke. Damit wäre die größte organisatorische Hürde schon mal hinfällig.

 

@Fuchs Bis heute morgen gab es ja auch noch keins. :)

 

Zu den Themen: Das ist die Ausbeute des Brainstormings bisher. In den bisherigen Challenges haben wir es so gehandhabt, dass 6 Themen (oder halt 12) vorab ausgewählt und bekanntgegeben werden. So kann sich jeder Interessierte frühzeitig darauf einrichten.

 

vor 4 Stunden schrieb MacAbre:

Ich hab auch noch zwei hinzugefügt, damit wären wir schon mal bei 16+2 möglichen Themen:

  • Battlehardened Veteran (kampferprobter Krieger)
  • Blood & Gore (Blut wird fließen...)
  • Arcane Power (Psioniker/Magier/Voodoo-Priester etc.)
  • Femme Fatale (eine weibliche Mini)
  • Out of the Dark (was Untotes, ein Assassine, ein 40K-Nightlord, so was in der Art)
  • Creepy Hollow (Fieses Monster/Dämon etc.)
  • On the Shoulder of Giants (Großmodell)
  • Deadly Sniper (Fernkämpfer)
  • Band of Brothers (drei Modelle einer Einheit bemalen)
  • Death from Above (Fliegereinheit)
  • Cuteness Overload (was kleines, niedliches)... sorry Dudes, ist schon spät :lach:
  • Arch Enemies (2 Minis traditioneller Widersacher)
  • Her Majesty's Finest (Eliteauswahl)
  • On the Ride/Road trip (berittenes Modell oder Fahrzeug)
  • Heavy Metal (Ritter, schwer gepanzert, Panzer)
  • Behind the Wall (??? noch zu definieren)

 

Mögliche Quartals-Challenges:

  • Homunkulus-Challenge (Best of Kitbash, also in die Richtung, was @Drachenklinge vorgeschlagen hat)
  • Gelände-Challenge

 

Wer weitere Ideen hat, die eine einigermaßen große Bandbreite an Systemen abdecken, nur raus damit. :)

 

Ich finde, der 1. Oktober wäre ein guter Starttermin für einen ersten Lauf, ggfs. kann man dann auch schon mal eine Quartals-Challenge raushauen. :D

 

bearbeitet von MacAbre
4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch eine Sache:

Wir haben es früher so gehandhabt, dass der Beitrag bei einer Monatschallenge gerne auch aus einem anderen Projekt (18Mi3M, P3, P250, P500, Malkrieg etc.) stammen darf. Die einzige Bedingung war, dass der Beitrag in dem entsprechenden Monat entstanden ist, in dem die Challenge ausgerufen wurde.

 

Also auch da wird man problemlos an mehreren Dingen teilnehmen können, ohne dass es zwangsweise in Mehraufwand ausartet. :)

 

Die Hauptidee ist nunmal den Zinnberg zu "bekämpfen" und Leben ins Forum zu bringen! Teilnehmen ist alles, man lernt ja auch unheimlich viel von den anderen Beiträgen (andere Bemalstile, andere Systeme, neue Leute aus dem Umkreis, und so vieles mehr).

 

@MacAbre: hattest du nicht auch einmal die "Regeln" ausformuliert?

3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Jaensch:

@MacAbre: hattest du nicht auch einmal die "Regeln" ausformuliert?

 

Jep, aber die sind ja schon relativ kampagnenspezifisch. Ich würde die beizeiten für dieses Projekt hier anpassen, aber zunächst wäre mir wichtig weitere Resonanz zum Projekt im Allgemeinen und zu den Themen im Speziellen abzuwarten. Dann können wir hier die Durchführungsmodalitäten durchsprechen, das sollte recht schnell erledigt sein. Da wäre ja z.B. noch das von @Drachenklinge ins Spiel gebrachte, aber noch nicht weiter spezifizierte Scoring-System zu diskutieren. ;)

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit wir nicht aneinander vorbei reden ... was "fehlt" denn genau?

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hintergrund meines Hinweises ist die Ausgestaltung der hier debattierten Mal-Challenge. Im Projektebereich befinden sich bekanntlich Threads, die - im Grundsatz betrachtet - den Sinn haben, den Aufbau oder die Erweiterung einer bestehenden Armee/Bande/Franktion oder dergleichen zu dokumentieren und mit den Lesern zu teilen. Dabei findet allerdings kein Wettbewerb untereinander statt und Projekte werden dabei nicht in kompetitiver Hinsicht mit einander verglichen. Abstimmungen zum "Besten P500/P250" oder zum Armeeprojekt des Monats stellen zwar eine Ausnahme zu dieser Konstellation dar, stehen aber nicht im Vordergrund des Projektebereiches, sondern spielen eine überaus spezielle Rolle.

 

Sofern ich die Idee hinter der Mal-Challenge richtig verstanden habe, nimmt der Wettbewerb unter den Teilnehmern an der Challenge indes einen gewichtigen Teil ein: Die Erzeugnisse der User soll stets miteinander verglichen und schlussendlich ein Sieger gekürt werden. Genau dafür wurde das Unterforum der Malwettbewerbe einst eröffnet. Wie Ihr bei einem Blick in das Unterforum sehen könnt, befinden sich dort bereits ein paar Threads, die in ihrem Ablauf Eurer angedachten Mal-Challenge sehr stark gleichen. Folglich wäre es für mich naheliegend, dass Ihr dieses Unterforum zum Heim für die Mal-Challenge macht. Das brächte zudem zwei positive Effekte mit sich: Ihr würdet dem Unterforum regelmäßige Aktivitäten zuspielen und somit einen weiteren Teil des Forums beleben. Darüber hinaus steht Ihr - durch die räumliche Trennung - nicht im direkten Konkurrenzkampf mit den im Projektebereich vorhandenen, bereits etablierten Unterforen.

4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gefällt mir auch gut. Was das Forum nämlich definitiv nicht braucht ist NOCH ein Unterforum in einem Unterforum eines Unterforums ;)

3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Delln:

Was das Forum nämlich definitiv nicht braucht ist NOCH ein Unterforum in einem Unterforum eines Unterforums

 

Unterforum-Inception! :D

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Zavor:

Unterforum-Inception! :D

 

Und am besten bekommt jeder User für seinen Beitrag noch ein Unterforum :lach:

 

  • Hobby
    • Projekte
      • Monatliche Malchallenge
        • Oktober
          • @Delln
            • Abstimmung zu Dellns Projekt
              • Kommentare von @Zavor zur Abstimmung zu Dellns Projekt
                • ...

Das wird großartig :banana:

 

So, back-to-topic: Ich finde das mit dem Malwettbewerbe-Board ebenfalls eine gute Idee :ok: Kümmere mich mal darum, ob ich dort Moderatorenrechte haben dürfte :lach:

 

Ich denke, wir sollten dann zeitnah mal eine erste Challenge zum Test ausrufen. Würde mal so auf Oktober/November tippen, halte September für zu kurzfristig. November würde meiner Meinung nach gut passen, da ja bekanntlich das P500 auch wieder viel Aktivität ins Forum bringt - da sollten dann ja auch ggfs. eine Reihe an Beiträgen für eine Monatschallenge drin sein. :) Aber vielleicht geht auch im Oktober zur Überbrückung Sommerprojekt/P500 schon was ;)

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wusste gar nicht, dass es ein Wettbewerbs-Board gibt. Mein Vorschlag ergab sich nur daraus, dass die Bereiche im Projekte-Board nicht zugespammt werden, insofern stimme ich @Zavors Vorschlag ebenfalls zu. :)

 

Ich halte, wie oben geschrieben, den Oktober für sinnvoll, um den Testlauf zu starten. So bleibt der September, um sich im Zweifel noch Minis besorgen zu können. Dass im November das P500 bzw. evtl. auch das P3 startet, sehe ich aber momentan eher als Nachteil, denn ich hatte letztes Jahr den Eindruck, dass die Projekte schon eine ganze Menge Aufmerksamkeit ziehen, wenngleich sich die Forenaktivität auch erhöht.

 

Zu den Themen:

Es sind jetzt 24 Vorschläge und die Frage ist, wie sich diese sinnvoll filtern lassen. Ob die Auswahl dabei für 6 oder gar 12 Monate im Voraus getroffen wird, ist die zweite Frage.

 

Mein Vorschlag wäre, das über einen Abstimmungsthread zu regeln. Jeder kann für 6 oder halt 12 Themen voten, am Ende kommen jene Themen mit den meisten Stimmen in die Auswahl, wobei sich die Reihenfolge durch die Stimmgewichtung ergibt. Soweit jedenfalls die Idealvorstellung. ;)

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Reihenfolge nach Stimmgewichtung finde ich nicht so gut, da dann die Interessanten Themen (mit vielen Stimmen) schon am Anfang oder erst ganz am Ende kommen.

 

Des Weiteren würde ich nicht über zuviel Abstimmen lassen. Der oder die Macher sollten einfach entscheiden. Und dann die Themen der nächsten X Monate vorgeben, fertig.

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin da an dieser Stelle auch ein bisschen mehr für Diktatur ;D

 

Nicht, weil ich mir die richtigen Themen für meine hier rumliegenden Miniaturen auswählen möchte... :watchout: Nein, nein - und wer was anderes behauptet, der LÜGT gewaltig!!! :aufsmaul:

 

Aber einfach der Einfachheit halber... Sonst werden wir hier nie fertig und vermutlich auch auf keinen gemeinsamen Nenner kommen. Ich halte die 24 Vorschläge allesamt für cool und wäre dafür, dass wir das im kleinen Kreis abstimmen und dann in "beliebiger" (aber auch abgestimmter!) Reihenfolge raushauen. Oder du würfelst einfach, ich vertraue dir da voll und ganz. Ich halte eine Liste von 6 Projekten (quasi ein Semester :lach:) für eine sehr gute Größe - man hat ein wenig Zeit, sich darauf vorzubereiten und liefert dann nach eigenem Ermessen. :)

 

12 für das gesamte Jahr vorzuplanen (oder sogar 24 für 2 Jahre) halte ich für zu viel - da kommt dann so ein "Ermüdungseffekt" auf, wie bei einem Kickstarter, auf den man viel zu lange warten musste - auf einmal trifft das Paket ein, aber inzwischen weiß man nix mehr damit anzufangen...

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden