Jump to content
TabletopWelt

Hobby und Familie - TT-Väter (und Mütter) aller Systeme vereint Euch!!


Kodiak71

Empfohlene Beiträge

vor 14 Stunden schrieb Helle:

Nochmehr wird es mich freuen, wenn sie irgendwann mal fragt ob sie mit mir spielen kann, aber aufdrängen werde ich mich da niemals.

Ich finde Interesse muss von einem selbst kommen.

Das ist denke ein guter Punkt. Mit drängen erreicht man da glaube ich eher das Gegenteil.

Und da ist mir ein ignorieren noch lieber als wenn ich es schaffe das mein Kind direkt eine Abneigung dagegen hat.

Deshalb gab es auch noch kein Spiel mit meiner Frau!

 

Hm das mit den Mädels bekommen ist mir auch schon unabhängig von hier aufgefallen...also in meinem Bekanntenkreis gibt es da auch eine eindeutige Tendenz zu Töchtern...chemtrails? Ausländer? Ausländische chemtrails von Merkel Trump Putin beauftragt?

Aber Wurst, denn Jungs machen Jungs und Männer machen Mädchen :ok:

  • Like 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Landi:

Aber Wurst, denn Jungs machen Jungs und Männer machen Mädchen :ok:

Hier lernt man sogar noch was! ^^

  • Like 4

"Weg mit den Grollen, mehr Platz für Zwerge!"

"Paint like You've got a DaVinci!"

Ohne Permafrost keine Berge! Zwerge für den Klimaschutz!

You can't tell a rat that it's like just a movie. by KJS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei meinen Freunden, die auch TT spielen, ist es fast 50 : 50 mit Jungs und Mädchen. Ist wohl nur Zufall, das hier viele Mädchen haben. 

 

Ich werde mein Kind/Kinder auch nicht drängen. Vorleben ist denke ich das Beste. Bei Interesse kommen Kinder von alleine an. So war es auch bei mir. Mein Vater hat einen handwerklichen Beruf und immer viel Gebaut und auch mit uns viel gebastelt früher (Boote, Drachen, Autos...) 

So kommt halt eins zum anderen...

  • Like 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In unserer DSA-Runde, wo auch 4 TTler dabei sind sind im Zuge der laufenden kampagne (5 Jahre Spielzeit bisher) 7 oder 8 Kinder geboren. Insgesamt sieht die VErteilung dort: 5:4 für die Mädchen aus. Passt also grob....wobei ei den TTlern das VErhältnis 4:1 ist...also liegts wohl doch an den Farben oder am Kleber...

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier ist noch viel zu wenig los:

 

@feyangola @Lucky @daggetto @Benjo henk @Anlathin @Ralle79

@Darkover

Mehr fallen mir spontan nicht ein. :P

 

bearbeitet von Helle
  • Like 3

Helles Heerschau >>2024 << 2023 2022 2021 2020 

Bemalte Modelle 2024: 71! '23: 107! '22: 66!, '21: 190! '20: 80!, '19: 112!, '18: 171!, '17: 94! '16: 38! '15: 50! '14: 38! '13: 16! '12: 53! '11: 39! '10: 256! '09: 52! '08: 123! '07: 114! '06: 12! '05: 9! '04: 104!

 

 

Fordere viel von dir selbst und erwarte von anderen wenig, so bleibt dir mancher Ärger erspart! - Konfuzius

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi, ich bin Jens.

 

Hab seit September 2 Kinder. Einen Jungen (7) und das frische Madl.

Seit 7Jahren verheiratet, nen Haus mit rund 1000qm Grundstück, bin Selbständig mit einer Mitarbeiterin, trainiere (2x/Woche)eine Jugendmannschaft im American Football (letztes Jahr auch noch als Assistent ne Herrenmanschaft [insg. 22 Spiele in der Zeit von Mai-Oktober exklusive der Sommerferien])...oh...und nen "Hund" haben wir auch.

 

Tjoa...wo fangen wir da an?

Schön und gut war eigentlich alles bis ich letztes Jahr die zwei Mannschaften zu betreuen hatte, UND die Nachricht über den Nachwuchs kam. Da ist uns erst aufgefallen wie bescheuert unser Haus mit nur 3 "Zimmern" ist (sehr offen und Großflächig alles). Ich hatte zwar nen ausgebauten (Party)Keller, inkl Dusche, WC etc...aber das war halt mein Hobbybereich. Dach ausbauen kam nicht Frage (kostentechnisch), und Trennwände im EG wollten wir nicht, wegen "beengendes Gefühl" wenn die Räume kleiner werden.

Also musste ich mich tatsächlich von meinem Nerdkeller trennen.:kopfab:

Tresen weg. Wände und Vertäfelungen streichen...neuer Fussboden rein...alles Kacke. Wo soll ich jetzt bitte Airbrushen...?!? Genau...in der Garage an der Werkbank.:skepsis:

 

Naja. Aufhalten tut die 2x/Jahr grossangelegte Gartenarbeit (und ich hab keinen british-royal Garden oder sowas). Das ist eher die grobe Keule aka Kettensägenmassacker. Da ist man dann aber neben Job und dem anderen Kram halt auch mal 2 Wochen mit am Gange...LOCKER.

 

Was mich richtig nach vorne gebracht hat im Hobby, war die Zeit, wo der Knabe sich zum Spielen mit anderen Kindern verabredet hat. Sobald die sich gegenseitig beschäftigt haben, konnte man gut 1-2std malen/basteln. Jetzt ist der dummerweise seit 1 1/2 Jahren selbst sportlich aktiv, 2x/Woche. Da musste natürlich hin und her gurken...und hast knapp 90 Minuten totzuschlagen. Je nach Wetter und Gemütslage nutze ich die Zeit um selbst etwas zu sporteln.

Mal gucken wie das wird wenn der "Pansen" mehr aufmerksamkeit braucht. Neugeborene sind ja zum Glück sehr mamalastig ausgerichtet...naturgemäß.

Football ist nen richtiger Zeitfresser, weil neben dem tatsächlichen Training auch viel Zeit in die Trainingsplanung, Spielplanung, Videoanalyse etc fließt...aber hier bediene ich mich des Privilegs als Chefs einiges davon nebenbei auf Arbeit zu erledigen...wenn immer die Zeit es zulässt. Das heißt meine Familie merkt davon nix, außer das ich nicht zu hause bin.

 

Das Spielen von TT selbst gestaltet sich sehr schwierig. Ich mag die Sachen aus dem "GW-Universum" unheimlich gern. Dummerweise brauchen die meisten derer Spiele immer ewig. Und "Ewig" ist leider nichts was in meinem "Zeitfenster" liegt. Vor allem nicht, wenn man mehr als ein Spiel an nem Tag oder Abend machen möchte. Von daher Spiele ich, grob, nur noch 4x im Jahr. Dann aber meist den ganzen Tag. An Turniere ist nicht zu denken. Wenn ich in den Sommermonaten so gut wie jedes Wochenende mit Football unterwegs bin (aufgrund der Entfernungen bei Auswärtsfahrten auch gern mal von morgens um 6 bis abends 22Uhr), sind in dieser Zeit keine zusammenhängenden WE für die Familie oder das Hobby da. Enstsprechend muss man dann in der kalten Jahreszeit (HobbyPrimeTime) abstriche machen, was events angeht.

 

Da ich sehr "langsam" male, kommt bei mir output-technisch auch nicht viel rum. Aber dafür freuh ich mich wie nen kleines Kind wenn dann mal ne Mini ODER sogar ne ganze Einheit fertig ist.

 

Der Junge ist ziemlich angetan von den Figuren im Hobby. So Bretonen oder DE (mit den Monstern) findet er schon ziemlich cool. Und meine AlphaLegionäre gefallen ihm auch. Kleine Anekdote: Hatte den Sicaran neben dem Blutdämon aufm Maltisch...da musste ich natürlich (kindgerecht) erklären was die so treiben. Findet er cool. Sobald es auf die Mütze gibt, ist er Feuer und Flamme.

Malen findet er noch doof. Klar...die Motorik reicht ja grad mal nicht ständig über die eigenen Füsse zu stolpern.:D

 

Sport habe ich für mich selbst drastisch zurück geschraubt. Als unser Knabe geboren wurde habe ich noch Football gespielt. Da hiess es 2x die Woche Mannschaftstraining (plus ggf 1xVideoanalyse), und 3-4x Fitte in der Woche. Dazu die Spiele am WE. Da musste ich dann Altersbedingt kürzer treten. Der Körper braucht im Alter halt längere Regenerationsphasen wenn man nach so einem Spiel, wo man zig mal hin und her geworfen wurde, seine Blessuren auskurieren muss/will.:aufgeben:

Von daher gibts jetzt noch 2-4x Fitte die Woche in der Mittagspause (ca ne Std) und dann wenn ich lustig bin, in der zeit wo der Knabe sein Training hat.

 

Ich könnte hier noch zig Dinge raushauen wie sich das Leben verändert hat, welchen Einfluss die Familie aufs Hobby hat (wir wollen ja aber auch in Zukunft noch was zum texten/haten haben). Aber abschliessend und kurzum: Ich bin dankbar meine Frau zu haben. Sie "interessiert" sich für nichts was ich mache (Arbeit, Sport, Hobby) derartig dolle das sie involviert werden möchte. Sie findet alles davon klasse/aussergewöhnlich, und fragt immer höflich nach, damit wir uns austauschen. Aber so richtig eintauchen will sie da nirgendwo. Dennoch gibt sie mir die Zeit das alles irgendwie zu managen/betreiben...und hält mir auch mit den Kids den Rücken frei (soweit es ihr möglich ist. Wenn sie grad nicht in Elternzeit ist, ist die nämlich Flugbegleiterin).

 

:popcorn:

bearbeitet von DieHupe
  • Like 11

"Defeat...retreat...those are none of my words. I don´t understand those definitions. I don´t understand when things go wrong. I don´t understand mistakes. But i do understand this: I understand victory and i understand never surrendering. No matter how bad things go, my heart and my mind will carry my body when my limbs are too weak."

 

Warum GW doof, AoS kacke, und sowieso viele andere Systeme besser sind als alles was GW kann, HIER KLICKEN!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Voll gut, demnächst gibt es ne Tabletopwelt-Kita, die Kinder an den Maltisch, die Männer an den Spieltisch und die Frauen backen Kuchen und gucken Serien ;D (gut, dass meine hier nicht mitliest! :erschreck:)

 

vor 16 Stunden schrieb Helle:

Jetzt möchte ich allerdings gerne das Thema nochmal etwas erweitern. Wie ist das sonst so mit der Freizeit bei euch? Soll ja Menschen geben, stand hier ja auch schon, die noch Sport machen und dann zu Wettkämpfen müssen/wollen. Oder mal ein WE mit den Jungs planen, klappt das immer so reibungslos bei euch?

 

NOCH ist es zwar nicht so weit, aber gerade was andere Hobbies und insbesondere Sport angeht, ist meine Frau sogar noch ein Stückchen aufgeschlossener. Sport heißt ja Bewegung, sprich, das ist gleich gut für den Körper. Meine Frau höre ich daher eher meist sagen "geh doch mal wieder Sport machen, statt nur vom Schreibtisch (größtenteils Bürojob) an den Schreibtisch zu wechseln!" :nono2: Dabei kann Tabletop doch so schön sein, um mal von der Arbeit (zumindest psychisch) komplett abzuschalten... Aber gut, da ist das Verständnis anders. Aber sie selbst ist super sport-affin, geht jeden Tag zu nem anderen Kurs (Yoga, Pilates und Pole), auch bis zum jetzigen Zeitpunkt noch, einmal die Woche (mit mir) schwimmen und hat daher auch vollstes Verständnis dafür, dass ich 1-3 mal die Woche "bouldern" gehe. Wenn ich mal keine Lust hab, werde ich sogar eher getrieben oder dazu verdonnert ;D

 

Dafür wird dann aber auch gleichzeitig wieder Hobbyzeit eingeschränkt. Auch die Nintendo-Switch durfte ich mir kaufen, mit der Prämisse, den Sport nicht schleifen zu lassen :lach: Diese Konsole hat den Vorteil, dass sie keine langen An-/Abschaltzyklen hat und man die Spiele direkt dort erneut startet, wo man zuletzt aufgehört hat (also wirklich MITTENDRIN, z.B. Mario-Kart mitten im Rennen, mal als Extremfall, oder bei DOOM mitten im Kampf gegen den Endgegner). Da habe ich schon mit Blick in die Zukunft geplant! :naughty: Höchste Flexibilität auch in diesem Bereich! :lach:

 

Alles, was weniger Flexibel ist, leidet dann aber auch darunter ein bisschen. Mal nen Samstag mit Brunch zum Brettspiele- und Mario-Kart-Zocken planen bedarf dann schon ne Menge Vorlaufzeit. Gleiches gilt für Tabletopspieleabende/Nachmittage, Conventions und ähnliches. Wenn man dann noch die Wochenenden mit Familie abzieht (die ich im Übrigen sehr genieße!), dann bleibt nicht mehr viel übrig :lach: Und demnächst mit Kind wird es dann sicherlich noch eingeschränkter... :nachdenk: Aber was solls, wenn ich dann noch einmal im Quartal ein Püppchen in die Finger bekomme, macht mich das immer noch glücklicher als KEINMAL :ok:

 

Wird Zeit, dass mein Bruder wieder stärker angefixt ist, dann werden die Familienwochenenden abends zu Frostgrave-Wochenenden :lach:

  • Like 6

The Drowned Earth:  Tales of Ulaya (eigenes Projekt)   //   Rumble in the Jungle! (Gruppenprojekt)

Mein Sammelprojekt: Der letzte macht die Türe zu...

[Warlord] Das Unterforum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oh, eine Selbsthilfegruppe, finde ich gut.

 

Wir haben seit 4 Monaten eine kleine Tochter (jaja, noch eine…). Seitdem hat sich dann doch einiges geändert. Ich habe zwar meinen eigenen Raum (genau wie meine Frau, nur ist der mit Nähsachen voll), den ich auch nie räumen werden muss, da er gleichzeitig Abstellkammer ist, aber dort habe ich die letzten Monate kaum Zeit drin verbracht. Zum einen, weil ich es zeitmäßig überhaupt nicht auf die Reihe bekommen habe und zum anderen, weil ich mich dann doch lieber um Frau und Kind kümmern mag. Derzeit bin ich auch froh, abends die Beine aufs Sofa legen zu können, sich noch etwas berieseln und so den Tag ausklingen lassen zu können. Aber – ich bin nun auf den Trichter gekommen, ich könnte ja was im Wohnzimmer machen, während meine Frau surft, was schaut oder selbst was macht. Klappt auch ganz gut, auch wenn es momentan nur basteln ist.

 

Ansonsten ist meine Frau recht verständnisvoll. Figuren bemalt hat sie selbst mal, gespielt wird eh kaum noch, die Ausgaben sind auch weniger geworden. Da kann ich mich echt nicht beklagen. Will ich meiner Tochter das Hobby näher bringen? Schauen wir mal. Da meine Frau selbst viele Handarbeiten macht, wird sie da eh vorgeprägt. In welche Richtung sie dann selbst tendiert – völlig egal, Hauptsache, sie selbst kann sich dafür begeistern.

 

Andere Hobbies. Ich bin früher leidenschaftlich Mountainbike gefahren und mit meiner Frau sehr gerne schwimmen gegangen. Schwimmen könnte demnächst wieder klappen, sofern sich unsere Kurze fürs Babyschwimmen begeistern kann. Wenn ihr das gefällt, hoffen wir, dann auch alleine mit ihr ins Schwimmbad gehen zu können. Mit Rad fahren hoffe ich demnächst wieder anfangen zu können, da wir vom Verein aus eh abends fahren, also dann, wenn die Kleine schon fast im Bett liegt. Nächstes Jahr kommt sie dann in den Rad-Anhänger, so schlägt Papa zwei Fliegen mit einer Klappe.

 

Ansonsten – weitere Väter: @Atreju und @Agurus

bearbeitet von Kalfan
  • Like 9
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Radanhänger war eine der besten Anschaffungen, die wir gemacht haben. :ok:

  • Like 2

Helles Heerschau >>2024 << 2023 2022 2021 2020 

Bemalte Modelle 2024: 71! '23: 107! '22: 66!, '21: 190! '20: 80!, '19: 112!, '18: 171!, '17: 94! '16: 38! '15: 50! '14: 38! '13: 16! '12: 53! '11: 39! '10: 256! '09: 52! '08: 123! '07: 114! '06: 12! '05: 9! '04: 104!

 

 

Fordere viel von dir selbst und erwarte von anderen wenig, so bleibt dir mancher Ärger erspart! - Konfuzius

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb SvenRa:

Tja könnte man dann nicht mal ein Elternfreundliches TT-Event machen.

Entertainment Angebote für Partner und Kinder.

Spielplatten für die Püppchenschubser!

 

Wer organisiert freiwillig, da wir ja alle Zeit im Überfluss haben?

 

Habs ja schon angedeutet: Müssen wir die RPC-Planung anpassen und unseren Stand vergrößern :D

 

War ja dieses Jahr nicht am Stand sondern nur Besucher. Aber meine 3-jährige fand die RPC schon ganz ok.

  • Like 3

"If it's my keen invention you'd like to destroy I'll withstand your best shot; I've got the right toy"
"How fine you look when dressed in rage. Your enemies are fortunate your condition is not permanent. And you're lucky too: red eyes suit so few."

WarLord - Wrath of the Savage North

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Minuten schrieb SvenRa:

Tja könnte man dann nicht mal ein Elternfreundliches TT-Event machen.

Entertainment Angebote für Partner und Kinder.

Spielplatten für die Püppchenschubser!

 

Wer organisiert freiwillig, da wir ja alle Zeit im Überfluss haben?

 

https://www.melbelcon.de/

 

Hatte das nicht einen familiären Charakter?

 

Wir haben tatsächlich vom Claub aus in diesem Jahr zum ersten Mal ein Sommerfest mit Frauen und Kindern gemacht. Samstags für die Herren mit Püppchen spielen und saufen und Sonntag mit Kinderspielen, grillen und draußen. :ok:

 

Hat mir richtig gut gefallen.

  • Like 6

Helles Heerschau >>2024 << 2023 2022 2021 2020 

Bemalte Modelle 2024: 71! '23: 107! '22: 66!, '21: 190! '20: 80!, '19: 112!, '18: 171!, '17: 94! '16: 38! '15: 50! '14: 38! '13: 16! '12: 53! '11: 39! '10: 256! '09: 52! '08: 123! '07: 114! '06: 12! '05: 9! '04: 104!

 

 

Fordere viel von dir selbst und erwarte von anderen wenig, so bleibt dir mancher Ärger erspart! - Konfuzius

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zitat

Hat mir richtig gut gefallen.

 

Es soll aber nicht Dir gefallen, sondern Frauen und Kindern, damit DU mehr von diesen Samstagen bekommst!:megalol:

  • Like 4

"Defeat...retreat...those are none of my words. I don´t understand those definitions. I don´t understand when things go wrong. I don´t understand mistakes. But i do understand this: I understand victory and i understand never surrendering. No matter how bad things go, my heart and my mind will carry my body when my limbs are too weak."

 

Warum GW doof, AoS kacke, und sowieso viele andere Systeme besser sind als alles was GW kann, HIER KLICKEN!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

WOW ... echt wow ... mit so ner Resonanz hab ich hier echt nicht gerechnet, da weiß man gar nicht auf was man alles reagieren soll!

Freu mich jedenfalls, dass der Thread so regen Zuspruch findet, war wohl noch ne Marktlücke!

First off all : @Jaensch herzlichen Glückwunsch an deine Frau und dich!! :ok:

 

Grob zusammenfassen kann man wohl, dass der "typische" Tabletop-Papa (mindestens) eine Tochter hat, seine Hobbyzeit zwischen 20Uhr und Mitternacht liegt, nachdem er Kind ins Bett gebracht hat. Falls er der erhöhten Anziehungskraft der Couch wiederstehen kann malt und bastelt er am Ess- oder Hobbytisch während seine Frau/Freundin sich im TV irgend eine Serie anguckt (trifft bisher alles bei mir zu :lol: ... aktuelle Serie ist Babylon Berlin, da wird aber auch gern mal auf "the Voice" gezappt!) Das Interesse der Lebensgefährtin dem Hobby gegenüber hält sich in Grenzen, zumeist wird das Hobby toleriert!

 

Übrigens hat mich die Tatsache, dass wir hier schon TT-Opas haben echt überrascht. Aber ich vermute Tabletop-Mütter werden wir im Forum eher nicht finden, oder?

 

Wie einige ja wissen hatte ich früher immer eine Hobby-Wohnung: Hobbyraum war Pflicht, Wohnzimmer wurde immer öfter fürs Hobby zweckentfremdet. nachdem unsere Tochter da war bin ich zu meiner Freundin gezogen und momentan leben wir zu dritt in einer Zwei-Zimmer-Wohnung ... (Thema bezahlbarer Wohnraum in Köln :verbot: )

Im Sommer ist das (noch) ganz okay, da wir nen großen Balkon haben und der dann als drittes Zimmer genutzt wird, bzw. wir dann eh meistens draußen unterwegs sind. Einer Dauerlösung ist es trotzdem nicht. Meine Möbel und mein Hobbykram sind auf zwei Keller und einen Lagerraum verteilt. Der Mangel an Rückzugsmöglichkeit belastet aber auch die Beziehung.

Mit dem Kinderhüten Abends wechseln wir uns regelmäßig ab, so dass jeder von uns abwechselnd was mit Freunden unternehmen kann. Zum Zocken treff ich mich dann meist im Top Tables. Leider ist meine Freundin überhaupt nicht Spieleafin ... von Würfelspielen wie Kniffel mal abgesehen hat sie in der Richtung kein Interesse... mittlerweile spielen wir aber mit Josephine entsprechende Brettspiele. Ich versuche gerade im Freundes und Bekanntenkreis Mitspieler für regelmäßige Brettspielrunden zu finden.

 

Apropos, was ich auf den Con der langen Schatten gesehen habe (und auch selbst besitze) Ultra Quest! Ist für Schulkinder echt prima, weil man da auch viel liest, man kann es zur Not auch alleine spielen aber in der Gruppe macht es natürlich mehr Spaß! Außerdem kann man jederzeit ein und wieder aussteigen. Auf dem CDLS hatten die Kinder der Rollenspiele da richtig viel Spaß und saßen meist schon vor dem Frühstück zusammen um neue Questen zu erfüllen und ihre Abenteurerbanden voran zu bringen. (gibt es bei Flying Games / normalerweise auch immer auf RPC oder Spiel vertreten) ... zum Thema Spiel und RPC ... zur Spiel werde ich meine Tochter vermutlich  erst ab nächsten Jahr mitnehmen, für eine Dreijährige ist es da mMn noch zu trubelig ... und mit den meisten Sachen kann sie eh noch nix anfangen. Auf der Feen-Con und der RPC war sie schon dabei und hatte auch viel Spaß, je nachdem wie es nächstes Jahr mit der RPC weitergeht wäre eine Kinderbetreuung vor Ort echt ne feine Sache! :ok:

Evtl. machen wir zwei "Gehege" Männerhort und Kinderhort und daneben einen Kafeetisch für die Mütter :P 

 

 

  • Like 10

Bemalte Minaturen 2014: 152 // 2015: 108 // 2016: 114 // 2017: 104 // 2018: 115 // 2019: 107 //

2020: 73 // 2021: 131 // 2022: 54 // 2023: 103  //

:chaos:   Hobby Bingo // Challenge 2024: Bemalt: 096 vs. Gekauft: 277    :chaos:

 Kodiaks Allerlei  IV //  Retro Sci-Fi // Warzone  //  AvP  //  Blood Bowl 

** Demokratie braucht keine Alternative **

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach das ist ja ein coolr Thread, herzlichen Dank an @Grubenarbeiter für das aufmerksam machen!

 

Man nennt mich hier M, bin 35 Jahre alt und unsere Terrorzelle, inzwischen zum Terrorzwerg weitermutiert, ist ein Junge und inzwischen 2 1/2 Jahre.

 

Das erste Jahr war echt hart fürs Hobby und die Nerven insgesamt. Hauskauf im März 2016 und Renovierungsgroßalarm, zwei Monate später dann Geburt. Hätten wir gerne entzerrt, aber Natur und Hauskaufmarkt haben das halt nicht gewollt. 

Zwar sprang beim Hauskauf auch eine geräumiger Hobbykeller für mich bei heraus, da wurden die Sachen aber nur eingelagert und dann verstaubten sie monatelang. Im ersten Jahr war gar nicht dran zu denken und wir waren froh wenn wir die Tage (und die Nächte!) überstanden haben.

Inzwischen ist die Renovierung (weitgehend) abgeschlossen, der Kleine aus dem Gröbsten raus und in der Kita und meine Frau und ich beide berufstätig. Trotzdem ist irgendwie nie genug Zeit für alles da, irgendwo fehlt es immer. Entsprechend kocht das Hobby immer noch auf Sparflamme.

Als dann lllaaaaangsam mehr Zeit wiederkam erwachte auch die Hobbybegeisterung wieder. Erste erschreckende Erkenntnis: je weniger Zeit da ist aber je mehr Bock, desto größer ist der Kaufimpuls bei mir. Stunde Zeit für Malen hab ich kaum, Energie dafür noch seltener. Aber im Netz ne Box kaufen, das geht auch in zwei Minuten im Netz. Zeitoptimierte Glückhobbygefühle, nur langfristig ziemlich frustrierend, als der Pile of Shame immer weiter wuchs. 

Inzwischen geht das Basteln und Malen wieder besser, eine Stunde am Abend findet sich meistens, und der Berg wird auch wieder kleiner. Events und Termine sind immer noch schwieriger. Wobei das Schlimmste für mich eher freiheitsliebenden Menschen die "Abstimmeritis" zweiten Grades ist. Meine Frau und ich haben immer viel Wert auf persönlichen Freiraum gelegt und "ich bin am WE woanders unterwegs" war für beide immer ok. Ab Geburt wurde daraus: "Ich möchte gerne was machen, kannst Du da der Kleinen übernehmen?" Das war doof, und ab und an kam noch ne Kelle schlechtes Gewissen oben drauf wenn man mal ein eigenes Leben haben wollte. Der Partnerin gegenüber und dem Kleinen gegenüber.  

 

Hobbytechnisch besonders schön ist es, wenn man Familie und Hobby verbinden kann. Im Moment spielt der Kleine total gerne im Hobbykeller auf dem Teppich mit Würfeln und sortiert sie hin und her, während ich male  und mit Aufmerksamkeit und Kuscheln/Kitzeln bei Bedarf parat stehe. Das ist echt cool.

 

Neueste Entwicklung: ist, dass ich gestern mit meinem Chef gesprochen habe, ab nächsten Januar mache ich erstmal anderthalb Jahre eine drei-Tage Woche. Die Zeit mit Familie isses mir wert.

 

An alle ganz frischen Väter hier im Thread: es wird besser mit der Zeit, es gibt ein Leben nach dem (Kinder-)Geburt!

  • Like 7
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb M, just M:

 Erste erschreckende Erkenntnis: je weniger Zeit da ist aber je mehr Bock, desto größer ist der Kaufimpuls bei mir. Stunde Zeit für Malen hab ich kaum, Energie dafür noch seltener. Aber im Netz ne Box kaufen, das geht auch in zwei Minuten im Netz. Zeitoptimierte Glückhobbygefühle, nur langfristig ziemlich frustrierend, als der Pile of Shame immer weiter wuchs. 

 

Oh wie ich das verstehe.

 

Das schlimmste ist wenn du dann bei Aufräumen originalverpackte Sachen findest von den du gar nicht mehr wußtest, dass man sich die gekauft hat.

  • Like 6
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@M, just M

Ich arbeite auch nur Teilzeit (Mo-Do).

Die Zeit für die Familie ist es echt wert.

Und jetzt mit Nummer Zwei hab ich Freitags die Kleine, bis sie im Januar zur Tagesmutter geht. Und meine Frau kann in der Elternzeit Freitags schon wieder einen Tag arbeiten und dreht nicht am Rad :D

Und da ich Freitags eh frei habe mussten wir uns da nicht erst groß um eine Betreuung kümmern.

 

Deswegen: Solange die Kinder klein sind, ist Teilzeit echt viel Wert für Lebensqualität. Wer sich das finanziell leisten kann und die Zustimmung vom Arbeitgeber kriegt, dem kann ich das nur ans Herz legen.

 

Ändert aber aktuell nichts daran, dass ich 5 Uhr an Arbeitstagen aufstehe und daher abends nicht mehr noch den Kram fürs Hobby aufbauen und später wieder wegräumen will. :(

  • Like 6

"If it's my keen invention you'd like to destroy I'll withstand your best shot; I've got the right toy"
"How fine you look when dressed in rage. Your enemies are fortunate your condition is not permanent. And you're lucky too: red eyes suit so few."

WarLord - Wrath of the Savage North

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Minuten schrieb M, just M:

Erste erschreckende Erkenntnis: je weniger Zeit da ist aber je mehr Bock, desto größer ist der Kaufimpuls bei mir. Stunde Zeit für Malen hab ich kaum, Energie dafür noch seltener. Aber im Netz ne Box kaufen, das geht auch in zwei Minuten im Netz. Zeitoptimierte Glückhobbygefühle, nur langfristig ziemlich frustrierend, als der Pile of Shame immer weiter wuchs. 

 

 

Ohja, da kann ich ein Lied von singen....

 

vor 21 Minuten schrieb M, just M:

Neueste Entwicklung: ist, dass ich gestern mit meinem Chef gesprochen habe, ab nächsten Januar mache ich erstmal anderthalb Jahre eine drei-Tage Woche. Die Zeit mit Familie isses mir wert.

 

 

Ich hab Elternzeit genommen, jeden Montag frei für 3 Monate, das war der absolute Hammer. Würde ich sofort wieder machen, wenn da nicht die finanziellen Gründe dagegen sprechen würden.

 

 

 

Was uns im Club halt noch zusätzlich aufgefallen ist, wir sind eine Gemeinschaft, die sich eigentlich kaum noch erweitert oder verändert. Wir sind so ab Ende 20 Jahre alt, das Thema Eigenheim und Familie beschäftigt so gut wie alle, dementsprechend musste auch as Angebot vom Club angepasst werden, so gibt es jetzt einen Spieleabend in der Woche, da die meisten von uns am WE Zeit mit der Familie verbringen möchten.

  • Like 4

Helles Heerschau >>2024 << 2023 2022 2021 2020 

Bemalte Modelle 2024: 71! '23: 107! '22: 66!, '21: 190! '20: 80!, '19: 112!, '18: 171!, '17: 94! '16: 38! '15: 50! '14: 38! '13: 16! '12: 53! '11: 39! '10: 256! '09: 52! '08: 123! '07: 114! '06: 12! '05: 9! '04: 104!

 

 

Fordere viel von dir selbst und erwarte von anderen wenig, so bleibt dir mancher Ärger erspart! - Konfuzius

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Minuten schrieb M, just M:

Neueste Entwicklung: ist, dass ich gestern mit meinem Chef gesprochen habe, ab nächsten Januar mache ich erstmal anderthalb Jahre eine drei-Tage Woche. Die Zeit mit Familie isses mir wert.

 

Ich bin da etwas besser dran, eigentlich sogar sehr ideal:

Vor etwa 1,5 Jahren wurde unser Firmen-Standort geschlossen, eigentlich alle deutschen Standorte. Nein, die Firma war nicht pleite, sie ist eine der reichsten der Welt! Nur an Deutschland hat sie keinerlei Interesse mehr, weder als Markt noch als Produktionsstandort. Also mußten mehr oder weniger alle auf die Straße. Von damals in meiner Stadt noch 1700 Angestellten sind wohl jetzt noch 170 übrig...

Langer Rede kurzer Sinn: Ich war absolut unkündbar, und die Firma definitiv nicht pleite. Also mußten die mir ein verdammt gutes Angebot machen: 6 Jahre volles Gehalt, also bis zum Eintritt ins offizielle Rentenalter, und dann erst Rente. Bis dahin zähle ich als "Angestellter", muß aber nicht mehr arbeiten für mein Geld. Da bastel ich jetzt eben wieder... :ok:

  • Like 7

 

"Ich bin Isländer und nicht gewohnt, mich nach anderen zu richten." (Halldor Laxness in "Gerpla")

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb M, just M:

 Erste erschreckende Erkenntnis: je weniger Zeit da ist aber je mehr Bock, desto größer ist der Kaufimpuls bei mir. Stunde Zeit für Malen hab ich kaum, Energie dafür noch seltener. Aber im Netz ne Box kaufen, das geht auch in zwei Minuten im Netz. Zeitoptimierte Glückhobbygefühle, nur langfristig ziemlich frustrierend, als der Pile of Shame immer weiter wuchs

 

Als ehemaliger Einzelhandelskaufmann versuch ich ja nach Möglichkeit Käufe im Internet zu vermeiden... Allerdings wenn ich nach der Arbeit noch auf nen Sprung im Hobbyladen vorbei schaue, geh ich halt auch selten ohne Einkauf (und wenn es nur ein Reaper-Bones-Teil ist) wieder raus :P 

 

Und auf Messen und Cons wird dann ordentlich zugeschlagen :heul2:

 

vor 16 Minuten schrieb M, just M:

Das war doof, und ab und an kam noch ne Kelle schlechtes Gewissen oben drauf wenn man mal ein eigenes Leben haben wollte. Der Partnerin gegenüber und dem Kleinen gegenüber.  

 

Das kenn ich auch zu gut, meine Freundin und ich wechseln uns ja auch ab und jeder hat seine Freiräume, aber ich hab immer ein bisschen das Gefühl was zu verpassen, wenn die beiden am WE was unternehmen und ich mich zum Zocken treffe ...

 

vor 16 Minuten schrieb M, just M:

Im Moment spielt der Kleine total gerne im Hobbykeller auf dem Teppich mit Würfeln und sortiert sie hin und her, während ich male  und mit Aufmerksamkeit und Kuscheln/Kitzeln bei Bedarf parat stehe. Das ist echt cool.

 

ganz ehrlich, besorg dir einen Würfelturm ... Meine Tochter liebt ihn!! :wub: Ich hab ein "Bonbonglas" voll mit allen Möglichen Arten von Würfeln und Josephine hat einen riesige Freude die in den Turm zu werfen um sie dann klackernd wieder rauskommen zu sehen, damit kann sie sich ziemlich lange beschäftigen. :ok:

 

vor 16 Minuten schrieb M, just M:

Neueste Entwicklung: ist, dass ich gestern mit meinem Chef gesprochen habe, ab nächsten Januar mache ich erstmal anderthalb Jahre eine drei-Tage Woche. Die Zeit mit Familie isses mir wert.

 

Hätte ich auch gemacht, wenn das finanziell eine Option gewesen wäre! Genieß die Zeit! :ok:

 

vor 16 Minuten schrieb M, just M:

An alle ganz frischen Väter hier im Thread: es wird besser mit der Zeit, es gibt ein Leben nach dem (Kinder-)Geburt!

 

Naja wenn man paralell nicht mit Umzug, Hausbau, Renovierung etc. eingebunden ist hat man in der Anfangszeit theoretisch auch viel zeit, weil die Mäuse da noch viel schlafen!

 

vor 10 Minuten schrieb SvenRa:

Das schlimmste ist wenn du dann bei Aufräumen originalverpackte Sachen findest von den du gar nicht mehr wußtest, dass man sich die gekauft hat.

 

das ist sooo peinlich ... man darf sich das auch nicht anmerken lassen, wenn die Frau gerade daneben steht :P 

  • Like 3

Bemalte Minaturen 2014: 152 // 2015: 108 // 2016: 114 // 2017: 104 // 2018: 115 // 2019: 107 //

2020: 73 // 2021: 131 // 2022: 54 // 2023: 103  //

:chaos:   Hobby Bingo // Challenge 2024: Bemalt: 096 vs. Gekauft: 277    :chaos:

 Kodiaks Allerlei  IV //  Retro Sci-Fi // Warzone  //  AvP  //  Blood Bowl 

** Demokratie braucht keine Alternative **

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben schrieb Kodiak71:

Naja wenn man paralell nicht mit Umzug, Hausbau, Renovierung etc. eingebunden ist hat man in der Anfangszeit theoretisch auch viel zeit, weil die Mäuse da noch viel schlafen!

 

Auch das geht vorbei, und laß Dir ruhig von einem TT-Opi versichern: Selbst im Alter macht das Hobby wahnsinnigen Spaß, auch wenn man die Prioritäten vielleicht etwas anders legt...

  • Like 4

 

"Ich bin Isländer und nicht gewohnt, mich nach anderen zu richten." (Halldor Laxness in "Gerpla")

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.